Wetter März 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 09.03.2021 - Schwerer Sturm über Deutschland

Ein Sturm zieht auf und beendet das ruhige März-Wetter
Ein Sturm zieht auf und beendet das ruhige März-Wetter

Extreme Sturmböen und über dem Bergland orkanartige Winde. Stürmische Zeiten stehen Deutschland ab der Wochenmitte bevor. Gleich eine ganze Sturmtiefserie lässt das Unwetterpotential ansteigen.

Schwachgradientige Wetterlage. Ein schwacher Tiefausläufer erreicht heute Deutschland und sorgt verbreitet für starke Bewölkung und trübt den Sonnenschein größtenteils ein. Lediglich über Mecklenburg-Vorpommern und zum Tagesbeginn über dem Süden sind noch sonnige Anteile vertreten. Zum Nachmittag setzt im Schwerpunkt über Nordrhein-Westfalen etwas Niederschlag ein, der sich über Teile von Rheinland-Pfalz und Niedersachsen ausdehnen kann. Über den Mittelgebirgen kann sich auch Schnee mit untermischen, sonst bleibt es verbreitet trocken. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen +4 bis +8 Grad und können mit dem Niederschlag auf +1 bis +5 Grad absinken.

Die Ruhe vor dem Sturm

Der 10. März (Mi.) beginnt über dem Süden und Osten noch mit etwas Sonnenschein, doch rasch verdichten sich von Westen die Wolken. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und frischt zum Abend über dem Westen und Nordwesten stark böig auf. In der Nacht auf den Donnerstag sind verbreitet stürmische Windböen zu erwarten. Etwas Niederschlag gibt es auch, der zum Nachmittag über dem Westen einsetzt und sich in der ersten Nachthälfte bis zu einer Linie westlich von Hamburg und dem Saarland ausdehnen kann. Zum Tagesbeginn sind über dem Süden ein paar Schauer möglich. Viel ist nicht zu erwarten. Die Temperaturen erreichen milde +7 bis +12 Grad.

Weiterlesen: Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 09.03.2021 - Schwerer Sturm über Deutschland

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 08.03.2021 - Ein Sturm erreicht zur Wochenmitte Deutschland

Noch dominiert der Sonnenschein, doch das ändert sich ab der Wochenmitte
Noch dominiert der Sonnenschein, doch das ändert sich ab der Wochenmitte

Ein Sturmtiefkomplex erreicht zur Wochenmitte Deutschland und beendet das bis dahin ruhige und trockene Wetter im März. Das Potential unwetterartiger Starkwindereignisse steigt an und hält sich bis zum Wochenende.

Starke Bewölkung hält sich heute an den Alpen und in einem breiten Streifen entlang einer Linie von Dortmund/Köln und Dresden/Bayerischer Wald. Hin und wieder geht ein Regentropfen daraus hervor. Weiter nach Norden und nach Süden scheint die Sonne verbreitet von einem wolkenlosen Himmel. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +5 bis +10 Grad ein. Die wärmeren Werte sind mit dem Sonnenschein zu erwarten. Am Dienstag ändert sich an diesem Wettercharakter nur wenig - lediglich die Wolken werden etwas dichter und trüben den Sonnenschein auch über dem Süden und Norden ein.

Aufkommender Wind

Die Ausläufer eines Sturmtiefs erreichen am 10. März (Mi.) Deutschland. Von Westen zieht starke Bewölkung auf und dehnt sich bis zu den Abendstunden westlich einer Linie vom Schwarzwald und Mecklenburg-Vorpommern aus. Weiter nach Osten ist mit Sonnenschein zu rechnen. Zum Abend setzt über dem Westen Niederschlag ein, der sich mit einem auflebenden und in der Nacht stürmischen Wind nach Osten ausdehnen kann. Die Temperaturen erreichen milde +7 bis +13 Grad.

Weiterlesen: Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 08.03.2021 - Ein Sturm erreicht zur Wochenmitte Deutschland

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 07.03.2021 - Ansteigendes Unwetterpotential

Ein Sturm zieht auf
Ein Sturm zieht auf

Die Ruhe vor dem Sturm. Das Wetter dümpelt in den kommenden Tagen so vor sich hin, doch das ändert sich zur Wochenmitte. Das Wetter im März wird spürbar turbulenter und das Unwetterpotential in Form von Starkwindereignissen steigt an.

Nördlich der Linie von Münster und Berlin zeigt sich der Himmel heute meist stark bewölkt und direkt an der Küste ist der eine oder andere Regenspritzer nicht auszuschließen. Weiter nach Süden nimmt die Bewölkung ab und verbreitet scheint die Sonne von einem nahezu wolkenlosem Himmel. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt über dem Nordosten stark böig auf. Über der Ostseeküste sind stürmische Windböen nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen mit Sonnenschein Werte von +5 bis +10 Grad und mit starker Bewölkung bleibt es mit +2 bis +6 Grad kühler.

Wolken über der Mitte

Entlang einer breiten Linie zwischen Köln und Dresden hält sich am 8. und 9. März (Mo. Und Di.) starke Bewölkung und hier und da kann ein Regentropfen niedergehen, verbreitet bleibt es trocken. Weiter nach Norden und Süden nehmen die sonnigen Anteile zu. Lediglich entlang der Alpen halten sich Wolkenfelder und trüben den Sonnenschein ein. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +4 bis +8 Grad und können zum Dienstag über dem Süden und Südwesten auf bis +12 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 07.03.2021 - Ansteigendes Unwetterpotential

Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 06.03.2021 - Orkanartige Winde - zur Wochenmitte steigt das Unwetterpotential an

Ein Sturm steuert auf Deutschland zu
Ein Sturm steuert auf Deutschland zu

Ein Sturmtief nimmt Kurs auf Europa und wird Deutschland zur Wochenmitte erreichen. Unwetterartige Wetterbedingungen mit einem erhöhten Schadpotential sind zu erwarten.

Entlang des Alpenrandes und den Küstenregionen ziehen heute Wolkenfelder vorüber und können noch für den einen oder anderen Regenschauer sorgen, verbreitet bleibt es trocken. Mit viel Sonnenschein ist südlich der Linie von Münster und Berlin zu rechnen. Der Wind kommt über dem Süden schwach bis mäßig, zeitweilig auch böig aus östlichen und über dem Norden aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen +4 bis +8 Grad.

Ein verbreitet sonniger März-Tag

Nördlich der Linie von Münster und Dresden, sowie über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern ziehen am 7. März (So.) Wolkenfelder vorüber, die über dem Norden mit hochnebelartiger Bewölkung noch etwas dichter sind und für einen allgemein trüben Charakter sorgen können. Hin und wieder ist ein Regentropfen nicht auszuschließen, viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten und verbreitet bleibt es trocken. Über den dazwischenliegenden Regionen scheint die Sonne den ganzen Sonntag von einem wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +2 bis +6 Grad und über dem Süden und Südwesten sind bis +10 Grad möglich. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann über dem Nordosten böig auffrischen.

Weiterlesen: Wetter März 2021 Wettervorhersage vom 06.03.2021 - Orkanartige Winde - zur Wochenmitte steigt das...


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +3,3 +0,6 -0,7 207,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns