Ein außergewöhnlicher Herbstmonat - Der Oktober 2018 war der 8. Monat im Jahr, welcher bislang deutlich zu warm ausfiel. Insgesamt gab es mehr Sommer- als Herbsttage! Die Dürre setzte sich fort.

Viel Sonnenschein und außergewöhnlich warme Temperaturen gab es im Oktober 2018 zu vermelden
Viel Sonnenschein und außergewöhnlich warme Temperaturen gab es im Oktober 2018 zu vermelden

Viele besorgte Anfragen haben wir per E-Mail erhalten: wann hört die Hitze und die Dürre auf?. Tatsächlich begann der zweite Herbstmonat etwas unterkühlt, doch dann sorgte ein Hochdruckgebiet für außergewöhnlich warme Temperaturen, bevor sich zum Ende des Monats bis auf 400 Meter herab die ersten Schneeflocken zeigten. Eigentlich auf dem ersten Blick ein Interessanter Wettermonat, auf den zweiten Blick aber ein eher hochdruckgeprägter Herbstmonat mit fatalen Folgen für die Natur.

Ein über weite Teile spätsommerlich geprägter Oktobermonat

Die durchschnittliche Temperatur betrug +10,7 Grad und gegenüber der Referenzperiode von 1961 bis 1990 war das Oktoberwetter um +1,7 Grad deutlich zu warm. Gegenüber der Referenzperiode von 1991 bis 2010 betrug die Abweichung noch +1,5 Grad. Bis zum 17. Oktober waren Tageshöchstwerte von deutlich über +20 Grad keine Seltenheit. Insgesamt gab es nördlich von Dortmund, Düsseldorf und Tönisvorst sieben aufeinander folgende Sommertage verzeichnen. Das bedeutet, dass die Temperaturen tagsüber die +25 Grad Marke überschritten haben. Der höchste Wert wurde am 13. Oktober mit +28,6 Grad westlich von Krefeld aufgezeichnet werden. Den kältesten Wert konnte mit -5 Grad nördlich von Villingen-Schwenningen am 22. Oktober registriert werden. Damit gab es mehr Sommertage als nasskalte Herbsttage!

Weiterlesen: So war das Wetter im Oktober 2018: Zu warm, zu trocken und zu viel Sonne

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Turbulentes, teils unwetterartiges Wetter am kommenden Oktoberwochenende. Das Spektrum erstreckt sich von Schneefall bis hin zu Sturm und unwetterartigen Niederschlag.

Über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern kommt heute häufig die Sonne zum Vorschein und sorgt für einen goldenen Oktobertag. Weiter nach Norden nimmt die Bewölkung zu und etwa nördlich der Linie von Köln und Dresden ist hin und wieder mit leichtem Niederschlag zu rechnen - meist in Form von Sprühregen. Der Wind kommt aus westlichen Richtungen und frischt über dem Nordosten stark bis mäßig auf. An den Küstenregionen der Ostsee sind auch stürmische Windböen möglich. Die Temperaturen erreichen über dem Süden bis +17 Grad, sonst sind +10 bis +15 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter Oktober 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 25.10.2018: Turbulentes Herbstwetter mit...

Ein turbulentes und nasskaltes Herbstwetter steht bevor. Am Wochenende sind auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer möglich. Länger anhaltender Niederschlag über dem Süden.

Über dem Nordosten scheint heute häufiger die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Südlich der Linie von Hamburg und Dresden ist es meist stark bewölkt und hin und wieder kann mit etwas Niederschlag gerechnet werden, welcher entlang der Alpen und im Stau des Bayerischen Waldes auch kräftiger ausfallen kann. Der Wind kommt stark bis mäßig und über exponierten Lagen in Böen auch stürmisch aus nordwestlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen +10 bis +15 Grad.

Weiterlesen: Wetter Oktober 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 24.10.2018: Herbstwetter mit absinkender...

Stürmische Tage über dem Norden und zum Wochenende Schneefall über dem Süden? Vieles hängt davon ab, wie sich ein Tiefdrucksystem über Italien positioniert.

Etwas Sonnenschein ist heute über dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg möglich, sonst zeigt sich der Himmel meist stark bewölkt und östlich der Linie von Köln und München ist hin und wieder mit etwas Niederschlag zu rechnen, welcher sich nach Osten intensivieren kann. Der Wind frischt über dem Norden stark bis mäßig auf und kann über den Küstenregionen und exponierten Lagen in zu schweren Sturmböen führen. Die Temperaturen erreichen +10 bis +15 Grad.

Weiterlesen: Wetter Oktober 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 23.10.2018: Stürmische Tage über dem Norden, am...

Das Herbstwetter verändert sich in dieser Woche und zum Wochenende sind auch die ersten Schneeschauer nicht auszuschließen.

Ein Wolkenband überquert im Tagesverlauf Deutschland von Nord nach Süd. Bereits ab den frühen Morgenstunden ist über dem Norden mit etwas Niederschlag zu rechnen, welcher sich zum Nachmittag über die Mittelgebirge verlagert und sich am Abend über Baden-Württemberg und Bayern langsam auflöst. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +12 bis +17 Grad.

Weiterlesen: Wetter Oktober 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 22.10.2018: Der Herbst macht langsam Ernst -...