Am Freitag und Samstag macht sich von Osten her die Festlandsluft mit kühler und trockener Luft bemerkbar. Die drückende Schwüle ist bereits am Freitag früh ausgeräumt. Mit sinkendem Taupunkt wird die Temperatur mit +18/+23 Grad als eher angenehm empfunden. Niederschlag spielt an beiden Tagen keine Rolle. Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag zeigt sich das Schauer- und Gewitterrisiko vor allem in den Nachmittagsstunden erhöht. Die Temperaturen steigen bis zum Pfingstmontag wieder auf +20/+24 Grad, im Westen und Osten auch bis +26 Grad an. Die verbleibenden Mai Tage zeigen sich zum heutigen Stand sommerlich warm und mit zunehmender Luftfeuchtigkeit auch schwül - gewittrige Regenschauer sind ab Dienstag sehr wahrscheinlich. Die Temperaturen sollten sich zumeist zwischen +21/+26 Grad, örtlich sind auch bis +27 Grad bewegen. Übrigens erfahren Sie in der folgenden Wetterprognose in regelmäßigen Aktualisierungen, wie das Wetter an Pfingsten 2013 wird.

Unterstützen Sie uns, teilen Sie uns!

Anzeige
Das Wetter über Pfingsten 2012 steht nun nahezu fest - die Trendprognosegüte liegt zwischenzeitlich bei 85%, die Detailprognosegüte für die einzelnen Tage finden Sie in der Klammer stehend. Grundsätzlich herrscht über Pfingsten im Süden höheres Schauer- und Gewitterrisiko als nördlich der Mittelgebirge. Der Grund hierfür ist die einfließende, kühlere und trockenere Luft aus östlichen Richtungen, wovon der Norden profitiert, der Süden hingegen kommt immer wieder in den Einfluss von feucht warmer Luft aus der Mittelmeer Region. Am Freitag ist es wechselnd bewölkt, im Norden auch längere Zeit sonnig. Es bleibt - abgesehen vom Südosten - überwiegend trocken und die Temperaturen steigen auf +20 Grad im Osten und bis +25 Grad im Westen (82%). Am Samstag ähnliches Wetter wie am Freitag, jedoch nimmt im Südosten die Schauer- und Gewittertätigkeit noch zu. Die Temperaturen erreichen im Süden +17/+22 Grad, sonst verbreitet +20/+25 Grad (78%). Am Pfingstsonntag bleibt das Wetter nördlich der Mittelgebirge überwiegend trocken, südlich davon nimmt das Schauer- und Gewitterrisiko zu und die Temperaturen erreichen +19/+24 Grad (68%). Am Pfingstmontag ähnliches Wetter wie am Pfingstsonntag - erhöhtes Schauerrisiko im Süden, im Norden trocken - die Temperaturen steigen etwas an und erreichen +20/+25 Grad (61%). Die verbleibenden Tage im Mai werden zum heutigen Stand etwas wärmer als die Pfingsttage, sonst bleibt die grundsätzliche Zweiteilung mit trockenem Wetter im Norden und feucht warmen Wetter im Süden erhalten.
Es bleibt dabei - über Pfingsten dreht auch in der heutigen Simulation der Wettermodelle der Wind auf östliche Richtungen und führt etwas frischere Luft heran. Im Norden nimmt durch die trockenere Luft die Niederschlagstätigkeit ab, der Süden bleibt noch im Einfluss des Tiefdrucksystems - hier ist etwas Regen über die Pfingsttage nicht auszuschließen. Die Trendprognosegüte liegt bei rund 85%. Im Detail sieht es wie folgt aus: Am Freitag weitestgehend niederschlagsfrei, mit +17/+22 Grad nur mäßig warm (75%). Am Samstag im äußersten Südosten Regen möglich, sonst niederschlagsfrei bei +18/+23 Grad (68%). Am Pfingstsonntag südlich der Mittelgebirge verbreitet Schauer, z.T. gewittrig, im Norden niederschlagsfrei bei +17/+23 Grad (61%). Am Pfingstmontag südlich der Mainlinie noch Regen, sonst trocken und mit +18/+25 Grad wieder ansteigende Temperaturen (54%). Für alle, die an/über Pfingsten Urlaub haben - der weitere Trend geht klar in Richtung gemäßigte Temperaturen um +25 Grad. Mehr dazu in der Wetterprognose für den Juni 2012.
In den letzten Wettervorhersagen für das Wetter an Pfingsten haben wir vermehrt über die wahrscheinlich "ungünstige Lage" des Hochdruckgebietes über Skandinavien an Pfingsten geschrieben. Auch heute zeigen die Wettermodelle recht einheitlich eine Nordost- bis Ostströmung von 25./28. Mai, welche somit in der Trendvorhersage für Pfingsten eine Wahrscheinlichkeit von 80% erreicht. In der Detailprognose gibt es noch Differenzierungen und Ungenauigkeiten - im "Groben" sollte sich das Wetter aber wie folgt aufteilen: Bedingt durch die Ostströmung wird kühlere Festlandsluft nach Deutschland geführt. Die Temperaturen erreichen somit nur noch Werte zwischen +18/+25 Grad, wobei die höheren Temperaturen im Süden wahrscheinlicher sind. In der Niederschlagsprognose gibt es im Süden eine höhere Wahrscheinlichkeit auf ein Zwischentief am Pfingstsonntag und Pfingstmontag, da sich das Hochdruckgebiet bei Skandinavien etwas nach Norden verlagert und somit im Süden die Bahn für "Feuchtpakete" aus dem Westen freie Bahn macht. Die Detailprognosegüte liegt heute bei 65%. Wann kommt der Sommer? Dieser Frage gehen wir heute in unserer Jahreszeitenprognose für das Wetter im Sommer 2012 nach.
Mal abgesehen vom Süden, zeigt sich die kommende Woche durchaus frühsommerlich. Hält das auch noch bis Pfingsten? Was zum heutigen Stand durchhält, ist das Hoch bei Skandinavien - aber auch heute ist seine Lage eher so, dass Deutschland in den "Genuss" von nur mäßig warmer Luft auf dem Osten kommt. Dafür wird die Luft trockener und es sieht so aus, als ob das Pfingstwochenende trocken bleibt. Die Temperaturen sollten sich demnach zwischen +18/+24 Grad bewegen, wobei es im Süden, bzw. Südwesten tendenziell wärmer wird als im Norden. Die Detailprognosegüte kann zwischenzeitlich auf 65% angehoben werden, während die Trendprognose mit knapp 80% nahezu sicher ist.