Skip to main content

Wetter: Der Reihenfolge nach - Frühsommer, Sommer, Gewitter und ein Wetterwechsel

| M. Hoffmann

Der Sommer macht sich bis Anfang Mai mit einem markanten Temperatursprung bemerkbar. Doch noch bevor sich der Sommer stabilisieren kann, sorgt eine weitere Störung für einen Wetterwechsel.

Ein sommerlich warmer Auftakt in den Mai
Ein sommerlich warmer Auftakt in den Mai

Ein paar Schauer sind heute nördlich einer Linie von Köln und Berlin zu erwarten, deren Intensität über dem Norden von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, und Schleswig-Holstein kräftiger ausfallen und örtlich von Gewittern begleitet werden kann (Gewitterradar). Weiter nach Süden und Osten kommt bei auflockernder Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein und mit nennenswertem Niederschlag ist nicht zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +16 bis +22 Grad ein.

Schauer über dem Westen

Westlich einer Linie von Rostock und Stuttgart kann am Samstag und Sonntag mit gelegentlichen Schauern und örtlichen Gewittern gerechnet werden. Zwischendurch sind zwar sonnige Momente möglich, doch überwiegen die Wolken. Weiter nach Osten ist nur mit vereinzelten Schauern zu rechnen. Über Teilen von Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern ist längerer Sonnenschein möglich. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +20 bis +24 Grad ein. In Schauernähe kühlt es auf bis +17 Grad ab.

Gewittriges Sommerwetter

Am Montag und Dienstag ziehen westlich einer Linie von Hamburg und Stuttgart immer wieder Schauer von Süd nach Nord und sorgen für einen unbeständigen Wettercharakter. Insbesondere zu den Nachmittagsstunden kann auch mit örtlichen Gewittern gerechnet werden. Häufiger kommt die Sonne zum Vorschein, was über den östlichen Landesteilen von einem nahezu blauen Himmel der Fall sein kann. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +20 bis +25 Grad und über dem Osten auf sommerliche +27 Grad ein. In Schauernähe kann es vorübergehend auf bis +17 Grad abkühlen.

Der Mai startet sommerlich

Am 1. Mai (Mi.) zeigt sich bei aufgelockerter Bewölkung verbreitet die Sonne. Zum Nachmittag können über dem Westen ein paar Quellwolken hochschießen und für ein paar Gewitter sorgen. Sonst bleibt es trocken. Der Wind frischt aus östlichen Richtungen kommend etwas auf und die Temperaturen erreichen mit +22 bis +27 Grad verbreitet sommerliche Werte. Mancherorts können bis +29 Grad möglich sein.

Wetterwechsel - kräftige Schauer und Gewitter

Ein Tief dehnt sich am 2. und 3. Mai (Do. und Fr.) über Deutschland aus und sorgt bei starker Bewölkung für zeitweilige Schauer und Gewitter, welcher am Donnerstag kräftiger und örtlich unwetterartig ausfallen können. Am Freitag verlagert sich die Schauertätigkeit weiter nach Osten und zum Abend kann über dem Westen die Sonne zum Vorschein kommen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Gewitternähe stark böig auffrischen. Die Temperaturen gehen mit +16 bis +22 Grad und in Schauernähe mit bis +14 Grad etwas zurück.

Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des europäischen Vorhersage-Modells
Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des europäischen Vorhersage-Modells © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Nächste Aktualisierung

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)