Sommerlich warme Pfingstfeiertage oder doch die nasse Schafskälte? Pfingsten 2019 ist mit dem 9. Juni relativ spät und viele werden die Pfingstferien für einen vorgezogenen Sommerurlaub nutzen. Spielt das Wetter mit?

Anzeige

Pfingsten findet in einem Zeitraum vom 10. Mai und dem 13. Juni statt. Genauer gesagt fünfzig Tage nach Ostern. Damit sind auch gleich zwei kritische Termine ausgemacht. Einmal der Zeitraum vom 10. bis 20. Mai, bei der nicht selten die Eisheiligen nochmals für eine empfindliche Abkühlung sorgen können und zum anderen der Zeitraum um den 11. Juni mit der Wettersingularität der sog. Schafskälte. Zwar ist im Juni kein Frost mehr zu erwarten, doch ein Wetterumschwung von sommerlich warmen Temperaturen zu gemäßigten Werten gehen im Juni nicht selten mit Unwettern einher.

Wie stark die Temperaturen variieren können, zeigt sich mit Temperaturen +12,6 Grad am Pfingstsonntag im Mai 2015 und mit Werten von +34 Grad an den Pfingstfeiertagen im Juni aus dem Jahre 2014.

Pfingsten mit Schönwetterwolken oder einem Wetterumschwung?
Pfingsten mit Schönwetterwolken oder einem Wetterumschwung?

loading...
  Aktuell sind Wetterwarnungen aktiv
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
  Aktuelle Wetterkarten

Wann ist Pfingsten 2019?

Der Pfingstsonntag ist am 9. und der Pfingstmontag am 10. Juni 2019. Das Pfingstwetter hat in diesem Jahr - aus statistischer Sicht - gute Voraussetzungen für die Jahreszeit sommerlich warm auszufallen. Ob beständig oder nicht hängt davon ab, ob die atlantische Frontalzone pünktlich zur Schafskälte wird Einzug halten können.

Für die Jahreszeit zu warmes Wetter

Da sich die Pfingstferien für einen Urlaub eignen, zeigen die durchschnittlichen Temperaturen im Juni der letzten 20 Jahre, denn diese waren im Schnitt gegenüber dem langjährigen Mittelwert um +1,1 Grad zu warm. Zudem hat der Juni eine Wahrscheinlichkeit von 65 Prozent zu warm auszufallen. Gerade einmal in 25 Prozent der Fälle war der Juni normal und in 10 Prozent zu kalt. Mehr Informationen zum Wetter Juni 2019.

Wetterprognose des Langfristmodells

Zum aktuellen Stand wird der Juni 2019 mit einer Abweichung der Temperaturen gegenüber dem langjährigen Mittelwert von +0,5 bis +1,5 Grad etwas zu warm berechnet. Die Niederschlagsprognose fällt über dem Westen, Norden und Süden von Deutschland zu trocken und über dem Osten unauffällig gegenüber dem langjährigen Sollwert aus.

Der Blick auf Europa

Die Niederschlagsprognose über England, Frankreich, Deutschland und Teile von Skandinavien wird deutlich - zum aktuellen Stand - negativ simuliert (zu trocken). Portugal, Spanien und die gesamte Mittelmeerregion wird zu nass berechnet.

In einem breiten Streifen von Portugal, Spanien, Frankreich, Deutschland bis übe die Türkei hat die Temperaturprognose einen leichten Überschuss (zu warm). Nördlich und südlich davon sind keine sonderlichen Abweichungen auszumachen. Zu kalt zeigt sich derzeit keine Region.

In der Interpretation ist das Wetter im Juni - und somit über weite Teile der Pfingstferien - hochdruckdominiert. Der Hochdruckkern aber liegt nach dieser Prognose über England, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einer überwiegend gemäßigt warmen Nordwestströmung führen kann.

Zusammenfassung

  • Pfingsten 2019 ist mit dem 9./10. Juni relativ spät
  • Die Pfingstferien fallen in den Zeitraum der Schafskälte
  • Ein Wetterumschwung mit einem turbulenten Wettercharakter tritt aus statistischer Sicht in der zweiten Juni-Dekade häufiger auf
  • Die Juni-Monate der letzten 20 Jahre waren im Schnitt um 1,1 Grad gegenüber dem langjährigen Mittelwert zu warm
  • Das Langfristmodell berechnet in seiner Juni-Prognose einen etwas zu warmen und zu trockenen Wettercharakter
  • Ein Hoch über England wird zum aktuellen Stand in der Langfristprognose favorisiert, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einer gemäßigt warmen Nordwestströmung führen kann

Ob das alles so kommt, erläutern wir ab Mitte Mai mit regelmäßigen Aktualisierungen der Wetterprognose.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie nachlesen, wie sich das Wetter an Ostern, im Mai und Juni, sowie im Frühling und Sommer 2019 entwickeln kann.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen