Mit dem Wolken-Radar können Sie selbst schnell und einfach vorhersagen, wo in den kommenden drei Tagen mit Wolken oder Sonnenschein zu rechnen ist. Mit der erweiterten Radar-Funktion von Windy können Sie die Vorhersage auf bis zu sieben Tage erweitern. Zoomen Sie dazu einfach auf der unterstehenden Karte auf Ihren Ort und drücken Sie dann auf Start. Das funktioniert auch auf Europa bezogen. Um den Bedeckungsgrad der Wolkenschicht herauszufinden setzen Sie den Marker im Wolkenradar auf Ihren Ort und es erscheint der Bedeckungsgrad in Prozent.

Kleiner Tipp: Setzen Sie den Marker auf Ihren Ort und zoomen Sie anschließend aus dem Wetter-Radar heraus. So lassen sich die Zugbahnen und Vorhersagen besser erkennen und interpretieren. Im Niederschlagsradar lassen sich mit dem Marker auch die zu erwartenden Niederschlagssummen entnehmen.

Anzeige

Aktuelles Wolkenradar

Wie funktioniert das Wolkenradar?

Die Radar-Bilder stammen vom Meteosat 9 Satellit aus etwa 36.000 km Höhe bei einer Auflösung von 3 km. Mit Hilfe des Wetter-Radar lässt sich genauer bestimmen wo genau in Deutschland derzeitig Nebel, Hochnebel oder Wolken sind und welche Zugbahn diese haben werden. Das Wolkenradar ist oftmals genauer, als die Wettervorhersagen es ermöglicht.

Das Wolkenradar und das Niederschlagsradar wird zwei Mal am Tag aktualisiert (zwischen 5:00 und 9:00 Uhr und zwischen 17:00 und 19:00 Uhr).

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen