Der August begann sehr heiß und wurde am Ende unbeständiger und auch kühler. Dennoch gehört das Wetter im August 2018 zu den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen.

Der August 2018 war ein extremer Sommermonat
Der August 2018 war ein extremer Sommermonat

Viele - besorgte - Zuschriften erhielten wir im August, denn dieser Begann sehr heiß und setzte in manchen Regionen die anhaltende Trockenheit seit dem Februar fort. Wie lange soll die Hitze und Dürre noch andauern? Zwar gab es am Monatsende einen Wetterumschwung, doch der Niederschlag fehlte.

Drittwärmster Augustmonat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

Über lange Strecken hinweg war der August um bis zu +5 Grad zu warm und am 20. August betrug der Temperaturüberschuss noch immer rund +4,7 Grad. Erst der Temperaturrückgang in der letzten Augustdekade senkte den Mittelwert von +20 Grad auf eine Abweichung von +3,5 Grad gegenüber dem langjährigen Mittelwert von 1961 bis 1990 ab. Gegenüber der Referenzperiode von 1981 bis 2010 betrug die Abweichung noch +2,5 Grad. Damit war der August 2018 einer der drei wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen aus dem Jahre 1881. Wärmer war es nur noch 2003 und 2015. Außergewöhnlich ist das Trotzdem, da schon der April und Mai in diesem Jahr neue Temperaturrekorde aufstellten und der Juni und Juli ebenfalls die Hitze und Trockenheit fortführten.

Weiterlesen: So war das Wetter im August 2018: Deutlich zu warm, zu trocken und mit viel Sonnenschein

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Der August zeigt noch einmal, dass er Hochsommer kann, endet dann aber auch eine ganz Jahreszeit-typische Art.

Ein Tiefdruckausläufer überquert heute Deutschland von West nach Ost und sorgt verbreitet für starke bis wechselnde Bewölkung. Häufiger kann die Sonne über Bayern und den östlichen Regionen zum Vorschein kommen. Niederschläge sind auch zu erwarten, doch sind diese meist der leichten Art und beschränken sich auf die Regionen etwa nördlich der Linie vom Saarland und Berlin. Der Wind frischt über dem Norden böig auf und kann über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee auch stürmisch sein, verliert aber nach Süden an Intensität. Die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad.

Weiterlesen: Wetter August 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 27.08.2018 - Der August zieht nochmals alle...

Ein Auf und Ab der Temperaturen steht bevor und mit bis zu +30 Grad auch der letzte hochsommerliche Wettergruß im August 2018.

Ein Zwischenhoch legt sich am heutigen Sonntag quer über Bayern und Baden-Württemberg und sorgt verbreitet für Sonnenschein. Zum Nachmittag ziehen örtlich ein paar Wolkenfelder vorüber, doch leichte Niederschläge sind nur über dem äußersten Südosten und entlang der Küstenregionen von Nord- und Ostsee zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus westlichen bis südwestlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad.

Weiterlesen: Wetter August 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 26.08.2018 - Das Augustwetter hat nochmals alles...

Der August zeigt sich in seinen letzten Tagen unbeständig und zieht mit dem Frühherbst, Spätsommer, Hochsommer und einer deutlichen Abkühlung so ziemlich alle Wetterregister.

Bei starker Bewölkung ist heute über dem Südosten und Nordwesten mit zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen, welche etwa südlich der Linie von Stuttgart und Regensburg kräftiger ausfallen können. In einem breiten Streifen vom Saarland bis nach Brandenburg ist mit wechselnder Bewölkung und Sonnenschein zu rechnen. Niederschläge sind dort nur ganz vereinzelt welche zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus westlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +16 bis +22 Grad und bei länger andauerndem Niederschlag auf +14 bis +18 Grad abkühlen.

Weiterlesen: Wetter August 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 25.08.2018 - Das Wetter hat in den letzten...

Viel Regen über dem Südosten bei allgemein zurückgehenden Temperaturen. Der Frühherbst hält am Wochenende Einzug - doch nicht für lange, denn im Verlauf der neuen Woche setzt sich ein anderer Wettercharakter durch

Der Freitag beginnt verbreitet stark bewölkt. Etwas Sonnenschein ist zeitweilig in einem breiten Streifen von Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern zu erwarten. Im Tagesverlauf sind immer wieder Niederschläge möglich, welche sich etwa südlich einer Linie vom Stuttgart und Berlin intensivieren und länger anhaltend ausfallen können. Aber auch über den Küstenregionen von Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind zeitweilig länger andauernde Regenfälle möglich. Der Wind kommt schwach aus westlichen Richtungen und die Temperaturen sind mit +20 bis +25 Grad deutlich frischer als in den Tagen zuvor.

Weiterlesen: Wetter August 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 24.08.2018 - Vom Hochsommer in den Frühherbst und...