Skip to main content

Wetter April 2024 - Wetterprognose und Wettervorhersage

So war das Wetter im April 2024 - erheblich zu warm, etwas zu nass, bei einer normalen Sonnenscheindauer

| M. Hoffmann

Spektakuläres Wetter im April 2024. Von einer sommerlichen bis hochsommerlichen Witterung bis hin zu spätwinterlichen Wettererscheinungen und chaotischen Witterungsverhältnissen konnte alles geboten werden, was einen April ausmacht. Am Ende aber war der April vor allem eines - erheblich zu warm.

Welche Richtung schlägt das Wetter im Juni ein - weitere Unwetter oder Sommerwetter?

Nach einem rekordwarmen Februar und März begann auch der April ungewöhnlich warm und konnte mancherorts für den ersten Hochsommertag des Jahres sorgen.

Rekordverdächtig waren die Temperaturen bis Mitte April, bevor ein markanter Wetterumschwung eine sommerliche Witterung beendete und den April - mit seinem gesamten Spektrum - zur Geltung hat kommen lassen. Zum Ende hin konnten ungewöhnliche Neuschneemengen registriert werden, was dazu führte, dass ab den höheren mittleren Lagen die Skilifte nochmals öffnen konnten. Von Hochsommer bis Spätwinter - ein Aprilwetter, was sich hat sehen lassen können.

Daten und Fakten Wetter April 2024

Temperatur

  • Durchschnittstemperatur: +10,5 Grad
  • Abweichung 1961 und 1990: +2,72 Grad
  • Abweichung 1991 und 2020: +1,12 Grad

Regen

  • Durchschnittliche Niederschlagsmenge:
    66,1 l/m²
  • Sollwert: 58 l/m²
  • Prozentuale Sollerfüllung: 116,7 Prozent

Sonne

  • Durchschnittliche Sonnenscheindauer: 151,2 Stunden
  • Sollwert: 154 Stunden
  • Prozentuale Sollerfüllung: 97,7 Prozent

Die Temperaturen

Der April begann verbreitet mit sommerlichen Temperaturen, deren Höhepunkt mit +30,1 Grad am 6. April 2024 in Ohlsbach (Baden-Württemberg) registriert werden konnte. Aber auch sonst konnten über vielen Regionen Werte bis knapp an die +30 Grad-Marke heran gemessen werden. Signifikant war auch der Schub an Wärme zum Monatsende, wo mit +29,5 Grad über Manschnow (Brandenburg) am 30. April fast nochmals hochsommerliche Werte gemessen werden konnten.

Die sommerliche Wärme konnte sich mit Werten von über +25 Grad erstaunlich lange halten. Erst zur Mitte des Monats konnte ein markanter Wetterwechsel für einen regelrechten Temperatursturz sorgen. Waren am 14. April noch sommerliche +27,7 Grad registriert werden, so wurden keine sieben Tage später die Skilifte in den höheren Lagen wieder geöffnet. Bei Temperaturen von +3 bis +12 Grad gab es dann auch über tieferen Lagen Schneeregen- und Graupelschauer zu bestaunen. Mancherorts konnten kräftige Graupelgewitter für chaotische Verhältnisse sorgen. Die tiefste Temperatur wurde abseits der Gebirge am 23. April mit -8,8 Grad über Deutschneudorf-Brüderwiese (Sachsen) gemessen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wettervorhersage: Der April verabschiedet sich sommerlich

| M. Hoffmann
Eine dritte Trogwelle dehnt sich heute über Deutschland aus und sorgt auch am 25. April (Do.) für einen unbeständigen und vergleichsweise kühlen Wettercharakter. So ist an beiden Tagen mit zahlreichen Schauern unterschiedlichster Intensität und Dauer zu rechnen. Mancherorts kann sich mit entsprechender Dynamik auch Graupel unter die Schauer mischen, andernorts können kurze Gewitter möglich sein (Gewitterradar). Die Temperaturen pendeln sich auf +5 bis +10 Grad ein und könn...

Aprilwetter: Temperatursprung zum Wochenende - Aus Frühling wird Frühsommer

| M. Hoffmann
Mit weiterem Niederschlag ist heute südlich der Donau zu rechnen. Weiter nach Norden trocknet es ab, bevor zum Nachmittag über Teilen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erneut Schauer für Abwechslung sorgen können. Zwischendurch lockert die Bewölkung auf und ermöglicht so ein paar sonnige Momente. Die Temperaturen erreichen +5 bis +10 Grad und mit Sonnenschein können bis +12 Grad möglich sein. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen. ...

Wetter im April - der Frühling macht sich wieder bemerkbar

| M. Hoffmann
Südlich einer Linie vom Schwarzwald und Nürnberg zeigt sich der Himmel heute überwiegend von Wolken verhangen, doch ist lediglich entlang der Alpen mit etwas Niederschlag zu rechnen, sonst bleibt es trocken. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und die sonnigen Anteile mehren sich. Zwischendurch ist immer wieder einmal ein Schauer möglich, doch nennenswert werden diese nicht mehr zu erwarten sein. Der Wind kommt schwach aus nordöstlichen Richtungen und die Temperat...

Wetter: Schnee- und Graupelschauer - zum Ende der Woche kommt der Frühling

| M. Hoffmann
Ein kleinräumiges Tiefdruckgebiet hat sich heute Nacht über der Südhälfte eingedreht und wird im Tagesverlauf im Schwerpunkt über Baden-Württemberg und Bayern für weiteren Niederschlag sorgen können. Mit sonnigen Momenten ist kaum zu rechnen und wenn doch, so kann das entlang eines Streifens zwischen der Bodenseeregion und Nürnberg der Fall sein. Bei Temperaturen um die +5 Grad-Marke herum schwankend, kann der Niederschlag bis auf tiefere Lagen herab von Graupel oder Schne...

Wettervorhersage: Winterwetter ab den höheren mittleren Lagen - der April macht, was er will

| M. Hoffmann
Der Trog vom Freitag zieht am Wochenende über Deutschland weiter nach Süden und verliert in diesem Prozess an Dynamik. Häufiger lockert die Bewölkung auf und es ergibt sich die Chance auf kurze sonnige Momente. Schauer sind auch zu erwarten, doch konzentrieren diese sich am 20. April (Sa.) über dem Westen und Süden und am 21. April (So.) mehr südlich einer Linie von Köln und dem Saarland. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus überwiegend nördlichen Richtungen und lässt die ...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)