Wetter Oktober 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetteraussichten Oktober: Herbstwetter oder Altweibersommer?

Der Altweibersommer ist typisch für die erste Oktoberdekade
Der Altweibersommer ist typisch für die erste Oktoberdekade

Der Herbst streckt mit dem ersten Sturm zum Ende der neuen Woche seine Fühler in Richtung Deutschland aus. Doch reicht es zum Durchbruch oder schlägt die Erhaltungsneigung mit dem Altweibersommer zurück?

Anzeige

Sonne, Wolken und ein paar Regenspritzer werden über Deutschland in den kommenden Tagen für Abwechslung sorgen können. Insgesamt überwiegt jedoch ein ruhiger Wettercharakter. Das ändert sich ab der Wochenmitte, wenn sich ein Tiefdrucksystem Deutschland nähert und den Wind aus westlichen Richtungen kräftig aufleben lässt. Über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist der erste Herbststurm nicht auszuschließen.

Wechselhaft auch die Temperaturen

Der Wind kommt zunächst aus nördlichen Richtungen und drückt das Temperaturniveau auf +15 bis +18 Grad. Mit einer längeren Sonnenscheindauer können im Schwerpunkt über dem Westen und dem Süden bis +22 Grad erreicht werden. Frische Nächte sind mit +4 bis +8 Grad bei Aufklaren zu erwarten und mancherorts lässt ist der erste Bodenfrost möglich. Mehr dazu: Wetter September.

Weiterlesen: Wetteraussichten Oktober: Herbstwetter oder Altweibersommer?

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wettertrend Oktober 2021: Bodenfrost, Schnee und Sturm - oder doch goldenes Oktoberwetter?

Der Vollherbst im Oktober?
Der Vollherbst im Oktober?

Hält der Herbst mit brachialer Gewalt noch im September über Deutschland Einzug und setzt sich mit dem ersten Schnee über höheren Lagen bis durch - oder ist es doch ein Hochdruckzentrum, dass sich über Mitteleuropa positioniert und dem Altweibersommer nach Deutschland führt?

Nebel, Wolken, Sonnenschein und gelegentliche Schauer werden das Wetter über Deutschland in den kommenden Tagen beeinflussen. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten und wird voraussichtlich am Sonntag im Schwerpunkt südlich der Linie von Stuttgart und Regensburg zu erwarten sein. Zum Start in die neue Woche setzt sich ein Hochdrucksystem durch und sorgt bis zur Wochenmitte für einen spätsommerlichen Wettercharakter.

Temperaturen nicht mehr ganz so warm

Die Temperaturen erreichen meist Werte von +16 bis +22 Grad und können am Samstag kurzzeitig mit +24 Grad nochmals richtig warm werden, doch dreht der Wind mit dem Hoch aus östliche bis nordöstliche Richtungen und führt in Bodennähe mit +15 bis +20 Grad kühlere Luftmassen nach Deutschland. Klart der Himmel in den Nächten auf, so können die Werte einstellig werden und mancherorts kann der erste Bodenfrost registriert werden. Mehr dazu: Wetter September.

Weiterlesen: Wettertrend Oktober 2021: Bodenfrost, Schnee und Sturm - oder doch goldenes Oktoberwetter?

Wettertrend Oktober 2021: Mit Volldampf in den Herbst?

Der Herbst im Oktober?
Der Herbst im Oktober?

Der trockene und warme Spätsommer erhält momentan einen Dämpfer, doch trotz des Regens setzt sich der Herbst nicht durch. Ändert sich das bis in den Oktober oder setzt sich ein neuerliches Hochdrucksystem durch und bringt den goldenen Oktober nach Deutschland?

Schauer ziehen heute über Deutschland hinweg und können schauerartig verstärkt und regional mit Gewittern einhergehen (Gewitterradar). Regional kann daraus ein erhöhtes Potential unwetterartiger Wetterereignisse hervorgehen. Nachfolgend beruhigt sich das Wetter bis zum Start in die Woche und es kommt zu einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und gelegentlichen Schauern.

Ein Auf und Ab der Temperaturen

Meist bewegen sich die Werte in einem Bereich, der zwischen +16 bis +22 Grad schwanken kann. Am Freitag und Samstag können örtlich bis +25 Grad erreicht werden, während es am Donnerstag und zum Start in die neue Woche mit bis +14 Grad frischer werden kann. Mehr dazu: Wetter September 2021.

Weiterlesen: Wettertrend Oktober 2021: Mit Volldampf in den Herbst?

Wetter Oktober 2021 - Herbstwetter oder Altweibersommer?

Der Oktober kann beides: Herbst und Spätsommer
Der Oktober kann beides: Herbst und Spätsommer

Der Oktober ist ein Monat der Gegensätze. Zum Beginn des zweiten Herbstmonats können die Temperaturen spätsommerlich warm sein, während zum Ende die ersten Schneeflocken beobachtet werden können.

Schönwetterphasen mit spätsommerlichen Temperaturen gehören zur Wettersingularität des sog. Altweibersommers. Stabile Hochdruckwetterlagen lassen den goldenen Oktober (Indian Summer) bestaunen, während die Nachtfröste in der zweiten Oktober-Hälfte die Blätter zahlreicher von den Bäumen abfallen lassen. In der letzten Dekade nimmt die Wahrscheinlichkeit - aufgrund der Temperaturunterschiede zwischen Land- und Wassermassen und der damit resultierenden Tiefdruckaktivität auf dem Atlantik - für die ersten Herbst-Stürme zu.

Typisches Oktoberwetter: vom Spätsommer in den Herbst

Das Wetter hat im Oktober seine Reize und bei entsprechenden Hochdruckwetterlagen gibt es die goldgelben Blätter an den Bäumen zu bestaunen. Die ideale Zeit die Natur im weichen Licht mit all seiner Farbpracht auf dem einen oder anderen Foto festzuhalten. Die Temperaturen erreichen zum Start noch häufiger die +25 Grad Marke, während zum Ende des Monats kaum mehr die +10 Marke überschritten wird. Der Oktober ist der Übergangsmonat vom Spätsommer in den Herbst.

Die Temperaturen

Mit einem durchschnittlichen Temperaturwert von +9,0 Grad wird nur noch knapp die Hälfte des Mittelwertes vom Juli erreicht und unterstreicht, wie schnell sich die Temperaturen im Monatsverlauf auf den Herbst einstimmen.

Daten und Fakten

Mit durchschnittlich +9,0 Grad (91-20: +9,4 Grad) gehört der zweite Herbstmonat im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 zu den durchschnittlichen Monaten und hat ein Niederschlagssoll von 56 l/m². Damit gehört der Oktober zu den niederschlagsärmsten Monaten im Jahr.

In den letzten 30 Jahren ist das Wetter im Schnitt um +0,5 Grad wärmer geworden. Schaut man sich nur die letzten 20 Jahre an, so liegt die Differenz bei +0,7 Grad.

Dass ein Oktober normal ausgefallen ist, war letztmalig 2016 der Fall (-0,5 Grad). Ein zu kaltes Wetter war im Jahre 2015 (-0,6 Grad) zu beobachten. Der wärmste Oktober stammt mit einer durchschnittlichen Temperatur von +12,5 Grad (Abweichung: +3,48 Grad) aus dem Jahre 2001. Man sieht, dass - trotz oder gerade wegen der Klimaerwärmung - der Oktober deutlich zu warm, aber auch zu kalt ausfallen kann. Der kälteste Durchschnittswert stammt mit +4,3 Grad aus dem Jahre 1805 (Abweichung: -4,7 Grad).

Weiterlesen: Wetter Oktober 2021 - Herbstwetter oder Altweibersommer?


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Oktober

Statistische Wetterwerte für Oktober

  • Zum Beginn häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Zähe Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind ab der zweiten Monatshälfte wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich
  • Im Monatsverlauf nimmt die Sonnenscheindauer um 2 Stunden ab.
  • Die Uhrzeit wird am 31. Oktober auf die Normalzeit zurückgestellt

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns