Wetter Juni 2014: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 24. Juni

| M. Hoffmann
Die Schauer- und Gewitteraktivität steigt im Tagesverlauf etwa nördlich der Mainlinie an, sonst bleibt es überwiegend trocken und im Süden größtenteils auch sonnig (Gewitterradar). Die Temperaturen steigen im Norden auf +16/+20 Grad und südlich der Mittelgebirge auf +20/+25 Grad, im Südwesten örtlich auch auf bis +27 Grad. Am Mittwoch überquert ein schwaches Tiefdruckgebiet Deutschland und führt kühlere Luftmassen mit sich, so dass in ganz Deutschland die Schauer und Gewitteraktivität ansteigen wird, wobei zum heutigen Stand der Schwerpunkt über der Süd- und Osthälfte liegen kann (Gewitterprognose). Die Temperaturen gehen bei überwiegend starker bis wechselnder Bewölkung auf +16/+21 Grad zurück, wobei mit entsprechender Sonnenscheindauer auch bis +23 Grad möglich sind. Am Donnerstag lassen die Schauer und Gewitter nach, können aber bei wechselnder Bewölkung mit vermehrten Sonnenschein örtlich noch über der Nordhälfte auftreten. Die Temperaturen steigen im allgemeinen mit Werten zwischen +19/+24 Grad wieder an und erreichen die höheren Werte voraussichtlich im Nordosten. Am Freitag und Samstag nimmt die Niederschlagsneigung in Form von Schauern und Gewittern zunächst über der Westhälfte wieder zu und kann sich bis zum Samstag auch über die Osthälfte ausweiten. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +20/+25 Grad an, örtlich sind auch bis +27 Grad möglich. Am Sonntag und Montag wird in den Wettermodellen der Durchzug eines erneuten Troges simuliert, so dass bei steigender Niederschlagswahrscheinlichkeit die Temperaturen erneut auf mäßig warme Werte zwischen +17/+22 Grad absinken können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Juli.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 23. Juni

| M. Hoffmann
Am heutigen Montag bleibt es überwiegend trocken. Dabei gibt es im Norden mit starker bis wechselnder Bewölkung deutlich weniger Sonnenschein als das im Süden der Fall sein wird. Entsprechend unterschiedlich sind mit +16/+20 Grad im Norden und +20/+25 Grad im Süden die Temperaturen verteilt. In der Nacht auf Dienstag ziehen etwa südlich der Linie Schwarzwald - Ulm - Passau v...

Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 22. Juni

| M. Hoffmann
Heute bleibt es im Norden bei +16/+19 grad vielfach stark bis wechselnd bewölkt und nördlich der Mittelgebirge ist mit 0,5-3 l/m² geringfügiger Niederschlag möglich. Im Süden scheint hingegen bei wechselnder Bewölkung und Temperaturen von +20/+25 Grad häufig die Sonne. Am Montag zieht sich die starke Bewölkung weiter an die Küste zurück, so dass auch im Norden bei wechselnde...

Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 21. Juni

| M. Hoffmann
Von Samstag bis Montag bleibt es im Norden häufig stark bis wechselnd bewölkt und zeitweise ist geringfügiger Niederschlag möglich. Mit jedem Kilometer in Richtung Süden nehmen die sonnigen Anteile zu und es bleibt bei wechselnder Bewölkung überwiegend trocken, lediglich entlang der Alpen sind Schauer und Gewitter nicht auszuschließen. Die Niederschlagssummen halten sich ab...

Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 20. Juni

| M. Hoffmann
Bereits in der Nacht hat sich der Niederschlag von Norden her bis an die Alpen durchsetzen können. Nachfolgend bleibt es zunächst stark bewölkt, bevor zu den Nachmittagsstunden die Bewölkung von Süden her etwas auflockern kann und den einen oder anderen Sonnenstrahl ermöglicht. Die zumeist leichten Niederschläge lassen im Tagesverlauf nach und bleiben über der Nordhälfte und...

Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 19. Juni

| M. Hoffmann
Heute ist es nördlich der Mittelgebirge häufig stark bewölkt und zeitweise ist bei +15/+19 leichter Niederschlag zu erwarten. Südlich der Mittelgebirge kommt bei wechselnder Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein, so dass dort die Temperaturen auf +20/+25 Grad ansteigen können. Im Verlauf des Nachmittags steigt auch im Süden das lokale Schauer- und Gewitterrisiko und kan...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2022 +6,4 +2,4 +1,6 49,6 l/m² - zu trocken
Dezember 2022 +1,8 +0,98 -0,02 64,8 l/m² - etwas zu trocken
Gesamtjahr 2022 +10,56 +2,3 +1,23 672 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für Juni

  • Zum Beginn oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 4. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte - vermehrt um den 11. Juni)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns