Wetter April 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

So war das Wetter im April 2020: Deutlich zu warm, erheblich zu trocken und mit einem Rekord an Sonnenschein

  • M. Hoffmann
Der April 2020 war deutlich zu warm zu trocken und hatte ein zu viel an Sonnenschein zu bieten
Der April 2020 war deutlich zu warm zu trocken und hatte ein zu viel an Sonnenschein zu bieten

Der April 2020 war markant - wurde er doch von einer lang anhaltenden Trockenheit und ungewöhnlichen Temperaturen beeinflusst und sichert sich somit einen Platz in den oberen Reihen - auch Rekorde gab es zu vermelden.

Eines war der April 2020 ganz und gar nicht - launisch. Zwar gab es ein Auf und Ab der Temperaturen, was hauptsächlich einer meridionalen Grundströmung zu verdanken war, doch dominierte überwiegend hoher Luftdruck mit einer ungewöhnlichen Trockenheit das Wettergeschehen in diesem April.

Anzeige

Die Temperaturen im April

Mit einem meridionalen Strömungsmuster (Nord-Süd, Süd-Nord) kommt es sehr genau darauf an, in welchem Bereich dieser Strömung Deutschland liegt. Und so gab es neben sehr warmen auch kühlere Phasen. Die wärmsten Werte wurden mit sommerlichen +26,5 Grad am 17. April etwas nördlich von Karlsruhe registriert. Bemerkenswert war das Temperaturgefälle von Nord nach Süd. Denn ebenfalls am 17. April wurden etwas nördlich von Wilhelmshaven nur +9,2 Grad erreicht.

Mit Hilfe des hohen Luftdrucks schien tagsüber häufig die Sonne, während in den klaren Nächten die Temperaturen absanken. Die tiefste Temperatur wurde am 1. April mit -12 Grad über Deutschneudorf-Brüderwiese registriert. Und überhaupt - durch die klaren Nächte und die sonnigen Tage betrug die Temperaturdifferenz zwischen Tag und Nacht häufig bis zu 25 Grad.

An der Spree waren ganze 23 Frostnächte zu registrieren, während Waghäusel-Kirrlach an acht Tagen sommerliche Werte von über 25 Grad vermeldete.

April deutlich zu warm

Am Ende erreichte der April eine durchschnittliche Temperatur von +10,4 Grad und war im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961-1990 um +3,01 Grad zu warm. Im Bezug zur - wärmeren - Referenzperiode von 1981-2010 betrug die Abweichung +2,2 Grad. Damit reiht sich der April 2020 als siebtwärmster April-Monat in die Wettergeschichte ein.

Weiterlesen: So war das Wetter im April 2020: Deutlich zu warm, erheblich zu trocken und mit einem Rekord an...

Anzeige

 

 

Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 25.04.2020 - Mehr Wolken, mehr Wind, mehr Regen

  • M. Hoffmann
images/wetterbilder/april/wetter-april-fruehling-aprilwetter-kalt-warm-bluete-baum-wiese-wolken-sonnenschein-warm-himmel.jpg
images/wetterbilder/april/wetter-april-fruehling-aprilwetter-kalt-warm-bluete-baum-wiese-wolken-sonnenschein-warm-himmel.jpg

Ein weitgehend trockenes und warmes Wochenende steht bevor, doch zum Start in die neue Woche nimmt die atlantische Frontalzone Kurs auf Deutschland und sorgt für einen Wetterwechsel.

Wolkenfelder ziehen am Wochenende über Deutschland hinweg und können örtlich einen Schauer hinterlassen. Lediglich über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern sind im Stau der Alpen die Schauer auch nennenswert. Sonst überwiegt der Sonnenschein und der trockene Wettercharakter. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen gehen auf +15 bis +20 Grad zurück. Über dem Süden und Südwesten können örtlich noch bis +23 Grad erreicht werden, während es über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit +12 bis +17 Grad etwas kühler bleiben kann.

Frühsommerlich warmes April-Wetter

Ein Tiefdrucksystem sorgt am 27. April (Mo.) im Tagesverlauf für den Aufzug starker Bewölkung, doch bis es soweit ist, scheint noch verbreitet die Sonne, was etwa östlich der Linie von Bremen und München den ganzen Tag über der Fall sein kann. Die Schauer und Gewitter intensivieren sich über dem Südwesten zum späten Nachmittag und ziehen in den Abendstunden über Baden-Württemberg und Bayern hinweg. Weiter nördlich sind zwar auch Schauer und örtliche Gewitter zu erwarten, doch ist deren Intensität und Anzahl deutlich geringer. Mit Hilfe der Vorderseitenanströmung erreichen die Temperaturen warme +18 bis +24 Grad und können mancherorts mit bis zu +26 Grad in den sommerlich warmen Bereich ansteigen.

Weiterlesen: Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 25.04.2020 - Mehr Wolken, mehr Wind, mehr Regen

Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 24.04.2020 - Das Wetter schlägt um

  • M. Hoffmann
Das Wetter schlägt zum Beginn der neuen April-Woche um
Das Wetter schlägt zum Beginn der neuen April-Woche um

Noch dominiert hoher Luftdruck das Wettergeschehen, doch das ändert sich zum Start in die neue Woche.

Starke Bewölkung dehnt sich noch im Verlauf des Vormittages über Baden-Württemberg und Bayern aus, während es über dem Norden bereits wieder sonnig wird. Die Wolken sind jedoch harmloser Natur und können zum Nachmittag für den einen oder anderen örtlich begrenzten Schauer sorgen. Viel an Niederschlag ist somit nicht zu erwarten. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und frischt über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf. Die Temperaturen erreichen verbreitet +17 bis +23 Grad und können entlang des Rheingrabens bis +25 Grad und über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee mit +14 bis +18 Grad kühler ausfallen.

Anzeige

Über dem Süden ein paar Schauer

Verbreitet ist bei wechselnder Bewölkung am 25. und 26. April (Sa. und So.) nicht mit Niederschlag zu rechnen. Lediglich über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern können sich zu den Nachmittagsstunden Schauer und örtliche Gewitter ausbilden, die im Stau der Alpen - insbesondere am Sonntag - für nennenswerten Niederschlag sorgen können. Weiter nach Norden dominiert weiterhin der sonnige und trockene Wettercharakter das Geschehen. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Windbewegungen +17 bis +23 Grad und können über den Küstenregionen mit +10 bis +15 Grad kühler ausfallen.

Weiterlesen: Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 24.04.2020 - Das Wetter schlägt um

Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 23.04.2020 - Wetterumschwung in Sicht

  • M. Hoffmann
Der April wird zum Start in die neue Woche unbeständiger
Der April wird zum Start in die neue Woche unbeständiger

Die Hochdruckdominanz kommt am Wochenende ins Wanken und zum Start in die neue Woche wird etwas in Aussicht gestellt, was es seit Mitte März schon nicht mehr gab: Regen!

Sonnig und trocken beginnt der Tag. Der Wind aus östlichen Richtungen schwächt sich ab und dreht zum Nachmittag über dem Norden auf nördliche Richtungen. Das führt ein paar Wolkenfelder nach Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, doch mit Regen ist weiterhin nicht zu rechnen. Weiter nach Süden bleibt es bis zum Abend sonnig. Die Temperaturen erreichen warme +17 bis +23 Grad.

Anzeige

Wolken und ein paar Schauer

Der Wind frischt am 24. April (Fr.) aus nördlichen Richtungen kommend etwa auf und kann über den Küstenregionen böig in Erscheinung treten. Der Wind führt Wolkenfelder über Deutschland hinweg, wobei zum Nachmittag etwa nördlich der Linie von Köln und Berlin bereits wieder die Sonne zum Vorschein kommen kann. Niederschlag ist möglich, doch ist dieser stark regional limitiert und führt wohl nur entlang der Alpen zu nennenswertem Niederschlag. Die Temperaturen sind mit +17 bis +23 Grad nahezu unverändert, können aber über den Küstenregionen der Nord- und Ostsee auf +12 bis +16 Grad zurückgehen.

Weiterlesen: Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 23.04.2020 - Wetterumschwung in Sicht

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +6,07 +3,38 +2,6 237 l/m² - normal

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns