Skip to main content

Wetter April 2012 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Das Wetter im April macht was es will - das war absolut zutreffend für den April 2012. Als Beispiel dient Ostern - zu kalt, örtlich Schneefall oder Schneeschauer und zwei Tage später schon wieder +20 Grad. Das exemplarische Auf und Ab blieb im weitesten Sinne den ganzen April über erhalten. Subjektiv wurde das Wetter im April von vielen als zu kalt und zu nass empfunden, die tatsächlichen Messwerte spiegeln ein anderes Bild wieder: im Durchschnitt war der April 2012 mit etwa +0,7 Grad zu warm (Referenzperiode: 1961-1990; -0,2 Grad zu kalt gegenüber der Periode 1981 bis 2010). Das durchschnittliche Niederschlagsvolumen war im April mit 48 l/m² etwa 17% unter dem Durchschnittswert von 58 l/m². Das durchschnittliche Wetter zeigt sich auch in der Sonnenscheindauer, welche absolut im normalen Bereicht lag. Zusammenfassend war das Wetter im April absolut normal für unsere Breitengrade. Auf den Seiten des DWD können Sie einen detaillierten Wetterverlauf vom April 2012 nachlesen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Am Samstag lassen im Nordwesten die Regenfälle allmählich nach und die Sonne kommt, wie im übrigen Deutschland, zum Vorschein. Die Temperaturen erreichen Spitzenwerte von verbreitet +25/+28 Grad und können örtlich auch die 30 Grad Marke erreichen. An der Küste und bei Bewölkung werden nur +16/+20 Grad erreicht. Am Sonntag liegt dann ein kleinräumiges Tiefdruckgebiet über Deu...
| M. Hoffmann
Die letzten verbleibenden Tage im April werden etwa südlich einer Linie Saarbrücken - Usedom sommerlich warm und bleiben - abgesehen von ein paar lokalen Gewitterschauern - relativ niederschlagsfrei. Ganz anders dagegen die Situation nördlich dieser Linie - der Einfluss des Tiefdrucksystems bei England bleibt bis zum Samstag hoch, so dass es bei wechselnder bis starker Bewöl...
| M. Hoffmann
Ab heute wird es jeden Tag etwas wärmer, wobei das Wetter - vor allem im Nordwesten - wechselhaft bleibt. Auf dem Wolkenradar kann man schön erkennen, dass aktuell verbreitet die Sonne scheint. Ebenso gut kann man das nächste Tiefdrucksystem im Westen erkennen, welches in den kommenden Tagen nördlich einer Linie Saarbrücken - Usedom immer wieder Regen bringen kann (7-20 l/m²...
| M. Hoffmann
Noch ist davon wenig zu spüren, aber bereits zum Freitag hin könnte örtlich die 30 Grad Marke "geknackt" werden - typisch April - von Schneeschauer hin zu Sommerwetter. Im Detail gibt es heute bei zumeist starker Bewölkung zeitweise Regenschauer, im Süden und Norden auch verstärkt - die Temperaturen sind südlich einer Linie Köln - Dresden mit +7/+10 Grad relativ kühl, nördli...
| M. Hoffmann
Regnerisch, teilweise trüb, aber auch sonnige Abschnitte sind bis Mittwoch zu erwarten. Besonders am Montag Abend und am Dienstag Vormittag regnet es zeitweise, im Süden und Westen auch kräftiger. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung von Westen her allmählich auf und die Sonne kommt kurz zum Vorschein. Etwa nördlich einer Linie Dresden - Köln werden je nach Sonnenscheindaue...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)