Im Tagesverlauf weitet sich die starke Bewölkung über dem Norden mit Niederschlägen auch auf die südlichen Landesteile aus. So erreichen die Niederschläge zu den Mittagsstunden die Mittelgebirge, zum Nachmittag die Mainlinie und zu den Abendstunden die Alpen. Bei Temperaturen von -5/0 Grad sind die Niederschläge zumeist in Form von Schnee zu erwarten, lediglich über dem äußersten Nordwesten können die Niederschläge bei Werten zwischen -1/+2 Grad auch in Schneeregen, Regen oder gefrierender Regen mit gefährlicher Glättebildung übergehen. Etwas frostiger bleiben die Temperaturen mit -7/-10 Grad etwa östlich der Linie Berlin - Zugspitze.

In der Nacht auf Sonntag steigen die Temperaturen etwas an und erreichen etwa nördlich der Linie Köln - Berlin mit -2/+2 Grad auch positive Werte, während es südlich davon mit -8/-3 Grad beim leichten bis mäßigen Nachtfrost bleibt. Niederschläge in Form von Schnee sind auch zu erwarten, welche ihren Schwerpunkt voraussichtlich südlich der Mainlinie, bzw. entlang des Alpenrandes haben können. Tagsüber bleibt es die meiste Zeit über stark bewölkt und insbesondere über Süddeutschland sind weitere Schneefälle zu erwarten, welche bei Temperaturen zwischen -2/+2 Grad in tieferen Lagen teils auch in Schneeregen, gefr. Regen oder Eisregen übergehen können. Etwa westlich der Linie Stuttgart - Rostock können die Temperaturen auf +0/+4 Grad ansteigen, was unterhalb etwa 600-800 Meter für Regen oder Schneeregen sorgen kann, viel Niederschlag ist jedoch nördlich der Mainlinie am Sonntag nicht zu erwarten.

Die Schneefälle klingen über dem Süden in der Nacht auf Montag ab und sorgen tagsüber sporadisch noch für die eine oder andere Schneeflocke. Sonst kann über dem Westen und Nordwesten kurzzeitig die Sonne zum Vorschein kommen, bevor sich zum Nachmittag die Wolken verdichten und zum Abend hin für Niederschläge sorgen können, welche bei Temperaturen von +0/+3 Grad in Form von Regen zu erwarten sind. In den restlichen Regionen sind etwa westlich der Linie Schwarzwald - Berlin Temperaturen um 0 Grad und östlich davon mit -4/0 Grad im Dauerfrostbereich zu erwarten.

In der Nacht auf Dienstag kommt das Niederschlagsband weiter nach Südosten voran und erreicht voraussichtlich zum Berufsverkehr eine Linie, welche zwischen Schwarzwald und Hamburg verlaufen kann. Anfangs ist bei Temperaturen zwischen -5/0 Grad mit Schneefall zu rechnen, dieser kann im weiteren Verlauf aber auch in gefr. Regen oder Eisregen mit gefährlicher Glättebildung übergehen. Im Tagesverlauf schwächt sich die Niederschlagsfront ab und sorgt voraussichtlich entlang eines breiten Streifens zwischen Stuttgart und Rostock für Niederschläge, welche bei Tageswerten um 0 Grad überwiegend als Schnee fallen sollten. Dieses Niederschlagsband trennt dabei mildere Luftmassen von +0/+4 Grad über dem Westen und Nordwesten von kühleren Werten mit -6/0 Grad über dem Osten und Südosten.

Frostfrei kann es über dem Nordwesten mit +0/+3 Grad in der Nacht auf Mittwoch bleiben, während es über dem Süden und Osten über Schnee und bei Aufklaren Frost zwischen -12/-5 Grad geben kann, sonst sind mit Wolken und gelegentlichem Schneefall Werte zwischen -6/-3 Grad möglich. Im Tagesverlauf zieht ein Niederschlagsband von Nordwest nach Südost und erreicht zum Abend den Alpenrand und den Südosten von Deutschland. Das Niederschlagsband sorgt für die Zufuhr milderer Luftmassen, so dass die Tageswerte über dem Nordwesten auf +4/+8 Grad und über dem Südosten auf -1/+1 Grad ansteigen können. Da der Warmlufttransport in höheren Luftschichten von statten geht, kann die Schneefallgrenze auf 800-1.700 Meter ansteigen. Gefährlich wird es in der Übergangsphase des Niederschlages, der anfangs bei Temperaturen um 0 Grad auch als Schneeregen, Graupel, Eisregen oder gefrierender Regen niedergehen, später aber allgemein in Regen übergehen kann. Wie viel Schnee bis einschließlich Dienstag zu erwarten ist und wie stark die Milderung in den darauf folgenden Tagen ausfallen, oder ob zeitig die winterlichen Verhältnisse zurückkehren können, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Winter 2017, welche um 20:45 Uhr heute Abend nochmals aktualisiert wird.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!