Skip to main content

Wetterprognose: Unwetterartiger Dauerregen an Pfingsten?

| M. Hoffmann

Die Großwetterlage stellt sich bis Pfingsten gleich mehrfach um. Erst eine sommerliche Temperaturentwicklung mit nachfolgend kräftigen Schauern und Gewittern. Über die Feiertage gibt es dann einen Spielraum, der sich zwischen unwetterartigem Dauerregen und einer gewittrigen Südwestwetterlage erstreckt. Wie wahrscheinlich aber sind unwetterartige Wetterereignisse?

Unwetterartiger Dauerregen an Pfingsten über Deutschland?
Unwetterartiger Dauerregen an Pfingsten über Deutschland?

Hoher Luftdruck hat sich zwischenzeitlich auch über dem Süden ausdehnen können und sorgt nach örtlicher Nebelauflösung heute - und auch in den kommenden Tagen - für viel Sonnenschein (Wolkenradar). Zwar können immer wieder vorüberziehende Wolkenfelder den Sonnenschein gelegentlich eintrüben und gelegentlich für ein paar wenige Regentropfen sorgen, doch bleibt es verbreitet trocken. Die Temperaturen steigen weiter an und erreichen bis Samstag mit +20 bis +25 Grad frühsommerliche Werte. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die sommerliche +25 Grad-Marke auch überschritten werden.

Schwül-warme Luftmassen sorgen für kräftige Gewitter

Ab Sonntag versucht ein Tief zwischen England und Frankreich das Hoch an seinem südlichen Gradienten zu unterwandern und schiebt ab Sonntag von Südwesten dichtere Wolkenfelder nach Deutschland. Von Sonntagnachmittag bis Dienstag schiebt sich eine feucht-warme und instabile Luftmassen weiter nach Norden und sorgt südlich einer Linie von Hannover und München für zeitweilige Schauer, welche örtlich kräftiger und ergiebig ausfallen können. Mancherorts können die Schauer auch von Gewittern begleitet werden. Ein regional erhöhtes Potential unwetterartiger Wetterereignisse kann nicht ausgeschlossen werden. Weiter nach Norden lassen die Schauer nach und bei aufgelockerter Bewölkung ist mit viel Sonnenschein zu rechnen. Wer es genauer wissen möchte - Wetter Mai.

Ein Hoch strebt über Deutschland nach Norden auf, wird an seinem südlichen Gradienten jedoch anfällig für Störimpulse
Die Regenprognose der Vorhersage-Modelle: Ein Hoch strebt über Deutschland nach Norden auf, wird an seinem südlichen Gradienten jedoch anfällig für Störimpulse © www.meteociel.fr

Wie wird das Wetter Pfingsten?

Dass sich die Störung zwischen England und Frankreich im Verlauf der kommenden Woche Deutschland nähert, gilt zwischenzeitlich als sehr wahrscheinlich. Stellt sich die Frage, ob sich die Störung vor Pfingsten wird auflösen oder über Deutschland weiter intensivieren können?

Regenwetter

Wer bei uns schon eine Weile zu Gast ist, der weiß, dass im Wettertrend ab dem 14. Mai mit einer zunehmenden Niederschlagsaktivität zu rechnen ist. Bis Pfingsten aber dreht sich das Tief von Süden her ein und wird durch die Hochdruckzone blockiert. Was folgt, ist eine Pattsituation, bei der sich das Tief quasistationär verhält und so immer wieder für Schauer und Gewitter sorgen kann, welche auch über die Pfingstfeiertage anhalten und mancherorts ergiebig ausfallen können.

Zurückgehende Temperaturen

Das Tief verlagert sich nach der Wetterprognose beider Vorhersage-Modelle über das Pfingstfest direkt über Deutschland und zieht auf seiner Rückseite kühlere Luftmassen nach Süden. Erreichen die Werte am 16. Mai noch +17 bis +23 Grad, so sinken die Temperaturen bis Pfingstsonntag mit +14 bis +18 Grad in den frühlingshaften Bereich ab.

Ein Tief drückt nach Osten und positioniert sich an Pfingsten über Deutschland
Die Wetterprognose nach dem europäischen und amerikanischen Wettermodell im Vergleich zu ausgesuchten Kontrollläufen: Ein Tief drückt nach Osten und positioniert sich an Pfingsten über Deutschland © www.meteociel.fr

Eine sommerliche Wetterentwicklung

Was in den vergangenen Tagen im Vergleich zu den Kontrollläufen immer wieder aufgefallen ist, dass die Vorhersage-Modelle mit ihren Berechnungen häufiger einmal die kühleren und nassen Varianten berechnet hatten. So auch heute wieder. Zwar sind die oben stehenden Pfingstprognosen absolut plausibel, doch gibt es auch noch andere Varianten.

Eine der gängigsten Varianten ist, dass sich das Hoch über Mitteleuropa behaupten wird und das Tief zwischen England und Frankreich weitgehend blockiert. Deutschland - insbesondere der Westen - wird dann lediglich gestreift.

Zudem wird dem Tief die Dynamik entzogen und löst sich bis Pfingsten allmählich auf. Was folgt, ist die Anströmung feucht-warmer und instabiler Luftmassen, was die Temperaturen über Deutschland auf +20 bis +25 Grad und mancherorts auf bis +27 Grad ansteigen lassen kann. Hinzu kommen zeitweilige Schauer, welche nach Westen kräftiger ausfallen und von Gewittern begleitet werden können.

Wir haben diese Varianten aus ausgesuchten Kontrollläufen nachfolgend einmal gegenübergestellt.

Die feucht-warme und zu Gewittern neigende Südwestwetterlage
Die Wetterprognose nach ausgesuchten Kontrollläufen: Die feucht-warme und zu Gewittern neigende Südwestwetterlage © www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Unwetterartiger Dauerregen?

Nicht immer, was möglich ist, ist auch wahrscheinlich. Auch wenn eine Verlagerung des Tiefdruckgebietes von Frankreich nach Deutschland plausibel und bei einer schwachgradientigen Wetterlage auch eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, so muss die Hochdruckzone erst einmal abgebaut werden. Die Unsicherheit liegt also im Verhalten der Hochdruckzone und da sich diese im Moment erst entwickelt, gilt es diesen Prozess abzuwarten.

Was wahrscheinlich ist

Tatsächlich ist es heute wieder so, dass die Vorhersage-Modelle in den Kontrollläufen erneut die kühleren Varianten abbilden. Kühl heißt in diesem Fall eine frühlingshafte Temperaturspanne zwischen +14 und +18 Grad. Tiefer wird es wohl nicht gehen.

Die Kontrollläufe selbst bestätigen im Verlauf der Woche eine Temperaturanomalie von +2 bis +6 Grad (je nach Regenintensität). Kurz vor Pfingsten wird die Anomalie mit +1 bis +2 Grad abgebaut. Das Temperaturspektrum bleibt somit für die Jahreszeit zu warm.

Die Niederschlagssignale sind bis zum 14. Mai schwacher Ausprägung und steigen vom 14. bis 18. Mai in den mäßig erhöhten Bereich an und sinken über Pfingsten in den schwach bis leicht erhöhten Bereich ab. Eine stabile Wetterentwicklung ist nicht zu erwarten und vielen spricht auch heute wieder für die südwestliche Anströmung der Luftmassen. Schaun mer mal.

Die südwestliche Anströmung der Luftmassen ist und bleibt unverkennbar
Wetterprognose nach dem Mittelwert aller Kontrollläufe: Die südwestliche Anströmung der Luftmassen ist und bleibt unverkennbar © www.meteociel.fr

Die Temperaturprognose der Wettermodelle
Tag Temperaturspektrum Temperaturmittelwert
15. Mai +12 bis
+28 Grad
+17 bis
+20 Grad
17. Mai +11 bis
+26 Grad
+15 bis
+18 Grad
Pfingsten +10 bis
+27 Grad
+17 bis
+20 Grad
Diagramm Temperaturen Mai 2024
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe Mai 2024 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)