Skip to main content

Wetter Winter 2020/2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Winterfinale oder Winterflop? Welche Richtung schlägt der Winter ein?

Vollwinter mit einem hochwinterlichen Charakter oder doch nur die Wintermöhre, die östlich an Deutschland angeleitet wird - und da gibt es auch noch die turbulente Grenzwetterlage. Maßgeblich für die weitere Wetterentwicklung ist ein Hoch auf dem Atlantik.

Showdown der Luftmassengrenze. Bis zum 6. Februar hält sich die Luftmassengrenze über Deutschland. Zwar zieht sich die kalte Luft kurzzeitig bis über die Küstenregionen zurück, doch zum 5. Februar verschärft sich die Luftmassengrenze wieder.

Frühlingshaft warmes Wetter über dem Süden, arktische Kaltluft über dem Norden

Kalte Luftmassen arktischen Ursprungs werden am 6. Februar über den Norden nach Süden geführt, was die Tageswerte nördlich der Linie von Köln und Dresden auf -5 bis +0 Grad absacken lassen kann. Ungewöhnlich mild bleibt es hingegen über dem Süden, wo mit Werten von +10 bis +15 Grad und mancherorts bis +17 Grad frühlingshaft milde Werte berechnet werden. Ist der Wettercharakter der Woche leicht unbeständig und phasenweise auch windig, so gewinnt der Wind und der Niederschlag am Wochenende an Intensität. Über dem Norden sind die Niederschläge - bis auf tiefere Lagen herab als Schnee zu erwarten. Mehr dazu: Wetter Februar 2021.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
An Spannung ist die kommende Wetterentwicklung kaum mehr zu überbieten. Die Luftmassengrenze hält sich noch für längere Zeit, bevor sich arktische Kaltluftmassen auf den Weg nach Deutschland machen und für heftige Reaktionen sorgen werden. Zweigeteilte Temperaturverhältnisse über Deutschland. Der Frost kann sich über dem Norden bis in den Februar hinein behaupten, z...
| M. Hoffmann
Turbulent und chaotisch endet das Wetter und geht im Februar geradewegs so weiter. Hinzukommt noch ein Polarwirbelsplit mit nachfolgendem Arctic Outbreak in Richtung Europa, was die Wetterlage über Deutschland nach dem 4. Februar komplett auf den Kopf stellen kann. Extremer Temperaturunterschied über Deutschland. Während es über der Mitte noch schneit und sich die Luf...
| M. Hoffmann
Turbulentes Wetter ist in Form einer Grenzwetterlage über Deutschland zu erwarten, die sich bis in den Februar hineinziehen wird. Nachfolgend machen sich Kaltluftmassen arktischen Ursprungs auf den Weg nach Deutschland und können unter bestimmten Voraussetzungen für eine hochwinterliche Wetterlage sorgen. Deutschland liegt aktuell im Einflussbereich einer Grenzwette...
| M. Hoffmann
Extreme Wetterbedingungen sind in den kommenden Tagen zu erwarten, die über dem Norden und der Mitte zu teils chaotischen Verhältnissen führen können. Über dem Süden steigt hingegen die Hochwassergefahr an. Nachfolgend zeigt sich ein Polarwirbelsplit, was über Deutschland zu weiteren turbulenten und chaotischen Wetterverhältnissen führen kann. Unwetterartige Wetterer...
| M. Hoffmann
Turbulentes Wetter mit einem erhöhten Potential unwetterartiger Wetterereignisse zeichnet sich ab. Anfang Februar wird es milder - ob überall, wird sich noch zeigen, währenddessen beginnt der Polarwirbel instabil zu werden und mit einem Polarwirbelsplit ist nach dem 5. Februar wieder alles offen. Chaotische Wetterverhältnisse werden in den kommenden Tagen bis in den Fe...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)