Das Hochdrucksystem hält sich über dem Süden, so dass der Wetterwechsel sich von Norden her nur zögerlich durchsetzt. Doch bis zum Donnerstag wird es in ganz Deutschland kühler und unbeständiger werden können.

Die Ausläufer eines Tiefdrucksystems überqueren am heutigen 23. April Deutschland und sorgen im Schwerpunkt südlich der Linie vom Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg für länger andauernde Niederschläge, welche örtlich auch mit Gewitter durchsetzt sein können. Zum Nachmittag lockert die Bewölkung weiter nach Norden auf und häufiger kommt die Aprilsonne zum Vorschein. Der Wind frischt stark bis mäßig auf und kommt aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +15 bis +20 Grad, sonst sind +17 bis +23 Grad zu erwarten.

Weiterlesen: Wetter April 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 23.04.2018 - Unbeständiges Aprilwetter und von...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Der Wetterwechsel setzt sich in den kommenden Stunden langsam von Nord nach Süd durch und sorgt bis zur Wochenmitte für eine Abkühlung und einem unbeständigen und windigen Wettercharakter. In der Übergangsphase sind teils kräftige Schauer und Gewitter möglich.

Von Westen ziehen heute Quellwolken auf und sorgen schon zu den Nachmittagsstunden für Schauer und Gewitter, welcher zum späten Nachmittag und Abend ihren Schwerpunkt über dem Norden und über den Alpen haben können. Die Gewitter können mitunter kräftiger ausfallen. Über Baden-Württemberg und Bayern kann es noch weitgehend trocken bleiben. Der schwache Wind dreht auf südliche Richtungen und kann in Schauer- und Gewitternähe böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +23 bis +27 Grad und können über Den Küstenregionen mit +18 bis +23 Grad etwas darunter und über dem Westen mit bis +29 Grad etwas darüber liegen.

Weiterlesen: Wetter April 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 22.04.2018 - Ein Tiefdrucksystem über Skandinavien...

Noch ist der Wettercharakter sommerlich. Doch mit einer Verlagerung eines Tiefdrucksystems in Richtung Skandinavien wird ein Wetterwechsel in Gang gesetzt, welcher das Wetter in der kommenden Aprilwoche beeinflussen kann.

Der 21. April beginnt verbreitet sonnig, bevor zu den Nachmittagsstunden über den Mittelgebirgen und entlang der Alpen Quellwolken aufziehen und für lokale Schauer und Gewitter sorgen können. Verbreitet bleibt es aber trocken und insbesondere nördlich der Linie von Köln und Dresden kann nahezu ungehindert die Aprilsonne zum Vorschein kommen. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und kann über dem Norden mit +17 bis +23 Grad für etwas frischere Temperaturen sorgen, während die Werte über dem Süden mit +23 bis +27 Grad und örtlich nochmals bis +30 Grad sommerlich warm bleiben können.

Weiterlesen: Wetter April 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 21.04.2018 - Das Aprilwetter wird unbeständiger...

Ein Tiefdrucksystem nähert sich England und kündigt mit feuchter werdenden Luftmassen ab dem Wochenende einen Wetterwechsel an. Bis dahin bleibt es aber noch vielfach sonnig und sommerlich warm - auch der erste Hitzetag könne mit Erreichen der +30 Grad Marke möglich sein.

Der Freitag zeigt sich heute weitgehend sonnig. Zum Nachmittag können örtlich ein paar Wolkenfelder die Aprilsonne etwas eintrüben, es bleibt aber trocken. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen und kann über Mecklenburg-Vorpommern in Küstennähe böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen sommerlich warme +24 bis +28 Grad und örtlich kann mit Erreichen der +30 Grad Marke auf der erste Hitzetag im April 2018 erreicht werden.

Weiterlesen: Wetter April 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 20.04.2018 - Die 30 Grad Marke kann erreicht...

Der sommerlich warme Wettercharakter hält im April noch bis einschließlich Sonntag an. Anschließend sorgt eine Umstellung der Großwetterlage für einen markanten Wetterwechsel.

Zwischen dem 19. und 20. April liegt ein Hochdrucksystem über Deutschland und sorgt verbreitet für Sonnenschein, welcher zeitweilig von vorüberziehenden Wolkenfeldern etwas eingetrübt werden kann. Niederschläge sind aber bis einschließlich Freitagabend nicht zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen am Freitag auf +24 bis +28 Grad an und örtlich kann mit überspringen der +30 Grad Marke der erste Hitzetag im April 2018 erreicht werden.

Weiterlesen: Wetter April 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 19.04.2018 - Zunächst sommerlich warm,...