Wetter März 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter März 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 26.02.2019 - Schwerer Sturm!?

Schwerer Sturm am Rosenmontag? Die Wetterdynamik nimmt zu und das ruhige Hochdruckwetter findet mit dem Februar sein Ende.

Ruhiges Hochdruckwetter dominiert das Wettergeschehen über Deutschland bis zum 27. Februar. Hin und wieder ziehen hohe Schleierwolken vorüber und trüben den Sonnenschein phasenweise etwas ein, doch Niederschläge sind keine zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +12 bis +17 Grad für die Jahreszeit viel zu warme Werte - örtlich können über dem Westen bis zu +20 Grad erreicht werden. Der Rekord stammte aus dem Jahre 1900 mit +23,1 Grad. In der jüngeren Zeit wurde mit 22,2 Grad die höchste Temperatur im Jahre 2002 gemessen.

Am letzten Februar-Tag verdichtet sich über dem Westen die Bewölkung und zum Abend ist mit einsetzendem Niederschlag zu rechnen, welcher sich in der ersten Nachthälfte südlich der Linie von Münster und Berlin ausdehnen kann. Die Temperaturen erreichen bei einem auffrischenden Wind aus westlichen Richtungen +10 bis +15 Grad und örtlich bis +18 Grad.

Das Wetter im März beginnt unbeständig
Das Wetter im März beginnt unbeständig

Unbeständiges Märzwetter

Starke Bewölkung dominiert am 1. März das Wetter über Deutschland. Etwa südlich der Linie von Köln und Dresden ist mit leichtem Niederschlag zu rechnen, welcher sich über dem Süden von Bayern und Baden-Württemberg intensivieren und länger andauernd ausfallen kann. Der Wind kommt böig aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen und die Temperaturen gehen auf +7 bis +12 Grad zurück.

Leicht wechselhaft

Zeitweilig lockert die Wolkendecke am 2. März auf und die Sonne kommt für ein paar Momente zum Vorschein, überwiegend aber bleibt es stark bewölkt und südlich der Linie von Köln und Dresden ist hin und wieder mit leichtem Niederschlag zu rechnen - viel ist nicht zu erwarten. Der Wind kommt böig aus südwestlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +6 bis +10 Grad und örtlich bis +12 Grad.

Anzeige

Ein regnerischer und windiger Märztag

Die Ausläufer eines Tiefdruckgebietes über Skandinavien erreichen am 3. März Deutschland und sorgen bei starker Bewölkung für zeitweiligen Niederschlag, dessen Schwerpunkt über dem Westen und Süden liegen kann. Der Wind lebt kräftig auf und kann über exponierten Lagen, sowie entlang der Küstenregionen in Böen stürmisch auffrischen. Die Temperaturen pendeln sich auf +7 bis +11 Grad ein.

Schwerer Sturm am Rosenmontag!?

Die Wetterentwicklung ist zum 4. März als aktiv-dynamisch zu bewerten. Veränderungen sind möglich. Doch bereits seit Tagen simulieren die Wettermodelle immer wieder eine stürmische Wetterentwicklung. So auch heute wieder. Bei starker bis wechselnder Bewölkung fegt ein Sturm über Deutschland hinweg und sorgt über exponierten Lagen und entlang der Küstenregionen für schwere Sturmböen - auch orkanartige Winde mit einem erhöhten Potential für unwetterartige Wetterereignisse sind nicht auszuschließen. Aber auch in tieferen Lagen sind stürmische Windböen nicht auszuschließen. Bei Temperaturen von +7 bis +13 Grad ist immer wieder mit - teils kräftigen - Niederschlägen zu rechnen.

Die Wetterentwicklung gewinnt wieder an Dynamik und das ruhige Hochdruckwetter findet mit dem Februar sein Ende. Die Niederschlagsneigung nimmt Anfang März zu, die Temperaturen gehen zurück und das Potential für unwetterartige Starkwindereignisse steigt an. Wie die weitere Wetterentwicklung aussieht, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Frühling und Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten März

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns