Sonnige Auflockerungen sind heute etwa nördlich der Linie Köln - Berlin zu erwarten, während es südlich davon meist stark bewölkt bleiben und mit leichten Niederschlag gerechnet werden kann. Verantwortlich für den Sonnenschein über dem Norden ist ein Zwischenhoch, welches den Wind über Deutschland auf östliche Richtungen drehen lässt und mit +6/+11 Grad etwas kühlere Luftmassen nach Deutschland führen kann.

Am Donnerstag über dem Westen und Süden zunehmend sonnig

Starke Bewölkung hält sich am 22. März noch überwiegend über den östlichen Landesteilen, während von Westen und Süden die Sonne des Öfteren zum Vorschein kommen kann. Zwischendurch sind über dem Südwesten und dem östlichen Mittelgebirgsrand Regenschauer nicht auszuschließen, sonst bleibt es überwiegend trocken. Der Wind kommt weiterhin aus östlichen Richtungen und lässt die Temperaturen mit starker Bewölkung auf +7/+11 Grad und mit etwas Sonnenschein auf +10/+15 Grad ansteigen.

Bewölkter Freitag über Süddeutschland

Die Ausläufer eines Tiefdrucksystems über der Mittelmeerregion reichen am 23. März bis zu den Mittelgebirgen und können über Süddeutschland für überwiegend starke Bewölkung sorgen, es bleibt aber weitgehend trocken. Sonniger zeigen sich die Gebiete etwa nördlich der Mittelgebirge, welche überwiegend von hohem Luftdruck über Skandinavien dominiert werden können. Im Verbund beider Systeme können über dem Süden warme und über dem Norden kühlere Luftmassen aus östlichen Richtungen herangeführt werden. So steigen die Temperaturen am Freitag über dem Süden auf +10/+15 Grad, örtlich bis +17 Grad, während es über dem Norden - trotz Sonnenschein - mit +7/+12 Grad, örtlich bis +14 Grad kühler bleiben kann.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 22. März - Hochdruckdominanz

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Ein Regenband zieht heute im Tagesverlauf von Nord nach Süd und sorgt für zeitweilige Niederschläge - am Vormittag noch über dem Norden und am Nachmittag im Schwerpunkt über dem Süden. Im Stau der Alpen können die Regenfälle auch kräftiger und länger andauernd ausfallen (Regenradar). Mit +9/+14 Grad sind etwa östlich der Linie Stuttgart - Berlin mildere Werte als mit +7/+12 Grad westlich davon möglich. Der Wind kommt über dem Süden schwach und über dem Norden frisch bis mäßig aus westlichen Richtungen.

Am Mittwoch über dem Norden sonnig

Ein Zwischenhoch sorgt am 22. März für trockenes und auch sonniges Wetter etwa nördlich der Linie Saarbrücken - Berlin, während es südlich davon die meiste Zeit über stark bewölkt bleiben und etwa südlich der Linie Frankfurt a. M. - Regensburg mit zeitweiligen - meist leichten - Niederschlägen gerechnet werden kann. Der schwache Wind dreht mit dem Zwischenhoch auf östliche Richtungen und lässt die Temperaturen auf +7/+12 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 21. März - Abkühlung
Von Nord nach Süd unterscheidet sich heute das Wetter. So ist bei starker Bewölkung über dem Norden mit zeitweilig länger andauernden Niederschlägen zu rechnen, welche in Richtung der Mittelgebirge langsam nachlassen. Über dem Süden kann zum Nachmittag die Bewölkung Phasenweise etwas auflockern und es bleibt dort bei ein paar Sonnenstrahlen überwiegend trocken. Bei länger andauerndem Regen sind Temperaturen von +8/+12 Grad und mit etwas Sonnenschein von +11/+15 Grad zu erwarten. Der Wind kommt über dem Norden böig aus südwestlichen Richtungen und verliert nach Süden an Intensität.

Regnerischer Dienstag

Ein Niederschlagsband überquert am 21. März Deutschland von Nordwest nach Südost und sorgt am Vormittag über dem Norden, am Nachmittag über der Mitte und am Abend über dem Südosten für zeitweilige Regenfälle, welche sich nach Süden Intensivieren können - vor allen über den Staulagen der Alpen sind kräftige Niederschläge möglich. Die Temperaturen erreichen meist Werte, welche im Bereich zwischen +7/+12 Grad liegen können, örtlich können über dem Süden auch bis +14 Grad erreicht werden. Der Wind kommt schwach aus südwestlichen Richtungen und kann zeitweilig etwas auffrischen.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 20. März - Für die Jahreszeit zu warme Temperaturen
Mit teils kräftigem Dauerregen ist heute etwa östlich der Linie Bremen - Berchtesgaden zu rechnen, während westlich der Linie die Niederschläge allmählich nachlassen können (Regenradar). Es bleibt überwiegend stark bewölkt, so dass sonnige Momente eher selten, aber über dem Westen und Südwesten nicht ausgeschlossen sind. Mit Tageswerten zwischen +4/+8 Grad bleibt es über dem Nordosten verhältnismäßig kühl, sonst sind mit +9/+13 Grad - örtlich bis +15 Grad - mildere Werte zu erwarten. Der Wind kommt frisch, zeitweilig auch böig aus westlichen Richtungen.

Am Montag über dem Süden sonnige Auflockerungen

Am 20. März gibt es über Bayern und Baden-Württemberg zeitweilig sonnige Auflockerungen und es bleibt dort überwiegend trocken. Weiter nördlich nimmt die Bewölkung zu und etwa nördlich der Linie Köln - Dresden ist mit zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen, welche nach Norden auch kräftiger ausfallen können. Der Wind aus westlichen Richtungen bleibt frisch bis mäßig und kann in Böen weiter aufleben. Mit etwas Sonnenschein steigen die Temperaturen über dem Süden auf +9/+14 Grad, sonst sind +7/+12 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 19. März - Der März könnte ein Rekordmonat werden
Sonnige Lücken sind heute Nachmittag etwa östlich der Linie Hamburg - Berlin zu erwarten, sonst ist es vielfach stark bewölkt und im Schwerpunkt südlich der Linie Köln - Bayerischer Wald sind lang andauernde und teils kräftige Niederschläge zu erwarten (Regenradar). Der Wind kommt anfangs kräftig, in Böen auch stürmisch aus westlichen Richtungen und schwächt sich im Verlauf des Abends weiter ab. Die Temperaturen sind gegenüber den letzten Tagen mit +5/+10 Grad, örtlich bis +12 Grad spürbar frischer, was die Schneefallgrenze auf 1.000 - 1.700 Meter absinken lassen kann.

Sonntag wechselhaft - kaum Sonnenschein

Am 19. März bleibt der Himmel meist stark bewölkt und mit zeitweiligen, meist leichten Niederschlägen kann gerechnet werden, welche östlich der Linie Bremen - München anfangs noch kräftiger ausfallen können. Der Wind aus westlichen Richtungen bleibt frisch bis mäßig und kann in Böen auch stark aufleben. Die Temperaturen steigen mit Werten zwischen +7/+11 Grad wieder etwas an und können örtlich bis +13 Grad erreichen.

Weiterlesen: Wetter März 2017 - Wettervorhersage vom 18. März - Dem Sommer immer näher