Wetter März 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 22.02.2019 - Südwest- oder Westwetterlage?

  • M. Hoffmann

Ein markanter und teils turbulenter Wetterwechsel steht im März 2019 bevor. Die Details unterscheiden sich in den Wetterprognosen der Vorhersage-Modelle teils erheblich.

Bis es aber soweit ist, verabschiedet sich der meteorologische Winter mit hohem Luftdruck und einem trockenem und teils sonnigen Wettercharakter. Die Temperaturen erreichen bis zum 27. Februar sehr warme Werte von +10 bis +15 Grad und örtlich bis +19 Grad. Diese Werte sind als frühlingshaft warme Werte zu bezeichnen. Doch nicht überall ist mit sonnigem Wetter zu rechnen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose für das Wetter Februar 2019.

Doch man sieht in den Prognosen bereits zum 28. Februar eine deutliche Abschwächung des Hochdruckgebietes, was der atlantischen Frontalzone so langsam den Weg nach Mitteleuropa frei macht.

Ein Wetterumschwung sorgt für ein unbeständigen und kühleren Start in den März 2019
Ein Wetterumschwung sorgt für ein unbeständigen und kühleren Start in den März 2019

Wetterprognose nach dem amerikanischen Vorhersage-Modell: Kurze Kaltluftdusche

Wie schnell und wie geordnet sich das Hochdruckgebiet nach Süden zurückzieht, wird von den Vorhersage-Modellen noch unterschiedlich berechnet. Mal sind es deutlich zu warme - oder im Fall von den Berechnungen des amerikanischen Prognose-Modells - auch kältere Varianten.

Das Hochdruckgebiet keilt am 1. März über Spanien und England in Richtung Island auf und führt im Zusammenspiel mit einem Tief über der Barentssee sehr kalte Luftmassen nach Süden, welche bis zum 2. März Deutschland erreichen können. Die Tageswerte sinken kurzzeitig auf +3 bis +7 Grad ab und unter bestimmten Voraussetzungen wäre auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer möglich.

Anzeige

Westwindwetter

Der Hochdruckkeil hält sich aber nicht für lange Zeit und kippt zum 3. März nach Osten ab. Draußen auf dem Atlantik stehen die kräftigen Tiefdrucksysteme schon bereit, um bis zum 5. März nach Mitteleuropa vorzudringen.

Die bis zum 4. März schwache Niederschlagsneigung nimmt zu und der Wind wird kräftiger, teils auch stürmisch.

Wetterumschwung
Berechnung Großwetterlage nach dem amerikanischen Vorhersage-Modell: Wetterumschwung © www.meteociel.fr

Wettervorhersage nach dem europäischen Vorhersage-Modell: Wetterwechsel mit Südwestwetterlage

Dass das Hoch Anfang März seine Dominanz verliert, bestätigt auch die Wetterprognose des europäischen Vorhersage-Modells, jedoch mit einer anderen Grundströmung.

Die Tiefdruckaktivität übertreibt es auf dem Atlantik und trogt weit nach Süden - bis über die Azoren - aus. Das Hochdruckgebiet wird weit nach Westen weggedrückt, während sich über der östlichen Mittelmeerregion ein weiteres Hochdruckgebiet etablieren kann.

Im Zeitraum vom 1. bis 4. März verlagert sich die atlantische Frontalzone über Skandinavien, doch anstatt es zu einer westlichen Grundströmung kommt, läuft die nachfolgende Tiefdruckrinne auf den Hochdruckrücken auf. Anders formuliert entsteht eine unbeständige, durchwachsene und teils windige Südwestwetterlage, bei der die Temperaturwerte - unter bestimmten Voraussetzungen - an der +20 Grad Marke rütteln können.

Warme Südwestwetterlage
Berechnung Großwetterlage nach dem europäischen Vorhersage-Modell: Warme Südwestwetterlage © www.meteociel.fr

Kontrollläufe: Der Normalisierungstrend bleibt erhalten

Die Niederschlagsneigung steigt nach den Kontrollläufen zum 1. März in den leicht erhöhten Bereich an und das Temperaturspektrum sinkt weiter ab. Die Frostgrenze sinkt wieder bis auf 1.300 Meter ab und in tieferen Lagen pendeln sich die durchschnittlichen Tageswerte um die +10 Grad Marke herum ein.

Das ist für die Jahreszeit zwar weiterhin zu mild, doch weit entfernt von den frühlingshaft milden Werten. Anders ausgedrückt bestätigen die Kontrollläufe nicht die deutlich zu warmen Prognosen des europäischen Vorhersage-Modells, aber auch nicht die Kaltluftdusche des amerikanischen Vorhersage-Modells. Was aber bestätigt wird, ist der Wetterwechsel und darin stimmen alle Berechnungen überein.

Zusammenfassung:

Die Details bleiben noch abzuwarten und je nach Ausgestaltung des Strömungsmusters könnten weite Teile des März davon beeinflusst werden. Mit entscheidend wird zudem sein, ob sich die Hochdruckbrücke zwischen Sibirien und Alaska schließt. Was sich im Tagesverlauf alles verändert hat, erläutern wir heute Abend gegen 20:45 Uhr in einer Aktualisierung der Wetterprognose Frühling und Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +8,81 +2,45 +1,71 367 l/m² - zu trocken

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns