Wettervorhersage für Weihnachten, Ostern und Pfingsten

Ein Hochdrucksystem über Skandinavien beeinflusst über Pfingsten 2018 das Wetter über Deutschland. Die anfänglichen Schauer und Gewitter klingen über die Feiertage weiter ab und die Temperaturen steigen weiter an.

Am heutigen Freitag ziehen über dem Norden gelegentlich Wolkenfelder vorüber, hinterlassen aber nur wenig Niederschlag. Weiter nach Süden lockert die Bewölkung weiter auf und entlang des Alpenrandes sind noch Schauer und Gewitter zu erwarten, sonst trocknet es mehr und mehr ab. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen steigen auf +14 bis +18 Grad und können über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg auch bis +22 Grad erreichen.

Weiterlesen: Wetter Pfingsten 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 18.05.2018 - Über dem Süden Schauer und...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Die Temperaturen steigen zu Pfingsten weiter an, doch bleibt es über dem Süden häufiger stark bis wechselnd bewölkt und immer wieder ist mit Schauern und Gewittern zu rechnen.

Etwa östlich der Linie von Stuttgart und Berlin bleibt es heute die meiste Zeit über stark bewölkt und hin und wieder kann mit etwas Niederschlag gerechnet werden, welcher im Stau der Alpen und über dem östlichen Mittelgebirgsraum länger andauernd ausfallen kann. Örtliche Gewitter sind nicht auszuschließen. Weiter westlich der Linie bleibt es trocken und häufiger kann hier die Maisonne zum Vorschein kommen. Der Wind kommt frisch aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen - je nach Bewölkungszustand - +14 bis +18 Grad, bzw. +17 bis +23 Grad.

Weiterlesen: Wetter Pfingsten 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 17.05.2018 - Das Pfingstwetter mit Schauer und...

Ein Tiefdrucksystem nähert sich zu Pfingsten Deutschland von Süden und sorgt in den kommenden Tagen immer wieder für teils kräftige Schauer und Gewitter. Bei ansteigenden Temperaturen ist über dem Süden an Pfingsten mit Waschküchenwetter zu rechnen.

Das Tiefdrucksystem über Bayern hat sich in den letzten Stunden über das östliche Europa verlagert und sorgt heute etwa südlich der Linie von Düsseldorf und Berlin für starke Bewölkung und zeitweilige Schauer, welche mancherorts auch kräftiger und mit Gewitter einhergehen können (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Weiter nördlich zeigt sich häufiger mal die Sonne und es bleibt dort bei +19 bis +23 Grad weitgehend trocken. Weiter nach Süden gehen die Temperaturen auf +17 bis +21 Grad zurück und können am Alpenrand kühle +12 bis +17 Grad erreichen. Der Wind frischt im Tagesverlauf auf und kommt aus nördlichen und dreht über dem Süden auf westliche Richtungen.

Weiterlesen: Wetter Pfingsten 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 16.05.2018 - Über dem Süden feucht-warmes...

Die Niederschlagsaktivität vor Pfingsten bleibt hoch, doch baut sich über die Pfingstfeiertage ein Hochdrucksystem über Skandinavien auf, kann aber Niederschläge über Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht verhindern.

Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es heute immer wieder - zu teils kräftigen - Schauern und Gewitter, welche sich langsam von Süden bis zu einer Linie Köln und Berlin ausweiten können. Weiter nördlich ist die Schauerneigung als gering einzustufen. Zwischendurch ist über dem Westen und Norden mit etwas Sonnenschein zu rechnen, sonst kommt die Sonne nur selten zum Vorschein. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit Regen und starker Bewölkung +12 bis +18 Grad, sonst sind +19 bis +24 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter Pfingsten 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 15.05.2018 - Warmes, aber über dem Süden auch...

Vor Pfingsten ist mit viel Niederschlag und teils kräftigen Gewittern zu rechnen. Zum Pfingstfest aber kann sich ein Hochdruckkeil in Richtung Skandinavien ausbilden.

Das Tiefdrucksystem, welches gestern und letzte Nacht verbreitet für unwetterartige Niederschläge sorgte, liegt mit seinem Kerngebiet heute über dem südlichen Bayern. So ist es südlich der Mittelgebirge häufig stark bewölkt und hin und wieder kann mit gewittrigen Schauern mit örtlichem Potential für Unwetter gerechnet werden. So stark und lang andauernd aber wie gestern fallen die Niederschläge nicht mehr aus. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und häufig kommt die Sonne zum Vorschein, was die Temperaturen dort auf +20 bis +25 Grad und über den Ballungsgebieten auf bis +27 Grad ansteigen lassen kann. Weiter nach Süden bleibt es mit +13 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad etwas kühler (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht).

Weiterlesen: Wetter Pfingsten 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 14.05.2018 - Mehr Sonne, weniger Regen