Wetter August 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

So war das Wetter im August 2021: Durchschnittlich warm, zu nass und zu dunkel

Abwechslungsreiches Augustwetter
Abwechslungsreiches Augustwetter

Beständig unbeständig war in unseren Wetterprognosen für den August häufiger zu lesen. Und das war er auch: wenig beständig und immer wieder für Überraschungen gut und sein Spektrum reichte vom Sommer bis in den Herbst und Unwetter gab es auch.

Anzeige

Tiefdrucksysteme zwischen England und Skandinavien sorgten im August 2021 für eine eingefahrene Wetterlage, die wir gerne als Erhaltungsneigung klassifizieren. Immer wieder konnte sich die Wetterlage erneuern und einem zaghaften sommerlichen Vorstoß zügig einen Dämpfer verpassen.

Die Temperaturen

Sommerliche Phasen gab es im August, keine Frage und der höchste Wert wurde mit hochsommerlichen Werten am 15. August mit +33,2 Grad über Regensburg (Bayern) registriert. Doch anders als im August 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 gab es in diesem Jahr keine Wüstentage von mehr als +35 Grad. Die Temperaturen waren aus Sicht der Natur - und sicherlich einiger Menschen - eine Wohltat.

Dass es mit dem August dann schon auf den Herbst zugehen kann, zeigte sich in der letzten Dekade, als sich ein Tief ablöste und in Form eines Störimpulses über Deutschland verweilte und für länger andauernde Regenphasen sorgte. Mit einer nördlichen Grundströmung gelangten so kühlere Luftmassen nach Deutschland und so kam es, dass in der Nacht auf den 25. August mit +1,9 Grad über Deutschneudorf-Brüderwiese (Sachsen) der tiefste Wert registriert wurde.

Am Ende dann nur durchschnittlich

Am Ende brachte es der August auf eine durchschnittliche Temperatur von +16,46 Grad und war gegenüber dem vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 um -0,06 Grad minimal zu kühl. Normale Monate werden mit einem, Abweichspektrum von -0,5 bis +0,5 Grad definiert und so war der August absolut durchschnittlich. Es kommt selten vor, dass ein Monat mal exakt die Null erreicht - insofern ist das etwas Besonderes. Im Vergleich zum Durchschnittswert der - wärmeren - Jahre von 1991 und 2020 war das Wetter im August 2021 mit einer Abweichung von -1,4 Grad deutlich zu kalt.

Weiterlesen: So war das Wetter im August 2021: Durchschnittlich warm, zu nass und zu dunkel

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter August 2021 - aktuelle Wettervorhersage: Ein Tief dreht sich über Deutschland ein

Regnerisch endet das Wetter im August 2021
Regnerisch endet das Wetter im August 2021

Das Wetter bis Ende August ist nicht gerade als klassisches Badewetter zu bewerten. Mit vielen Schauern, die sich zum Wochenende intensiveren und sich zu Dauerregen weiterentwickeln können, empfiehlt sich eher eine gemütliche Buchlektüre auf dem Sofa.

Unbeständiges Augustwetter. Die Wolken sind in der Nacht zahlreicher geworden und über Baden-Württemberg und Bayern schlängelt sich bis zum Nachmittag ein Niederschlagsband in Richtung der Alpen. Der Wind kommt böig und kräftig aus nördlichen Richtungen und kann über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee zu stürmischen Windböen führen (Windprognose). Der Wind treibt weitere Wolkenfelder über Deutschland hinweg, die mit zeitweiligen Schauern für Abwechslung sorgen können. Zwischen den Schauern sind auch immer wieder sonnige Abschnitte möglich. Die Temperaturen erreichen +15 bis +20 Grad und in Schauernähe gehen die Werte auf bis +12 Grad zurück.

Über dem Süden frühherbstliches Augustwetter

Ein Tiefdrucksystem dreht sich am 27. und 28. August (Fr. und Sa.) von Osten über Deutschland ein und sorgt bei starker bis wechselnder Bewölkung für eine rege Schaueraktivität, die in ihrer Intensität regional unterschiedlich ausfallen können. Zwischen den Schauern sind - meist kurze - sonnige Abschnitte möglich. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen sind - wegen der Drehrichtung des Tiefdrucksystems gegen den Uhrzeigersinn - zweigeteilt. Über dem Norden können +18 bis +24 Grad erwartet werden, sonst sind es +15 bis +20 Grad und setzt sich ein kräftiger Schauer durch, so können die Werte regional auf bis +12 Grad absinken, was im Schwerpunkt über Baden-Württemberg und Bayern der Fall sein kann.

Weiterlesen: Wetter August 2021 - aktuelle Wettervorhersage: Ein Tief dreht sich über Deutschland ein

Wettervorhersage August 2021: Das Wochenende fällt ins Wasser

Trübe Wetteraussichten
Trübe Wetteraussichten

Wer den Spätsommer mag, sollte den Mittwoch genießen und es sich anschließend gemütlich machen. Der Süden bekommt einen Vorgeschmack auf den Herbst und das Wochenende fällt ins Wasser.

Neblig trüb. Mancherorts beginnt der 25. August (Mi.) mit Nebel, der sich rasch auflöst und südlich einer Linie von Köln und Dresden die Sonne zum Vorschein bringt. Weiter nach Norden ziehen Wolkenfelder auf und trüben den Sonnenschein weitgehend ein (Wolkenradar). Über Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin sind ab den Nachmittagsstunden ein paar Schauer möglich, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt über der Südhälfte schwach aus nördlichen Richtungen und frischt über der Nordhälfte böig auf. Über den Küsten von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind stürmische Windböen nicht auszuschließen (Windprognose)Die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und mit einer längeren Sonnenscheindauer sind bis +25 Grad möglich.

Mehr Wolken, gelegentliche Schauer

Die Bewölkung nimmt am 26. August (Do.) zu und kann den Sonnenschein phasenweise eintrüben, was über den Regionen östlich der Linie von Hamburg und dem Bayerischen Wald und über dem Voralpenland besser gelingt, als über dem Rest von Deutschland. Bereits in der Nacht setzt sich ein Niederschlagsband über die südlichen Landesteile durch und am Tage muss mit zeitweiligen Schauern gerechnet werden, deren Schwerpunkt östlich der Linie von Hamburg und München zu finden sein wird. Die Temperaturen pendeln sich bei einem stark böigen Wind aus nördlichen Richtungen auf +14 bis +18 Grad ein und mit einer längeren Sonnenscheindauer sind bis +20 Grad möglich.

Weiterlesen: Wettervorhersage August 2021: Das Wochenende fällt ins Wasser

Wetter August 2021: Auf den Spätsommer wartet man in dieser Woche vergeblich

Weiterhin unbeständiges Augustwetter
Weiterhin unbeständiges Augustwetter

Fast spätsommerlich, bevor ab der zweiten Wochenhälfte ein Tief von Norden nach Süden austrogt und das Wetter über Deutschland dominiert.

Südlich der Linie vom Bodensee und Berlin beginnt der 24. August mit vielen Wolken und über dem Bayerischen Wald ist der eine oder andere Regentropfen nicht ausgeschlossen. Weiter nach Norden und Westen zeigt sich häufiger die Sonne, wobei diese zum Nachmittag von Norden eingetrübt wird. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Ganz anders über Baden-Württemberg und Bayern, wo zum Nachmittag ein paar lokale - meist leichte - Schauer nicht auszuschließen sind. Der Wind kommt böig aus nordöstlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +16 bis +21 Grad und mit einer längeren Sonnenscheindauer sind bis +23 Grad möglich.

Viel Sonnenschein und ein paar Wolken

Den 25. August (Mi.) könnte man als spätsommerlich durchgehen lassen. Verbreitet scheint die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel, doch zum Nachmittag schieben sich immer wieder Wolkenfelder vor die Sonne. Über Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin sind vom späten Nachmittag an geringfügige Niederschläge nicht auszuschließen, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und kann nördlich der Linie von Köln und Dresden böig auffrischen. An den Küstenregionen von Nord- und Ostsee sind stürmische Windböen möglich. Die Temperaturen erreichen +18 bis +24 Grad.

Weiterlesen: Wetter August 2021: Auf den Spätsommer wartet man in dieser Woche vergeblich


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns