Wars das mit dem Winter 2011? Jain - so könnte man es nach heutigem Stand ausdrücken. Es gibt die latente Neigung zu Trogvorstößen um den 7. und dem 11. März 2011, welche noch einmal Schnee bringen könnten. Ob diese Trogvorstöße dann auch nachhaltig sein werden, kann man anzweifeln. Sicherlich kann es um diese Zeiträume herum noch einmal kälter werden und es kann auch schneien, was vor allem die Wintersportler, welche die Ferien / Urlaub noch einmal zum Skifahren nutzen möchten, freuen. Ein Märzwinter wird das aber nicht.

Rückblick Tja, wer hätte gedacht, dass der Winter nach den relativ milden Monaten Januar und Februar doch noch zu kalt ausfallen könnte? Der Deutsche Wetterdienst hat nun ermittelt, dass die Monate Dezember, Januar und Februar nach dem langjährigen Mittel um 0,8 Grad zu kalt ausgefallen sind. Normal sind +0,2 Grad, -0,8 Grad wurden gemessen. Die Monate Januar und Februar waren größtenteils zu mild und konnten den deutlich zu kalten Dezember 2010 nahezu ausgleichen. Beim Niederschlag verlief ebenfalls alles normal mit rund 179 Liter pro m² (normal 181 Liter pro m²), wobei der Niederschlag hauptsächlich beim Schneefall im letzten Dezember Drittel und beim großen Tauwetter Anfang Januar zustande kam. Der Februar war viel zu trocken. Gerne können Sie den kompletten Bericht beim Deutschen Wetterdienst, bzw. unsere Forums Diskussion zum Winter nachlesen.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen