Der goldene Oktober hält im Verlauf der kommenden Woche mit spätsommerlich warmen Temperaturwerten und einem trockenen Wettercharakter Einzug.

Die Reste eine Kaltfront liegen heute noch über Deutschland und sorgen vornehmlich über Baden-Württemberg und Bayern noch für ein paar Schauer. Grundsätzlich aber lockert der Himmel mehr und mehr auf und die Sonne kommt häufiger zum Vorschein. Der Wind kommt schwach - in Böen auch mäßig - aus nördlichen Richtungen und führt etwas kühlere Luftmassen nach Deutschland, was die Temperaturen über dem Norden auf +14 bis +18 Grad zurückgehen lassen kann. Über dem Süden bleibt es mit +18 bis +23 Grad und örtlich bis +25 Grad unverändert warm.

Überwiegend sonniges Oktober-Wetter

Zum Start in die neue Woche scheint am 8. Oktober häufig die Sonne - über dem Süden größtenteils auch von einem blauen Himmel. Weiter nach Norden können zum Nachmittag Wolkenfelder vorüberziehen, Niederschläge sind aber keine zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +15 bis +20 Grad und örtlich sind über dem Südwesten bis +22 Grad möglich.

Der goldene Oktober 2018: Spätsommerlich warm und weiterhin trocken
Der goldene Oktober 2018: Spätsommerlich warm und weiterhin trocken

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Goldener Oktober

Der Zeitraum vom 9. bis 11. Oktober lässt sich unter die Kategorie Goldener Oktober einstufen. So ist in diesem Zeitraum nach frühmorgendlicher Nebelauflösung mit viel Sonnenschein und einem trockenen Wettercharakter zu rechnen. In den Nächten sinken die Tiefstwerte auf +6 bis +12 Grad ab und können am Tage mit Werten von +19 bis +24 Grad spätsommerlich warme Werte erreichen. Der Wind kann über dem Osten zeitweilig auffrischen, kommt aber die meiste Zeit schwach aus östlichen Richtungen. Über dem Westen verdichten sich ab Donnerstagnachmittag die Wolken und zum späten Nachmittag kann der eine oder andere Regentropfen dort niedergehen.

Ein Tief mit Auflösungserscheinungen

Schon in der Nacht auf den 12. Oktober zieht die schwache Front weiter über die Mitte von Deutschland und löst sich dabei auf. So beginnt der Tag mit ein paar Wolken und etwas Regen, im Tagesverlauf aber lösen sich die Wolkenfelder auf und die Sonne kommt für längere Zeit zum Vorschein. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +18 bis +24 Grad.

Wie wird der Winter 2018/19 und welchen Einfluss hat der Polarwirbel darauf? Dazu mehr gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Winter 2018/19.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen