Wetter Pfingsten 2022: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage: Unwetter an Pfingsten möglich

Kräftige Schauer und Gewitter mit erhöhtem Unwetterpotential an Pfingsten

Ein schwaches Tief drückt auf seiner Vorderseite schwül-warme Luftmassen nach Deutschland, was an Pfingsten die Schauer- und Gewitterneigung ansteigen lässt und zu einem erhöhten Unwetterpotential führen kann.

Über den Alpen, sowie über Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern können heute noch ein paar Regentropfen niedergehen. Sonst lockert die Bewölkung auf und mit einem trockenen und vielfach sonnigen Juni-Tag kann gerechnet werden. Die Temperaturen erreichen über dem Norden bei einem böigen Wind aus nördlichen Richtungen +15 bis +20 Grad. Südlich einer Linie von Münster und Berlin lässt der Wind nach und die Temperaturen erreichen +18 bis +24 Grad und über dem Süden sind bis +26 Grad möglich.

Von Süden ziehen Schauer und Gewitter auf

Der Freitag beginnt mit Sonnenschein, doch von Süden verdichten sich rasch die Wolken und sorgen südlich einer Linie von Münster und Berlin bis zum Nachmittag für die Eintrübung des Sonnenscheins. Zahlreiche Schauer sind zu erwarten, die nach Süden und Westen von Gewittern begleitet werden können. Örtlich können die Gewitter kräftiger ausfallen und mit Blitz- und Hagelschlag, sowie Starkregen und stürmischen Windböen für ein erhöhtes Unwetterpotential sorgen (Gewitterprognose). Weiter nach Norden bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken. Die Temperaturen erreichen +22 bis +26 Grad und örtlich bis +28 Grad. Mit einem Schauer können die Werte auf +15 bis +20 Grad absinken.

Weiterlesen: Wettervorhersage: Unwetter an Pfingsten möglich

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Pfingsten: Schwül-warmes Gewitterwetter

Schauer und Gewitter sorgen an Pfingsten für Abwechslung

Feucht-warme Luftmassen erreichen Deutschland und lassen von Süden her die Neigung zu Schauern und Gewittern zunehmen, die am Pfingstwochenende zu unwetterartigen Wetterereignissen führen können.

Schauerwetter. Der Regen über dem Süden von Deutschland zieht in der Nacht nach Osten ab und der Tag beginnt verbreitet sonnig und trocken. Zu den Nachmittagsstunden werden die Wolken über dem Norden und Süden dichter und ermöglichen so ein paar Regenschauer, die regional mit Gewitter einhergehen können (Gewitterradar), sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann gelegentlich böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen - je nach Sonnenscheindauer und Schauerentwicklung – Werte von +14 bis +18 Grad, bzw. sind über Baden-Württemberg und Bayern zwischen +20 bis +23 Grad und örtlich bis +25 Grad möglich.

Ein paar Schauer über dem Süden

Der Mittwoch verläuft bei wechselnder Bewölkung überwiegend sonnig und trocken. Die Ausnahme bildet die Alpenregion, wo hin und wieder ein paar Schauer möglich sind. Der Wind kommt überwiegend schwach aus nördlichen Richtungen und kann gelegentlich böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +16 bis +21 Grad und südlich einer Linie von Köln und Dresden sind bis +24 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter Pfingsten: Schwül-warmes Gewitterwetter

Wetter: Zu Pfingsten - Kräftige Schauer und Gewitter mit erhöhtem Unwetterpotential

Schwül-warmes und zu Unwettern neigendes Wetter an Pfingsten

Schwül-warme und labil geschichtete Luftmassen erreichen bis Pfingsten Deutschland und sorgen neben Schauern und Gewittern für ein regional ansteigendes Unwetterpotential.

Über dem Norden, sowie südlich einer Linie vom Schwarzwald und Dresden ist von der Sonne heute nicht viel zu sehen. Treten über dem Norden die Schauer nur sporadisch auf, so ist etwa südlich der Donau mit kräftigeren Schauern und Gewittern zu rechnen, sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung überwiegend trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann über Baden-Württemberg und Bayern böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und können über dem Südwesten bis +25 Grad erreichen.

Ein paar Schauer über dem Norden

Nördlich der Linie von Münster und Berlin ist am Mittwoch mit zeitweiligen Schauern zu rechnen, die in der ersten Tageshälfte nennenswert ausfallen und in der zweiten Hälfte nachlassen. Über dem Süden sind es die Alpen, wo ein paar Schauer und örtliche Gewitter niedergehen können, sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken und überwiegend sonnig. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +14 bis +18 Grad und steigen nach Süden auf bis +25 Grad an.

Weiterlesen: Wetter: Zu Pfingsten - Kräftige Schauer und Gewitter mit erhöhtem Unwetterpotential

Wettervorhersage: Ansteigendes Unwetterpotential an Pfingsten

Feucht-warme Luftmassen lassen das Unwetterpotential zu Pfingsten ansteigen

Die Grundströmung dreht vor Pfingsten auf südwestliche Richtungen und führt warme, feuchte und labil geschichtete Luftmassen nach Deutschland, was das Gewitter- und Unwetterpotential ansteigen lassen kann.

Unbeständig. Bei wechselnder bis starker Bewölkung kommt es heute über dem Nordosten und Osten zu gelegentlichen Schauern, die über dem östlichen Mittelgebirgsraum sowie über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern nennenswert ausfallen können. Weiter nach Westen und Süden bleibt es verbreitet trocken und zum Nachmittag zunehmend sonnig. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad und über dem Süden bis +20 Grad.

Schauerwetter

Über dem Süden und Nordosten halten sich am Dienstag dichte Wolkenfelder und trüben den Sonnenschein überwiegen ein. Im Schwerpunkt über den Mittelgebirgen, sowie im Stau der Alpen sind Schauer und regionale Gewitter zu erwarten, sonst bleibt es überwiegend trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Schauernähe stark böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen in Schauernähe +14 bis +18 Grad, sonst sind +18 bis +24 Grad möglich.

Weiterlesen: Wettervorhersage: Ansteigendes Unwetterpotential an Pfingsten


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +10,3 +2,4 +1,2 355 l/m² - extrem zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns