Skip to main content

Wetter Dezember 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann

Eine Sturmfront zieht über Deutschland hinweg. Der Wind gewinnt am zweiten Adventswochenende an Intensität und kann über manchen Regionen zu unwetterartigen Starkwindereignissen führen.

Von Norden zieht im Tagesverlauf starke Bewölkung auf, die bis zu den Abendstunden Baden-Württemberg und Bayern erreicht. Zuvor ist über dem Süden - nach Nebelauflösung - verbreitet mit Sonnenschein zu rechnen (Wolkenradar). Anders die Situation weiter nördlich - dort zieht Regen auf, der bis zum Nachmittag eine Linie nördlich vom Saarland und Berlin erreicht und sich noch in der ersten Nachthälfte über den Süden von Deutschland ausdehnen kann. Begleitet wird der Vorgang durch einen auffrischenden und über dem Norden schon stürmischen Wind, der zum Abend weiter an Intensität hinzu gewinnt. Die Temperaturen erreichen +4 bis +8 Grad und können um die Mittelgebirge mit +1 bis +5 Grad kühler ausfallen.

Stürmisches Dezember-Wetter
Stürmisches Dezember-Wetter

Wechselhaftes Dezember-Wetter

Der Wind bliebt am 7. Dezember (Sa.) ruppig und kann über exponierten Lagen, sowie den Küstenregionen von Nord- und Ostsee stürmisch auffrischen. Bei meist starker bis wechselnder Bewölkung kommt es zu wiederholten Schauern unterschiedlichster Intensität. Die Temperaturen erreichen milde +4 bis +8 Grad und örtlich sind bis +10 Grad möglich.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Unwetterartige Starkwindereignisse. Das Dezember-Wetter wird turbulenter und über manchen Regionen sind orkanartige Windböen nicht auszuschließen. Der Dezember wird ungemütlicher. Der Tag beginnt heute nach Nebelauflösung verbreitet sonnig und frostig. Im Tagesverlauf verdichtet sich über dem Nordwesten die Bewölkung, doch bleibt es weitgehend trocken. Der Wind kommt s...
| M. Hoffmann
Sturm, Regen und milde Temperaturen. Das Wetter verändert sich mit dem 6. Dezember nachhaltig. Von dem ruhigen Wettercharakter der letzten Tage wird nichts übrig bleiben - eher das Gegenteil ist der Fall. Nach Nebel- und Hochnebelauflösung scheint heute und morgen verbreitet die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Lediglich über dem Norden ziehen Wolkenfelder vorüb...
| M. Hoffmann
Eine Sturmserie steuert auf Deutschland zu. Dem ruhigen Dezember-Wetter folgt mit dem Nikolaus ein stürmisches und turbulentes Advents-Wochenende. Über dem Norden ziehen heute Wolkenfelder vorüber. Vereinzelt können über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ein paar Regentropfen niedergehen, sonst bleibt es trocken. Im Schwerpunkt über Baden-Württe...
| M. Hoffmann
Der Dezember präsentiert sich von seiner ruhigen und trockenen Seite. Dass der Dezember auch anders kann, zeigt sich zum Wochenende. Von Norden ziehen heute Wolkenfelder nach Deutschland und sorgen etwa nördlich der Linie von Köln und Dresden für ein paar Schauer, die durchaus auch als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen können. Mit Winterwetter hat...
| M. Hoffmann
Etwas Schneefall ist möglich und ab den mittleren Lagen ist die Ausbildung einer dünnen Schneedecke nicht auszuschließen. Doch das Wetter der kommenden Tage zeigt sich von seiner frühwinterlich ruhigen Seite. Seint über dem Norden und Nordosten anfangs noch die Sonne, so ziehen im Tagesverlauf - wie über dem restlichen Land - Wolkenfelder auf und trüben den Sonnensche...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)