Wetter April 2014 - Wetterprognose und Wettervorhersage

So war das Wetter im April 2014

  • M. Hoffmann
Verwunderlich ist es wohl nicht, dass der April 2014 der fünfte Monat in Folge war, der zu warm ausfiel. Wenn sich das große Zirkulationsmuster einmal "eingeschwungen" hat, verändert es sich nur sehr langsam ("Erhaltungsneigung"). Und dennoch, der April war außergewöhnlich warm - im Durchschnitt war es seit Beginn der Aufzeichnungen von 1881 der viertwärmste April. Die Temperatur erreichte im Schnitt +10,9 Grad und war damit um 3,5 Grad wärmer als das langjährige Temperaturmittel von 1961-1990. Gegenüber der Referenzperiode von 1981-2010 betrug die Abweichung +2,6 Grad. Bereits am 3. April konnten in Baden-Württemberg Werte von +25 Grad registriert werden, der höchste Wert wurde am 25. April in Bad Kreuznach mit +26,6 Grad gemeldet. Diese außergewöhnlich warme Witterung hatte auch Auswirkungen auf die Vegetation, welche gegenüber dem vieljährigen Mittel in etwa einen Vorsprung von zwei Wochen hatte. In der Niederschlagsbilanz zeigte sich der April - trotz eines nassen Nordens - mit 41 l/m² Niederschlag um 29 Prozent zu trocken gegenüber dem Soll von 58 l/m². Lediglich die Sonnenscheindauer hielt sich mit 165 Stunden annähernd an das Soll von 152 Stunden. Den gesamten Rückblick auf das Wetter im April 2014 können Sie auf den Seiten des DWD nachlesen.

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter im April 2014 - Wettervorhersage vom 29. April

  • M. Hoffmann
Heute und auch am Mittwoch bleibt besonders über der Südhälfte das Schauerrisiko hoch, örtlich sind auch kurze Gewitter nicht ausgeschlossen (Niederschlagsanimation | Gewitterradar). Dabei bleibt es etwa südlich der Mittelgebirge häufig stark, am Mittwoch auch wechselnd bewölkt (Wolkenfilm) und die Temperaturen steigen heute auf +14/+18 Grad, am Mittwoch mit etwas meh Sonnenschein sind auch bis +21 Grad möglich. Nördlich der Mittelgebirge zeigt sich bei wechselnder Bewölkung verbreitet die Sonne und auch das Schauerrisiko ist als gering einzustufen. Dementsprechend können heute nördlich der Mittelgebirge die Temperaturen auf +19/+23 Grad und am Mittwoch auf bis zu +24 Grad ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 11:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Mai.

Wetter im April 2014 - Wettervorhersage vom 28. April

  • M. Hoffmann
Etwa südlich der Linie Bremen - Leipzig bleibt die Schauer- und Gewitterneigung bis Ende April hoch, wenngleich das Unwetterpotential rückläufig sein wird (Niederschlagsanimation | Gewitterradar). Im Nordosten bleibt es zum heutigen Stand weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen etwa südlich der Mittelgebirge auf +15/+20 Grad und im Norden, bzw. Nordosten überwiegen bei +17/+23 Grad die sonnigen Anteile - am Mittwoch sind im Nordosten auch nochmals bis +25 Grad möglich. Viel Regen kann es zum heutigen Stand in einem breiten Streifen zwischen Bremen - Dresden und entlang der Alpen geben, wo mit bis zu 50 l/m² ordentliche Niederschlagssummen simuliert werden, sonst ist mit Werten zwischen 4-15 l/m² zu rechnen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Mai.

Wetter im April 2014 - Wettervorhersage vom 27. April

  • M. Hoffmann
Das tägliche Schauer- und Gewitterrisiko bleibt bis einschließlich 30. April hoch, so dass immer wieder mit teils ergiebigen, örtlich auch unwetterartigen Niederschlägen gerechnet werden muss. Ein Blick auf die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen ist besonders in den nächsten Stunden empfehlenswert, da das Unwetterpotential besonders entlang der Linie Bremen - Leipzig als hoch einzustufen ist (Niederschlagsanimation | Gewitterradar). Die Temperaturen kühlen sich etwa südlich der Linie Bielefeld - Nürnberg auf +12/+17 Grad ab, während nördlich davon weiterhin Werte um die +20 Grad erwartet werden können. Der Niederschlag kann sich bis Mittwoch nicht bis in den Nordosten ausdehnen, so dass es dort zum aktuellen Stand weitgehend trocken bleibt. Im restlichen Land sind bis Mittwochabend Niederschlagssummen zwischen 8-15 l/m², entlang der Alpen und der oben beschriebenen Linie auch 20-40 l/m² Niederschlag zu erwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Mai.

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2018 +3,8 +3,0 +2,6 105 l/m² - zu nass
Gesamtjahr 2019 +10,87 +1,95 +1,28 675 l/m²

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung
Zahlen, Daten und Fakten zum Wetter April

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns