Skip to main content

Wetter Juni 2018 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann

Ein Temperatursturz sorgt von Donnerstag an für deutlich kühleres Juniwetter, zuvor kann es aber nochmals hochsommerlich warm werden.

Bei starker bis wechselnder Bewölkung ist heute mit gelegentlichen Regentropfen zu rechnen, wirklich als Niederschlag kann man das aber nicht bezeichnen. Trockenes Wetter und vermehrter Sonnenschein ist über dem östlichen Bundesländern, sowie über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten. Der Wind kommt über dem Norden frisch aus westlichen Richtungen, schwächt sich nach Süden ab und dreht auf nördliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können entlang des Rheingrabens auf bis +27 Grad ansteigen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
In dieser Juni-Woche steht ein Auf und Ab der Temperaturen bevor. Der Wettercharakter selbst wird aber der Wochenmitte zunehmend unbeständiger und kühler. Bei starker bis wechselnder Bewölkung gibt es heute über dem Westen, entlang der Mittelgebirge, dem Bayerischen Wald und der Alpen vereinzelt ein paar Regentropfen, sonst bleibt es weitgehend trocken. Der schwache bis m...
| M. Hoffmann
Nach den Schauern und Gewittern steigen die Temperaturen im Juni wieder rasch in den hochsommerlichen Bereich an, bevor zum kommenden Wochenende die Werte wieder zurückgehen können. Östlich der Linie vom Bodensee und Berlin ist im Tagesverlauf mit einer erhöhten Schauer- und Gewitterneigung zu rechnen, welche örtlich auch kräftiger ausfallen können (Gewitterradar). Weiter...
| M. Hoffmann
Das Wetter im Juni wird zunehmend sommerlich warm und im Verlauf der neuen Woche können örtlich auch hochsommerlich warme Werte erwartet werden. Zunächst aber kommt es am Wochenende zu einer erhöhten Schauer- und Gewitterneigung. Von Westen ziehen heute Wolkenfelder nach Deutschland und sorgen bereits ab den frühen Morgenstunden über dem Westen für Regen. Die Schauer brei...
| M. Hoffmann
Das Wetter im Juni präsentiert sich in den kommenden Tagen mit Schauern und Gewittern durchwachsen. Aber auch bei den Temperaturen zeigt sich mit einem Auf und Ab keine Beständigkeit. Der Ausläufer eines Tiefdrucksystems liegt heute über Deutschland und sorgt in einem breiten Streifen von Baden-Württemberg bis nach Mecklenburg-Vorpommern für starke Bewölkung. Leichter Nie...
| M. Hoffmann
Das Wetter im Juni normalisiert sich kurzzeitig, bevor Deutschland zum Wochenende von einem Tiefdruckausläufer beeinflusst wird. Am 14. Juni verlagert sich ein schwacher Tiefdruckausläufer über Deutschland und sorgt von Nordwest nach Südost für zunehmende Bewölkung. Zwischendurch ist auch immer wieder Zeit für etwas Sonnenschein - vor allem östlich der Linie von Stuttgart...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)