Kurze Hitzegewitter sorgen für etwas Abkühlung, doch dominiert die Hitze auch Anfang August noch das Wetter über Deutschland.

Ein Tiefdruckausläufer nähert sich heute Deutschland und sorgt mit seinen Wolkenfelder zum Nachmittag über dem Westen und Nordwesten für eingetrübten Sonnenschein. Zudem nimmt entlang eines breiten Streifens von Hamburg und Stuttgart die Neigung zu regionalen Schauern und Gewittern zum späten Nachmittag und den Abendstunden zu. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen und über dem Nordwesten mäßigen Wind aus unterschiedlichen Richtungen +27 bis +32 Grad und örtlich sind hochsommerlich heiße +39 Grad möglich. Das könnte der vorläufig heißeste Tag in diesem Sommer werden.

Anzeige

Gewitter im August

In der Nacht verlagert sich das Tiefdruckband weiter nach Osten und liegt zu den Morgenstunden entlang eines breiten Streifens zwischen Stuttgart und Berlin und mit weiteren Schauern und Gewittern ist zu rechnen. Im Tagesverlauf sind weitere - teils kräftige - Schauer und Gewitter zu erwarten, deren Schwerpunkt zunächst über dem Südwesten und am Abend über dem Nordosten liegen kann. Mit einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen erreichen die Temperaturen +27 bis +32 Grad.

Maria Gern im Berchtesgadener Land mit Blick auf den Watzmann - Selbst die Alpenregionen werden aktuell von sehr warmen Sommertemperaturen beherrscht
Maria Gern im Berchtesgadener Land mit Blick auf den Watzmann - Selbst die Alpenregionen werden aktuell von sehr warmen Sommertemperaturen beherrscht.

loading...
  Aktuell sind Wetterwarnungen aktiv
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
  Aktuelle Wetterkarten

Sommerwetter

Der schwache Tiefdruckausläufer verlagert sich in der Nacht auf den 2. August weiter nach Osten und kann über Teile von Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg noch für Schauer Gewitter sorgen. Im Tagesverlauf zieht die Störung nach Osten ab und etwa östlich der Linie von Stuttgart und Berlin sind noch regionale Schauer und Gewitter möglich, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen erreichen mit +27 bis +32 Grad ein für den August zu warmes Temperaturniveau.

Hochsommerlich heißes Augustwochenende steht bevor

Mal abgesehen vom Süden dominiert vom 3. bis 5. August hoher Luftdruck das Wetter über Deutschland. So ist mit viel Sonnenschein und einem trockenen Wettercharakter zu rechnen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +27 bis +32 Grad und örtlich bis +34 Grad ansteigen. Zum Sonntag kann es mit +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad etwas kühler werden.

Anders die Situation am Sonntag über dem Süden, wo nach der aktuellen Wetterprognose der Wettermodelle ein Tiefdrucksystem über den Alpen an Einfluss auf das Wetter gewinnen kann. So zieht in der Nacht auf Sonntag etwa südlich der Donau und entlang der Schwarzwaldregion starke Bewölkung auf und kann tagsüber immer wieder für Schauer und Gewitter sorgen - teils auch länger andauernd.

Kurzübersicht der Wettervorhersage
Tag Tem­peratur Nieder­schlag
31. Juli +27 bis +32 Grad, örtlich bis +37 Grad Örtliche Schauer und Gewitter
1. August +27 bis +32 Grad Von Westen aufziehende Gewitter
2. August +27 bis +32 Grad Über dem Osten noch Schauer und Gewitter
3. August +27 bis +32 Grad Trocken
4. August +27 bis +32 Grad Trocken, lokale Hitzegewitter möglich
5. August +24 bis +30 Grad Trocken, Schauer und Gewitter über dem Süden

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen