Niederschläge exakt vorherzusagen gilt heute noch - selbst mit Supercomputern - zu einer als eine der am schwierigsten Disziplin in der Meteorologie. Besonders schwer wird es mit den Schneeprognosen und Schneevorhersagen - wann wie viel Schnee zu erwarten ist und vor allem wie sich die Schneefallgrenze verhalten wird. Warum? Ganz einfach: liegt die Temperaturvorhersage nur um 1 Grad daneben, so resultiert hieraus eine Veränderung der Schneefallgrenze von 60 bis 120 Meter (Je nach Monat unterschiedlich).

Anzeige

Nichtsdestotrotz werden auch die Schneeprognosen, bzw. Schneevorhersagen mit zunehmender Computerleistung in den letzten Jahren immer besser und dennoch: schon so manche Schneeprognose, welche viel Schnee vorhersagte, enttäuschte im weiteren Verlauf mit Regen oder einem gänzlichen Ausbleiben des Schneefalls.

Als relativ genau haben sich in den letzten Jahren die Schneeprognosen des WRF Modells erwiesen, welches seine Schneevorhersage auf 3 Tage begrenzt. In der nachfolgenden Grafik können Sie anhand der unterschiedlichen Darstellung der Farben erkennen, wie viel Schnee in den kommenden 3 Tagen erwartet wird. Die Skala links oben gibt an, welche Wassertemperatur vorherrschend ist und die Skala darunter zeigt an, wie viel cm Schnee in den nächsten 24, 48, bzw. 72 Stunden zu erwarten ist.

Schneeprognose: Veränderung der Schneehöhe der nächsten 3 Tage

Die obere Skala zeigt die aktuellen Wassertemperaturen, die untere Skala zeigt die Veränderung der Schneehöhe

Schneeprognose Tag 1

Schneeprognose Tag 2

Schneeprognose Tag 3

Zum Vergrößern bitte auf die Grafiken klicken.

Die Schneeprognose wird täglich zwei Mal aktualisiert. Unter der Grafik der Schneevorhersage finden Sie die aktuellen Schneehöhen Deutschland, welche mehrmals täglich aktualisiert werden.

Schneeprognose der nächsten 6 Tage

 

 

Aktuelle Schneehöhen Deutschland

Schneehöhen

Wann gibt es den ersten Schnee?

In mittleren Höhenlagen kann das schon Ende Oktober der Fall sein. Viel häufiger ist aber ab der zweiten Novemberhälfte mit Schneefall bis in mittleren Lagen zu rechnen. Erste Schnee- und Graupelschauer sind dann auch bis in tiefere Lagen möglich. Der erste Wintereinbruch mit Schneefall bis in tiefere Lagen - welcher auf liegenbleiben kann - ist aber meist erst ab dem 10. Dezember zu erwarten.

Ab wann bleibt Schnee liegen?

Ab Temperaturen um 0 Grad bleibt der Schnee liegen. Zwar ist mit entsprechen niedrigen Höhentemperaturen auch schon bei +5 Grad Schneefall möglich, der bleibt aber nicht liegen. Eine nachhaltige Schneedecke ist aber erst ab den negativen Werten unter 0 Grad möglich. Auf der Straße sieht das anders aus. Wenn kein Salz gestreut wird, reichen die 0 Grad aus, damit der Schnee liegenbleibt und es gefährliche Straßenverhältnisse geben kann. Wird Salz gestreut, so sind Temperaturen von unter -16 Grad notwendig, damit der das Salz seine Wirkung verliert und der Schnee liegen bleiben kann.

Wie lässt sich die Schneefallgrenze bestimmen?

Grob gesagt pro 1 Grad verändert sich die Schneefallgrenze um 100 Meter. Im Hochwinter beträgt dieser Faktor 0,6. Wie wird die Schneefallgrenze berechnet? Man nehme die 850 hpa Wetterkarten und rechnet wie folgt:
Temperatur der 850 hpa Fläche + (Meter der Fläche * 0,6/100 Meter) = Temperatur auf Meereshöhe
0,6*Eigene Höhenlage/100 = Faktor
Temperatur auf Meereshöhe - Faktor = Temperatur

Beispiel: Berechnung der Schneefallgrenze

Wetterkarte der 850 hPa Fläche

Wetterkarte der 850 hPa Fläche © www.wetterzentrale.de

-5 Grad + (1.400 Meter * 0,6/100Meter) = 3,4 Grad auf Meereshöhe
und 0,6*496 Meter / 100 Meter = Rund 3
3,4 °C - 3 = Rund 0,4 Grad. Das Bedeutet, dass die Schneefallgrenze zwischen 400 bis 500 Meter liegt.

Natürlich ist Faktor 0,6 und 1,2 nur ein Faustwert.!!!! Aber es lässt sich auf Hobbyebene sehr gut damit rechnen :-)

Faktor für die Monate:

  • Dez/Jan 0,6
  • Nov/Feb 0,75
  • Okt/Mär 0,90
  • Aug/Sep+Apr 1,00
  • Mai 1,10
  • Jun/Jul 1,20

Einfacher geht es mit folgender Tabelle

Schneeprognose: Berechnung der Schneefallgrenze

Temperatur in 850 hPa. Erster Wert gibt die Frost- und der zweite die Schneefallgrenze an
850 hPa Geo­potential 5 4 3 2 1 0 -1 -2 -3 -4 -5 -6 -7 -8
104 1809
1502
1665
1348
1502
1194
1348
1040
1194
886
1040
732
886
578
732
424
578
270
424
116
270
-
116
-
-
-
-
-
108 1849
1542
1695
1388
1542
1234
1688
1080
1234
926
1080
772
926
618
772
464
618
310
464
156
310
2
156
-
2
-
-
-
112 1889
1582
1735
1428
1582
1274
1428
1120
1274
966
1120
812
966
658
812
505
658
350
505
197
350
42
197
-
42
-
-
-
116 1929
1622
1775
1468
1622
1314
1468
1160
1314
1006
1160
852
1006
698
852
545
698
390
545
237
390
82
237
-
82
-
-
120 1969
1662
1815
1508
1662
1354
1508
1200
1354
1046
1200
892
1046
738
892
585
738
430
585
277
430
122
277
-
122
-
-
-
124 2009
1702
1855
1548
1702
1394
1548
1240
1394
1086
1240
932
1086
778
932
625
778
470
625
317
470
162
317
9
162
-
9
-
128 2049
1742
1895
1588
1742
1434
1588
1280
1434
1126
1280
972
1126
818
972
665
818
510
665
357
510
202
357
49
202
-
49
-
132 2089
1782
1935
1628
1782
1474
1628
1320
1474
1166
1320
1012
1166
858
1012
705
858
550
705
397
550
242
397
89
242
-
89
-
136 2129
1822
1975
1668
1822
1514
1668
1360
1514
1206
1360
1052
1206
898
1052
754
898
590
754
437
590
282
437
129
282
-
129
-
140 2169
1862
2025
1708
1862
1554
1708
1400
1554
1246
1400
1092
1246
938
1092
785
938
630
785
477
630
322
477
169
322
14
169
-
144 2209
1902
2065
1748
1902
1594
1748
1440
1594
1286
1440
1132
1286
978
1132
825
978
670
825
517
670
362
517
209
362
54
209
-
148 2249
1942
2105
1788
1942
1634
1788
1480
1634
1326
1480
1172
1326
1018
1172
865
1018
710
865
557
710
402
557
249
402
94
249
-
152 2289
1982
2145
1828
1982
1674
1828
1522
1674
1366
1520
1212
1366
1058
1212
905
1058
750
905
442
750
442
597
289
442
134
289
-
156 2329
2022
2185
1868
2022
1714
1868
1560
1715
1406
1560
1252
1406
1098
1252
945
1098
790
945
637
790
482
637
329
482
174
329
21
160 2369
2062
2225
1908
2062
1754
1908
1600
1754
1446
1600
1292
1446
1138
1292
985
1138
830
985
677
830
522
677
369
522
214
369
61
164 2409
2102
2265
1948
2102
1948
1948
1640
1794
1486
1640
1332
1486
1178
1332
1025
1178
870
1025
717
870
562
717
409
562
254
409
101
168 2449
2142
2305
1988
2142
1834
1988
1680
1834
1526
1680
1372
1526
1218
1372
1065
1218
910
1065
757
910
602
757
449
602
294
449
141

nach dem oberen Beispiel müsste man nach einem Geopotential von 140 und einer Temperatur von -5 Grad suchen. Heraus kommt eine Frostgrenze von 785 Meter und eine Schneefallgrenze von 477 Meter.


Bildquellen:
Deutschlandkarte: Wikipedia, Urheber: C. Busch, Hamburg
Schneehöhenkarte: mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Wetterdienstes

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!