Der letzte Sommer war mit der Dürre für viele erschreckend und die Hoffnung war groß, dass sich das im Sommer 2019 nicht wiederholen wird. Doch auch dieser Sommer war ein Sommer der Superlative(n).

Auch der Sommer 2019 war ein Sommer der Superlative
Auch der Sommer 2019 war ein Sommer der Superlative

Gleich vorweg - der Sommer 2019 war im Rückblick im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 bis 1990 der 23. zu warme Sommer in Folge. Der letzte Sommer, der gegenüber dem langjährigen Mittelwert zu kalt ausfiel, war im Jahr 1996 verzeichnet worden.

Sommer 2019 - ein Sommer der Superlative - Teil 2

Das Wetter im Sommer 2019 war keineswegs so einprägsam wie das in 2018 und hatte auch seine Kältephasen und sorgte auch häufiger für etwas Niederschlag, doch gerade im Juni sorgte eine Hitzewelle für neue Superlativen und noch nie war ein Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen so warm wie in 2019.

Während im Juli eine Abkühlung erfolgte und die erste Juli-Dekade besonders über dem Norden - teils deutlich - zu kühl ausfiel, war es die zweite Juli-Hälfte, welche mit +42,6 Grad einen neuen Temperaturrekord über Deutschland aufstellte. Letzten Endes aber war auch der Juli 2019 im Vergleich zum langjährigen Mittelwert deutlich zu warm.

Gemäßigter zeigte sich hingegen der August 2019 - heiß begonnen, Abkühlung in der Mitte mit einem nachfolgend hochsommerlichen Wettercharakter am Ende. Zum Schluss war auch der letzte der drei Sommermonate deutlich zu warm.

Weiterlesen: So war das Wetter im Sommer 2019: Rekord-Hitze, Dürre-Phasen und viel Sonnenschein - ein Sommer...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Sommer und Hochsommer! In seinen letzten - meteorologischen - Tagen möchte es der Sommer nochmal wissen. Auch Hitze-Werte können erreicht werden. Doch ob das von längerer Dauer ist, hängt von der Stabilität des Hochdrucksystems ab.

Sommerlich warm werden die kommenden Tage. Zwar trüben vorüberziehende Wolkenfelder den Sonnenschein zeitweilig etwas ein, doch geht die Niederschlagsneigung allgemein zurück. Verbreitet scheint die Sonne und die Temperaturen erreichen zum Wochenende über manchen Regionen hochsommerlich warme Werte.

Verbreitet sind +24 bis +28 Grad und örtlich bis +28 Grad zu erwarten, bevor zum Wochenende noch wärmere Luftmassen nach Deutschland geführt werden und die Tageswerte auf bis zu +34 Grad ansteigen lassen kann. Für den Spätsommer ist das eine außergewöhnlich warme Temperaturentwicklung. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2019.

Der Hochsommer setzt sich nochmals durch
Der Hochsommer setzt sich nochmals durch

Hoher Luftdruck

Ein Hochdrucksystem dehnt sich in den kommenden Stunden über Mitteleuropa aus und positioniert sich im weiteren Verlauf mit seinem Kerngebiet über der Ostsee und Polen. Deutschland, Österreich und die Schweiz gelangen somit in eine südliche Anströmung der Luftmassen, was zum Wochenende auch feuchtere Luftmassen zuführt und die Schauer- und Gewitterneigung über dem Süden und Osten ansteigen lassen kann.

Dieses Hochdruckgebiet wird mit seiner Position und Stabilität noch eine interessante Angelegenheit - vor allem für das Wetter im September 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 21.08.2019 - Bis +34 Grad - eine hochsommerliche...

Der Sommer wagt in seiner letzten Phase nochmals einen Anlauf. Mit einen Skandinavienhoch könnte das sogar nachhaltiger sein. Doch die Vorhersage-Modelle sehen das in ihren Prognosen etwas anders.

Viel Niederschlag ist in den kommenden Tagen über dem Süden zu erwarten. Simuliert werden südlich der Linie von Baden-Württemberg und Sachsen zwischen 20 bis 40 l/m² und örtlich bis 70 l/m². Weiter nach Norden lässt die Niederschlagstätigkeit mit 5 bis 15 l/m² allgemein nach und zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kann es regional auch gänzlich trocken bleiben. Im Verlauf der Woche stabilisiert sich der Wettercharakter und die Niederschlagsneigung nimmt ab.

Die Temperaturen schwanken zwischen +19 bis +24 Grad und können kurzzeitig über dem Süden und Osten auf bis +28 Grad ansteigen. Mit fortschreitender Woche streben die Werte mehr und mehr in Richtung der +25 Grad Marke. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2019.

Der Sommer wagt sich nochmal vor
Der Sommer wagt sich nochmal vor

Ein Hochdruckkeil

Die Tiefdruckaktivität verlagert sich in den kommenden Tagen von England in Richtung Skandinavien und führt auf der Vorderseite warme und feuchte Luftmassen nach Deutschland, was zu den kräftigen Niederschlägen über dem Süden führt. Zum 21. August positioniert sich über Island ein weiteres Tiefdruckzentrum, was den Spielraum für ein Hochdruckkeil bietet, sich nach Mitteleuropa auszudehnen.

Dieser Hochdruckkeil wird für die kommende Wetterentwicklung noch von großer Bedeutung sein und möglicherweise noch weite Teile vom September mit beeinflussen können.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 17.08.2019 - Kommt der Sommer zurück?

Der Sommer kann sich im August nicht so recht behaupten - immer wieder sorgen Tiefdruckgebiete für einen abwechslungsreichen Wetter- und Temperaturcharakter. Das könnte sich in den letzten Sommer-Tagen ändern.

Immer wieder ziehen in den kommenden Tagen Tiefdruckgebiete über Deutschland hinweg und sorgen für einen wechselhaften und unbeständigen Wettercharakter. Mal mit wärmeren und mal mit kühleren Temperaturen.

Kräftiger können die Niederschläge heute, am 18. und 20. August ausfallen und örtlich mit unwetterartigen Wetterereignissen einhergehen. Relativ warm wird es mit Werten um die zwischen +20 bis +25 Grad heute, am 17. und 18. August, wobei am Sonntag örtlich die +30 Grad Marke erreicht werden kann. An den restlichen Tagen bewegt sich der Temperaturwert mit +17 bis +23 Grad in einem für die Jahreszeit etwas zu kühlen Bereich. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2019.

Wechselwetter im Sommer
Wechselwetter im Sommer

Wechselwetter

Verantwortlich für den wechselhaften Wettercharakter ist die Verlagerung des Tiefdruckzentrums von Skandinavien in Richtung Island und England, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz die feucht-warmen und wenig stabilen Luftmassen zuführt.

Nun bleibt dem meteorologischen Sommer mit der letzten August-Dekade nicht mehr viel Zeit, doch man erkennt auf der nachfolgenden Wetterkarte eine Veränderung der Großwetterlage, was unter bestimmten Voraussetzungen dem Sommer noch einmal zu neuem Schwung verhelfen könnte - oder eben auch nicht.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 15.08.2019 - Kommt das mitteluropäische Hoch?

Der Sommer befindet sich aktuell auf dem Rückzug, doch hält er sich die Optionen für eine Rückkehr in der letzten August-Dekade offen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das ganz schnell gehen.

Tiefdruckdominiertes Sommerwetter ist in den kommenden Tagen zu erwarten. Zwar steigen die Werte zum Wochenende mit +24 bis +28 Grad in den sommerlich warmen Bereich an, doch der überwiegende Teil der Woche ist mit +17 bis +23 Grad für die Jahreszeit zu kühl zu bewerten.

Zudem kommt es immer wieder zu Niederschlägen, deren Intensität unterschiedlich ausfallen - zumeist aber in Form von Schauern niedergehen kann. Simuliert werden bis einschließlich Sonntag Niederschlagssummen von 7 bis 15 l/m² und über dem Süden und Norden von Deutschland sind bis 25 l/m² an möglich. Der zeitweilig böig auffrischende Wind komplettiert den wenig sommerlich anmutenden Wettercharakter. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2019.

Der Wettercharakter bleibt vorerst unbeständig - doch der Sommer liegt in Lauerstellung
Der Wettercharakter bleibt vorerst unbeständig - doch der Sommer liegt in Lauerstellung

Sommerlich warm

Doch es tut sich in der Entwicklung der Großwetterlage im Verlauf der Woche was. Das Tiefdruckzentrum verlagert sich von Skandinavien mehr und mehr in Richtung Island und England, was Deutschland, Österreich und die Schweiz auf die warme Vorderseitenanströmung bringt. Sommerliche Werte von +24 bis +28 Grad wären am Samstag möglich, doch werden zeitgleich feuchte und labile Luftmassen advehiert, was die Neigung zu kräftigen Schauern und Gewittern ansteigen lassen kann - örtlich mit einem erhöhten Unwetterpotential.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 13.08.2019 - Der Sommer in Lauerstellung