Skip to main content

Wetter Mai 2024: Erst Sommerwetter, dann Gewitter

| M. Hoffmann

Frühsommerlich präsentiert sich das Wetter über Deutschland. Ende April und Anfang Mai gelangen mit einer südlichen Anströmung ungewöhnlich warme Luftmassen nach Deutschland, was die Temperaturen mit bis +28 Grad in den sommerlichen Bereich ansteigen lassen kann. Doch so sommerlich bleibt es nicht und von Süden dehnen sich kräftige Schauer und Gewitter aus - örtlich unwetterartig ausfallend.

Das Wetter im Mai - erst Sommer-, dann Gewitterwetter
Das Wetter im Mai - erst Sommer-, dann Gewitterwetter

Ein Tiefdruckwirbel dreht heute zwischen Frankreich und England seine Runden und drückt auf seiner Vorderseite nicht nur warme Luftmassen, sondern auch dichte Wolkenfelder nach Deutschland. So zeigt sich der Himmel westlich einer Linie von Hamburg und Ulm häufiger von Wolken verhangen, während weiter nach Osten die Bewölkung auflockert und verbreitet mit Sonnenschein zu rechnen ist (Wolkenradar). Vereinzelte Schauer können über dem äußersten Westen nicht ausgeschlossen werden - auch kurze Gewitter können möglich sein (Gewitterradar) - doch sind die Schauer eher eine Ausnahme. Verbreitet bleibt es trocken. Die Temperaturen erreichen mit Sonnenschein +20 bis +25 Grad und unter den Wolken bleibt es mit +17 bis +22 Grad frischer.

Ein paar Schauer

In der Nacht auf Montag können entlang einer Linie von Nürnberg, Berlin und Usedom ein paar Schauer möglich sein. Tagsüber zeigt sich der Himmel westlich einer Linie von Hamburg und Köln überwiegend stark bewölkt, doch bleiben Schauer eher die Ausnahme. Weiter nach Osten lockert die Bewölkung auf und verbreitet ist mit Sonnenschein zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich über dem Westen auf +17 bis +20 Grad und nach Osten auf bis +24 Grad ein.

Sommerwetter Anfang Mai

Am Dienstag und am 1. Mai (Mi.) intensiviert sich die Anströmung warmer Luftmassen aus südlichen Richtungen, was die Temperaturen mit +22 bis +26 Grad und örtlich mit bis +28 Grad in den sommerlichen Bereich ansteigen lassen kann. Insbesondere über dem Westen ziehen Wolken vorüber, welcher den sonst so üppigen Sonnenschein gelegentlich eintrüben können. Von Dienstagabend und auch in der Nacht auf den Mai sind über dem äußersten Westen ein paar gewittrige Regenschauer nicht auszuschließen, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und frischt Anfang Mai auf östliche Richtungen drehend auf.

Kräftige Schauer und Gewitter

Am 2. und 3. Mai (Do. und Fr.) dehnt sich ein Tiefdruckausläufer von Frankreich über den Süden von Deutschland aus. Infolge daraus stellt sich eine schwachgradientige Wetterlage ein, was über dem Norden bei aufgelockerter Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein kommen lässt. Weiter nach Süden nimmt die Bewölkung zu und trübt den Sonnenschein weitgehend ein. Zeitweilige Schauer unterschiedlichster Intensität und Dauer komplettieren einen unbeständigen Wettercharakter. Mancherorts können die Schauer kräftiger ausfallen und mit Gewittern einhergehen. Ein lokal erhöhtes Potential unwetterartiger Wetterereignisse lässt sich nicht ausschließen. Die Temperaturen erreichen über dem Norden mit Sonnenschein teils bis +26 Grad und sinken nach Süden auf +18 bis +22 Grad ab. In Schauernähe können bis +15 Grad möglich sein.

Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells
Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Nächste Aktualisierung

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)