Fünfzig Tage nach Ostern ist Pfingsten. Und da Ostern vom Frühlingsvollmond abhängig gemacht wird, variiert der Zeitraum von Pfingsten von Mitte Mai bis in das erste Juni-Drittel hinein. Für viele bietet Pfingsten - auch dank der vielen Brückentage - die erste Gelegenheit für einen längeren Urlaub und somit ist für viele die Wetterentwicklung in diesem Zeitraum von besonderer Bedeutung.

Der Zeitraum wann Pfingsten stattfindet kann entscheidend sein

Ob das Wetter an Pfingsten warm oder unangenehm frischt ausfällt hängt also maßgeblich mit dem Zeitraum zusammen. Liegt Pfingsten im Zeitraum Mitte Mai, so findet hier häufiger die Wettersingularität der sog. Eisheiligen statt. Die Temperaturen können unangenehm frisch (teils unter +10 Grad) und der Wettercharakter unbeständig sein. Das ändert sich bis Ende Mai - aus statistischer Sicht - sehr häufig und nicht selten sind Ende Mai und Anfang Juni schon die ersten Sommertage bei Temperaturen von +25/+30 Grad zu genießen.

Schafskälte droht im Juni

Fällt Pfingsten hingegen in den Zeitraum der letzten Tage des ersten Juni-Drittels, so "droht" sich die nächste Wettersingularität der sog. Schafskälte bemerkbar zu machen, wo um den 11. Juni herum die Temperaturen nochmals bis an die +10 Grad Marke absinken können.

Aktuelle Witterungstrend, Wettertrend, Wetterprognosen und Wettervorhersagen für das Wetter Pfingsten:

Unterstützen Sie uns, teilen Sie uns!

Anzeige