Hitze-Temperaturen von +35 Grad und mehr sind im Verlauf der Woche zu erwarten. Doch bereits zum Freitag kündigt sich eine Tiefdruckstörung an, welche das Potential für weitreichend strukturelle Auswirkungen beim Wetter haben kann.

Ein Hochdrucksystem baut sich in den kommenden Stunden über Deutschland auf und stabilisiert sich bis zur Wochenmitte. Die Niederschlagsneigung lässt nach und die sonnigen Anteile nehmen zu.

Das Temperaturspektrum pendelt sich auf +30 bis +35 Grad ein und über den westlich gelegenen Ballungsgebieten sind bis +37/+39 Grad zu erwarten. Ob die +40 Grad Marke erreicht werden kann, ist nicht ganz auszuschließen und bleibt für den Moment noch abzuwarten. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 21.07.2019 - Temperatursturz zum August bleibt ein...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Temperaturen von bis +40 Grad? Heiß wird das Wetter in der kommenden Woche und enorme Hitze-Werte sind nicht auszuschließen. Doch ob sich die Stabilität der Großwetterlage bis in den August hinein behaupten kann, ist mehr als fraglich.

Feucht-warme Luftmassen sorgen bis einschließlich Sonntag für eine erhöhte Neigung von Schauern und Gewittern, deren Höhepunkt am Samstag und in der Nacht auf Sonntag erreicht sein sollte. Ein örtliches Potential unwetterartiger Wetterereignisse ist nicht auszuschließen.

Die Temperaturen pendeln sich auf +24 bis +28 Grad ein und können am Samstag über dem Süden und Osten über die +30 Grad Marke ansteigen. Zum Start in die neue Woche stabilisiert sich das Wetter. Die Anzahl der Sonnenstunden nimmt zu und die Temperaturen erreichen mit +28 bis +34 Grad und örtlich bis +38 Grad hochsommerlich heiße Werte. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 19.07.2019 - Folgt der Hitze eine Abkühlung nach?

Aus südlichen Richtungen gelangen hochsommerlich heiße Luftmassen nach Deutschland. Ob sich der Hochsommer nun aber durchsetzen kann, hängt weiterhin von der Stabilität eines Hochdrucksystems ab. Die Vorhersage-Modelle gehen in zwei völlig unterschiedliche Richtungen.

Warme Luftmassen werden aus südlichen Richtungen nach Norden geführt was die Tageswerte über Norddeutschland auf und über die +25 Grad Marke ansteigen lassen kann. Weiter nach Süden kann zum Wochenende die +30 Grad Marke überschritten werden. Die sommerlich warmen Werte kehren also nicht nur über dem Süden zurück.

Doch die warmen Luftmassen werden zunehmend feuchter und instabiler, was im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag zu wiederholten Schauern und Gewittern führen kann. Der Höhepunkt der Schauer- und Gewitteraktivität ist am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag zu erwarten - teils unwetterartige Wetterereignisse sind nicht auszuschließenden, bevor sich der Wettercharakter zum Start in die neue Woche beruhigt. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 17.07.2019 - Hitze und tropische Nächte

Sommerlich warme Temperaturwerte setzten sich im Verlauf der Woche auch über den Norden von Deutschland durch. Passend zum Beginn der Hundstage werden hochsommerlich warme Werte zunehmend wahrscheinlicher, doch darüber hinaus sind sowohl kühle, als auch heiße Wetterentwicklungen möglich.

Die Grundströmung dreht in den kommenden Tagen auf südwestliche Richtungen und führt spürbar wärmere Luftmassen nach Deutschland - auch über den Norden. Zeitgleich werden feuchte und instabile Luftmassen zugeführt, was die Neigung zu Schauern und Gewittern ab der Wochenmitte ansteigen lassen kann - örtlich mit einem erhöhten Unwetterpotential einhergehend.

Das Temperaturspektrum pendelt sich verbreitet auf sommerlich warme +24 bis +28 Grad ein. An den Küstenregionen kann es mit +20 bis +25 Grad etwas frischer sein, während über dem Süden örtlich die +30 Grad Marke überschritten werden kann. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 15.07.2019 - Sommer, Hitze, Hitzewelle?

Von Süden setzen sich wärmere Luftmassen durch und lassen zur Wochenmitte auch über dem Norden die Werte bei einer nachlassenden Niederschlagsneigung wieder ansteigen. Darüber hinaus könnte unter bestimmten Voraussetzungen so etwas wie eine stabile Hochdruckwetterlage entstehen - wahrscheinlicher aber ist eine andere Wetterentwicklung.

Wechselnde Bewölkung sorgt in den kommenden Tagen immer wieder für etwas Niederschlag, welcher am Samstag häufiger und am Sonntag über dem Süden länger andauernd in Erscheinung treten kann. Mit dem Sonntag dreht der Wind auf nördliche Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland, welche den Süden nur bedingt erreichen werden.

Gehen die Werte über dem Norden auf +15 bis +20 Grad zurück, so sind es über dem Süden meist +17 bis +23 Grad und steigen zum Dienstag in Richtung der +25 Grad Marke an. Ab der Wochenmitte wird es auch über dem Norden wieder wärmer Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Südlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden sind bis Donnerstag Niederschlagssummen von 10 bis 20 l/m² und örtlich bis 30 l/m² zu erwarten. Weiter nach Norden sind mit 5 bis 10 l/m² weniger Niederschläge möglich, während es über dem Westen und Nordosten mit 0 bis 5 l/m² weitgehend trocken bleiben kann.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 13.07.2019 - Eine stabile Hochdruckwetterlage...