Ein Omegahoch sorgt in den kommenden Tagen für hitzige Temperaturwerte, bevor zum Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg und Bayern eine Tiefdruckstörung Deutschland erreicht. Viel hängt in der weiteren Wetterentwicklung davon ab, ob sich das Hoch darüber hinaus wieder stabilisieren kann.

Wechselwetter im August
Wechselwetter im August

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Der Sommer dreht im Juli nun richtig auf und lässt nach einer länger andauernden kühlen Temperaturphase das Temperaturniveau kräftig ansteigen. Mit viel Sonnenschein und zunächst wenig Niederschlag erreichen die Temperaturen im Verlauf der Woche verbreitet +29 bis +34 Grad und örtlich bis +38 Grad. Über den westlich gelegenen Ballungsgebieten kann unter bestimmten Voraussetzungen die +40 Grad anvisiert werden und in den Nächten nimmt die Anzahl der Städte mit tropischen Nächten zu, bei der die Tiefstwerte nicht mehr unter die +20 Grad Marke absinken können. Belastend ist die Hitze vor allem für ältere und jüngere Menschen.

Anzeige

Am Freitag - passend zum Ferienbeginn in Baden-Württemberg und Bayern - setzt sich ein schwacher Tiefdruckausläufer durch und führt schwül-warme Luftmassen nach Deutschland, welche zudem noch labil geschichtet sind. Die Folge daraus sind kräftige Schauer und Gewitter, welche im Schwerpunkt über den südlichen und östlichen Landesteilen wüten und für ein örtlich erhöhtes Unwetterpotential sorgen können. Am Samstag können die Schauer entlang der Alpen kräftiger und länger andauernd ausfallen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Keine - nachhaltig - stabilen Wetterverhältnisse

Der Sommer 2019 ist geprägt von zu warmen Temperaturen und einem durchwachsenen Wettercharakter, wenngleich das Niederschlagsniveau bislang deutlich negativ ist. Und so ist es auch in dieser Woche. Von der Mittelmeerregion bis über Skandinavien baut sich im Verlauf der Woche ein Hochdrucksystem auf und versucht sich zu stabilisieren. Doch die Tiefdruckaktivität auf dem Atlantik rückt zum Wochenende näher an Mitteleuropa heran und beeinflust das Wetter zum Ferienbeginn. Ob es sich dabei um einen nachhaltigen Wetterumschwung handelt, oder nur um eine vorüberziehende Störung hängt stark von der Ausgestaltung des Hochdrucksystems ab.

Weiterlesen: Wetter August 2019 aktuelle Wetterprognose vom 22.07.2019 - Sommerwetter im August?

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Heißes Sommerwetter. Ein Omegahoch sorgt in den kommenden Tagen für hitzige Temperaturwerte und tropische Nächte. Ob sich das Omegahoch aber bis in den August 2019 wird behaupten können, ist noch mit vielen Fragezeichen zu versehen - wahrscheinlicher ist eine andere Wetterentwicklung.

Heißes Sommerwetter - doch der Wettertrend für den August sieht anders aus
Heißes Sommerwetter - doch der Wettertrend für den August sieht anders aus

Sommerlich heiße Werte sind in der kommenden Woche zu erwarten. Die Temperaturen erreichen bis zur Wochenmitte verbreitet +30 bis +35 Grad und können über den westlich gelegenen Ballungsgebieten (Köln, Düsseldorf, Bochum usw.) die +40 Grad Marke anvisieren. In den Nächten sinken die Werte ab Montag in den Städten kaum mehr unter die +20 Grad Marke ab und so ist verbreitet mit tropischen Nächten zu rechnen.

Bis es aber soweit ist, sind am Samstag noch kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten, welche sich von Nordwest nach Ost im Tagesverlauf ausdehnen und zu den späten Nachmittags- und Abendstunden den Osten und Süden erreichen. Örtlich ist mit einem erhöhten Unwetterpotential zu rechnen (Gewitterradar). Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Heißes Sommerwetter

Tiefer Luftdruck auf dem Atlantik sorgt im Zusammenspiel mit einem Hoch über Mitteleuropa für die Zuführung der warmen Luftmassen, deren Höhepunkt zur Wochenmitte erreicht sein sollte. Die größte Hitze aber wird westlich von Deutschland - über Frankreich und Spanien - nach Norden geführt. Dort können verbreitet die +40 Grad überschritten werden. Aber auch über Belgien wird es mit bis +39 Grad außergewöhnlich heiß. Die höchste in Deutschland gemessene Temperatur seit der Wetteraufzeichnungen aus dem Jahre 1881 wurde mit +40,3 Grad im Jahr 2015 registriert.

Weiterlesen: Wetter August 2019 aktuelle Wetterprognose vom 20.07.2019 - Temperatursturz Anfang August?

Ein Hoch strebt in den kommenden Tagen nach Norden auf und festigt seine Position über Skandinavien. Über Deutschland, Österreich und der Schweiz hat das hochsommerliche Wetterverhältnisse zur Folge. Ende der kommenden Woche könnte eine Umstrukturierung für turbulente Wetterlagen sorgen.

Der Hochsommer im August hat noch viele Fragezeichen
Der Hochsommer im August hat noch viele Fragezeichen

Warm werden die kommenden Tage, doch zeitgleich gelangen aus südwestlichen Richtungen zunehmend feuchtere Luftmassen nach Deutschland geführt, was die Neigung zu Schauern und Gewittern ansteigen lassen kann. Bis zum Samstag intensivieren sich die Schauer und Gewitter und können in der Nacht auf Sonntag über manchen Regionen unwetterartig ausfallen.

Der Wind dreht zum Sonntag auf westliche Richtungen und führt kurzzeitig etwas frischere Luftmassen nach Deutschland. Doch zum Start in die neue Woche sind bereits wieder +25 bis +30 Grad und örtlich bis +34 Grad möglich. Die Niederschlagsneigung nimmt ab und die Sonnenscheindauer zu. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Hoher Luftdruck sorgt für hochsommerliche Wetterverhältnisse

Am Wochenende beginnt der Aufbau von hohem Luftdruck von der Mittelmeerregion in Richtung Skandinavien, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem Rückgang der Niederschlagsneigung und einem Anstieg der Temperaturen sorgt.

Die Tiefdrucksysteme werden frühzeitig auf dem Atlantik blockiert und ziehen nach Norden in Richtung europäischen Nordmeer ab. Im Verbund der beiden Wettersysteme werden aus Afrika über Spanien und Frankreich sehr heiße Luftmassen nach Norden geführt. Die Stabilität des Hochdrucksystems ist für die Wetterentwicklung Anfang August von großer Bedeutung.

Weiterlesen: Wetter August 2019 aktuelle Wetterprognose vom 18.07.2019 - Hitze-Phase kündigt sich an, doch...

Das Wetter im Sommer 2019 steht vor einer Entscheidenden Entwicklung und vielen fällt und steht mit einer Hochdruckentwicklung über Skandinavien. Vorerst aber ist bis weit in die letzte Juli-Dekade hinein mit einer hochsommerlich warmen Temperaturentwicklung zu rechnen.

Hochsommer oder setzt sich der durchwachsene Wettercharakter durch?
Hochsommer Anfang August oder setzt sich der durchwachsene Wettercharakter durch?

Die Temperaturen steigen in den kommenden Tagen aus südlichen Richtungen an und können zum Wochenende verbreitet +24 bis +28 Grad und mancherorts auch die +30 Grad Marke überschreiten. Gleichzeitig nimmt die Schwüle zu und sorgt für eine ansteigende Schauer- und Gewitterneigung.

Der Höhepunkt der Gewitteraktivität kann zum Freitag und Samstag erwartet werden. Zudem steigt das Potential unwetterartiger Wetterereignisse an, bevor sich der Wettercharakter zum Sonntag wieder beruhigen kann. Die Temperaturen verbleiben in einem überwiegend sommerlich warmen Bereich. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter August 2019 aktuelle Wetterprognose vom 16.07.2019 - Hochsommer oder Westwetterlage?

Wie stehen die Chancen einer stabilen Entwicklung der Großwetterlage zu den Hundstagen, welche somit den August nachhaltig prägen könnten - oder bleibt der durchwachsene und gemäßigt warme Wettercharakter erhalten?

Setzt sich Anfang August eine hochsommerliche Großwetterlage durch?
Setzt sich Anfang August eine hochsommerliche Großwetterlage durch?

Deutschland liegt in den kommenden Tagen im Einflussbereich einer schwachgradientigen Grundströmung. Anfangs kommt der Wind noch aus nördlichen Richtungen und führt kühlere Luftmassen - vor allem über Norddeutschland - über das Land. Ab Dienstag schwächt sich der Wind ab und dreht auf südliche Richtungen, was die Tageswerte - auch über dem Norden - ansteigen lassen kann.

Berechnet werden am Montag über dem Norden Tageswerte von +15 bis +20 Grad und über dem Süden von +20 bis +25 Grad. Am Freitag sind verbreitet +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad möglich. Zudem steigt die Neigung zu kräftigen Schauern und Gewittern an und örtlich sind unwetterartige Wetterereignisse möglich. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter August 2019 aktuelle Wetterprognose vom 14.07.2019 - Welche Chancen hat der Hochsommer zu...