Wetter April 2012: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 15. April

| M. Hoffmann
Es bleibt wechselhaft mit viel Regen im Süden und nur mäßig warmen Temperaturen. Das liegt an der hohen Erhaltungsneigung der derzeitigen Nordwestwetterlage, welche in der kommenden Woche noch durch Tiefdrucksystemen bei England unterstützt wird. Somit ist es am heutigen Sonntag vor allem südlich der Mittelgebirge stark bewölkt mit zeitweiligen, auch länger andauernden Regenfällen (südlich der Donau zwischen 10-20 l/m², nördlich davon bis etwa zur Mainlinie 4-10 l/m²). Auch im Nordosten gibt es örtlich schauerartige Regenfälle (3-5 l/m²) bei meist starker bis wechselnder Bewölkung. Am "schönsten" wird es heute im Nordosten. Die Temperaturen steigen im Dauerregen nicht über +6 Grad, sonst bewegen sie sich zwischen +9/+13 Grad. Am Montag ändert sich nur wenig, leichter Regen im Nordosten, schwächer werdender Regen südlich der Mainlinie. Die Temperaturen gehen auf etwa +4/+9 Grad zurück. Der Dienstag wird noch der trockenste Tag der kommenden Woche, bevor schon zum Abend hin von Westen her die Tiefdruckausläufer mit erneutem Regen bemerkbar machen. Bis einschließlich zum Wochenende überqueren Regengebiete in rascher Abfolge Deutschland von West nach Ost und bringen Schwerpunktmäßig vor allem an der Küste, im südlichen Baden-Württemberg und Bayern die meisten Niederschläge - im breiten Streifen (ca. 150 km) zwischen Frankfurt und Rostock bleibt es relativ Niederschlagsarm. Erst um den 24. April herum zeichnet sich vorsichtig eine wärmere Südwestwetterlage ab - bis dahin bleibt das Wetter April typisch!

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wetter im April 2012 - Wettervorhersage vom 14. April

| M. Hoffmann
Von Süden her breiten sich sehr langsam die Wolken nach Norden, bis etwa zu den Mittelgebirgen hin aus. Nachfolgend beginnt es zu regnen - je weiter nach Süden, desto stärker und länger andauernd. Erst am Montag Nachmittag lassen die Niederschläge allmählich nach. Bis dahin werden Niederschlagssummen zwischen 8 l/m² an der Main Linie entlang und bis 25 l/m² an den Alpen simu...

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 13. April

| M. Hoffmann
Aktuell gibt es einige Wolkenlücken durch die sich die Sonne blicken lassen kann. Besonders im Nordosten muss heute erneut mit z.T. gewittrigen Regenschauern gerechnet werden, sonst bleibt es weitestgehend bei +10/+14 Grad trocken. Das Wochenende gestaltet sich in Deutschland zweigeteilt - ein stark bewölkter Süden und ein aufgelockerter Norden - die Grenze bildet in etwa da...

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 12. April

| M. Hoffmann
Im Westen gibt es bereits ein paar sonnige Lücken in der Wolkendecke, während es im Osten noch stark bewölkt ist. Im Tagesverlauf gibt es in ganz Deutschland immer wieder z.T. gewittrige Regenschauer, welche örtlich auch mit Graupel vermischt sein können (s. Gewitterradar). Die Temperaturen erreichen heute Werte zwischen +10/+14 Grad. Wie gestern bereits angekündigt, erschei...

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 11. April

| M. Hoffmann
Aktuell zieht ein Regengebiet von West nach Ost über Deutschland hinweg und erreicht bis zum Nachmittag den Osten. Im Westen hört es nachfolgend auf zu regnen und die Sonne kann kurzzeitig zum Vorschein kommen, in Bayern bleibt es stark bewölkt und es regnet zeitweise länger andauernd (Schwerpunkt im Südosten). Relativ trockene Regionen gibt es heute etwa nördlich einer Lini...

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 10. April

| M. Hoffmann
Derzeit ist typisches Aprilwetter angesagt. Nach den gestrigen Schneefällen folgen heute verbreitet +14/+17 Grad, an den Alpen unter Föhneinfluß auch über +20 Grad, im Nordwesten bei meist starker Bewölkung "nur"+10/+14 Grad. Dazu gesellen sich besonders in den Nachmittagsstunden von Südwesten her teils gewittrige Regenschauer, welche unter Abschwächung bis zum Abend hin auc...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,3 546,5 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns