Wetter Mai 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 11.05.2020 - Der Frühling bekommt einen ordentlichen Dämpfer verpasst

Der Frühling bekommt im Mai von den Eisheiligen einen ordentlichen Dämpfer verpasst
Der Frühling bekommt im Mai von den Eisheiligen einen ordentlichen Dämpfer verpasst

Eine nicht ganz alltägliche Wetterentwicklung sorgt heute über Teile von Deutschland für unwetterartige Wetterereignisse. Nachfolgend erholen sich die Temperaturen nicht so schnell und mit Nachtfrost ist im gesamten Wochenverlauf zu rechnen.

Südlich der Linie vom Saarland und Dresden/Berlin regnet es heute wie aus Kübeln. Verstärkt tritt der Niederschlag in der ersten Tageshälfte über Baden-Württemberg und zum Nachmittag über Bayern auf. Entlang eines breiten Streifens von Mannheim und Dresden können die Niederschläge auch den ganzen Tag über andauern. Über den Regionen mit Dauerniederschlag sinken die Temperaturen auf +2 bis +5 Grad ab und die Schneefallgrenze kann kurzzeitig auf 500 bis 700 Meter absinken. Weiter nach Süden über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern die Temperaturen noch zwischen +17 bis +23 Grad liegen. Eine Luftmassengrenze vom Feinsten und in dem Moment - wenn die kalten Luftmassen die feucht-warmen ausräumen - kann es zu unwetterartigen Turbulenzen kommen (Gewitterradar). Über Norddeutschland verläuft die Zufuhr kalter Luftmassen weniger spektakulär. Bei +8 bis +12 Grad sind nur vereinzelte Schauer zu erwarten und zum Nachmittag zeigt sich über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee häufiger die Sonne.

Der Spuk ist vorbei

Am 12. Mai (Di.) scheint über Baden-Württemberg und Bayern verbreitet die Sonne und nach Norden nimmt die Bewölkung zu und hier und da sind vereinzelte Schauer zu erwarten. Der Wind kommt über dem Süden schwach aus östlichen und über dem Norden mäßig aus nördlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen +10 bis +15 Grad und mit einer längeren Sonnenscheindauer sind über dem Südwesten bis +17 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 11.05.2020 - Der Frühling bekommt einen ordentlichen...

Anzeige

 

 

Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 10.05.2020 - Erst markant und turbulent, dann mäßigt sich der Mai wieder

Markante Schauer und Gewitter ziehen über Deutschland hinweg und können zum Beginn der Eisheiligen für ein erhöhtes Unwetterpotential sorgen
Markante Schauer und Gewitter ziehen über Deutschland hinweg und können zum Beginn der Eisheiligen für ein erhöhtes Unwetterpotential sorgen

Eine markante Luftmassengrenze sorgt am Sonntag und Montag für örtlich unwetterartige Wettererscheinungen, die auch für Schneefall verantwortlich sein können.

Wolken und Sonnenschein wechseln sich heute ab. Dabei kommt es immer wieder zu Schauern und Gewittern (Gewitterradar), deren Intensität zum Nachmittag zunimmt und örtlich kräftiger ausfallen können. Der Wind kommt überwiegend aus südlichen Richtungen, dreht aber über dem Norden zum Nachmittag auf nördliche Richtungen. Die Tageswerte erreichen verbreitet +20 bis +25 Grad und über dem Süden örtlich bis +28 Grad, während es über dem Norden mit +14 bis +18 Grad etwas kühler wird.

Das Potential unwetterartiger Wetterereignisse steigt an

Am 11. Mai (Mo.) treibt der stramm aus nördlichen Richtungen kommende Wind kühle Luftmassen über Deutschland nach Süden. So können über dem Norden +8 bis +12 Grad erreicht werden, während es über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern noch +14 bis +18 Grad und örtlich bis +23 Grad sein können. Dort wo die kalten auf die warmen Luftmassen aufeinander prallen kommt es zu kräftigen Niederschlägen, die länger andauernd ausfallen können. Voraussichtlich wird das südlich der Linie von Köln und Berlin/Dresden sein. Zum Nachmittag intensiviert sich das Niederschlagsgebiet über der Mitte von Bayern, was auch zu unwetterartigen Starkniederschlägen führen kann. Bis zum Abend haben die Kaltluftmassen die Alpen erreicht und die Niederschlagsintensität lässt nach. Gerade über den Regionen mit kräftigen Niederschlag sinken die Werte auf +5 Grad und teils noch darunter ab, was die Schneefallgrenze kurzzeitig auf bis 500 bis 700 Meter absinken lassen kann.

Weiterlesen: Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 10.05.2020 - Erst markant und turbulent, dann mäßigt...

Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 09.05.2020 - Markante Luftmassengrenze mit erhöhtem Unwetterpotential

Kräftige Schauer und Gewitter ziehen auf und über dem Süden erhöht sich das Potential unwetterartiger Wetterereignisse
Kräftige Schauer und Gewitter ziehen auf und über dem Süden erhöht sich das Potential unwetterartiger Wetterereignisse

Über Deutschland entwickelt sich eine markante Luftmassengrenze und trennt arktische Kaltluftmassen von sommerlichen Temperaturen über dem Süden - ganz ohne Spektakel wird das nicht über die Bühne gehen.

Bei einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen ziehen heute von Süden Wolkenfelder auf uns trüben den Sonnenschein etwa südlich der Linie von Köln und Dresden zeitweilig ein. Zum Nachmittag mehren sich die Schauer und Gewitter (Gewitterradar). Weiter nach Norden scheint verbreitet die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen +18 bis +24 Grad und über dem Süden sind örtlich bis +26 Grad möglich. Bei Schauer und Gewitter ist es mit +14 bis +18 Grad kühler.

Die Schauer und Gewitter werden kräftiger

Der Wind frischt am 10. Mai (So.) über dem Norden auf und kann über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stürmisch in Erscheinung treten. Weiter nach Süden lässt der Wind nach und frischt nur in Schauernähe stark böig auf. Der Wind führt aus nördlichen Richtungen kühlere Luftmassen nach Deutschland, was die Tageswerte über dem Norden auf +15 bis +20 Grad zurückgehen lassen kann. Weiter nach Süden erreichen die Temperaturen +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad. Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es im Tagesverlauf immer wieder zu Schauern und Gewittern, deren Intensität im Tagesverlauf zunehmen kann.

Weiterlesen: Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 09.05.2020 - Markante Luftmassengrenze mit erhöhtem...

Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 08.05.2020 - Markante Luftmassengrenze mit erhöhtem Unwetterpotential

Erst Sommer, dann Spätwinter - der Übergang kann mit einem erhöhten Unwetterpotential einhergehen
Erst Sommer, dann Spätwinter - der Übergang kann mit einem erhöhten Unwetterpotential einhergehen

Ein Wetterspektakel kündigt sich zu den Eisheilige an. Eine markante Luftmassengrenze sorgt für einen turbulenten Wetterumschwung und einem erhöhten Potential für unwetterartige Wetterereignisse.

Von Westen verdichten sich heute die Wolken und erreichen zum Nachmittag den Norden und Osten. Zwischendurch sind auch längere sonnige Abschnitte möglich. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen und die Temperaturen erreichen nördlich der Linie von Münster und Berlin +16 bis +21 Grad und südlich davon sind +17 bis +23 Grad und über Teile von Baden-Württemberg und Bayern bis +25 Grad möglich. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Von Süden aufziehende Schauer und Gewitter

Am 9. Mai (Sa.) ziehen etwa südlich der Linie von Köln und Berlin Wolkenfelder vorüber, die über Baden-Württemberg und Bayern zum Nachmittag hochquellen und für Schauer und Gewitter sorgen können. Weiter nach Norden bleibt es weitgehend sonnig und trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und mit längerer Sonnenscheindauer sind bis +26 Grad möglich. Kommt ein Schauer runter, ist es mit +14 bis +18 Grad kühler.

Weiterlesen: Wetter Mai 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 08.05.2020 - Markante Luftmassengrenze mit erhöhtem...

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,76 +2,28 +1,53 554 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetterwerte für Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)