Wetter im Juni 2014 - Wettervorhersage vom 28. Juni

| M. Hoffmann
Ein Tiefdrucksystem nimmt in den kommenden Stunden vermehrt Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Dabei werden relativ warme Luftmassen durch kühlere Luftmassen ausgetauscht. In Kombination mit einer zunächst südwestlichen Grundströmung und entsprechend feucht-warmer Luftmassen bedeutet das viel Energie, welche sich in bis zum Sonntag in kräftigen Schauern mit Starkregen, Hagel, Sturmböen und Gewittern mit örtlichem Unwetterpotential bemerkbar machen werden. Ab den späten Nachmittagsstunden können sich diese Gewittercluster von Südwesten her intensivieren und ziehen auch in der Nacht weiter über Deutschland hinweg. Die Zugbahn verläuft etwa entlang der Linie Schwarzwald - Berlin, so dass in einem breiten Streifen mit Teils unwetterartigen Niederschlägen gerechnet werden muss - entsprechende Hinweise zu den aktuellen Unwetterwarnungensollten beachtet werden (Gewitterradar | Animation der Niederschläge). Die Temperaturen steigen vor Eintreffen des Niederschlags auf +23/+28 Grad und sinken nachfolgend auf +18/+23 Grad ab. Am Sonntag sind tagsüber weitere Schauer und auch örtliche Gewitter zu erwarten, wobei die Intensität allmählich nachlässt, jedoch sind im Südosten - bei entsprechendem Temperaturgegensatz - nochmals kräftige Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen kühlen sich merklich ab und erreichen im Norden mit vermehrten Sonnenschein +18/+22 Grad, sonst +16/+21 Grad, im Osten und Südosten nochmals bis +24 Grad. Am Montag ist die Tiefdruckfront dann "durchgezogen", so dass in ganz Deutschland die kühle Rückseitenströmung sich durchsetzen kann. Es bleibt vielfach stark bis wechselnd bewölkt und zahlreiche Schauer - örtlich auch mit Gewitter - sind zu erwarten. Die Temperaturen pendeln sich auf +15/+20 Grad ein, können aber mit entsprechender Sonnenscheindauer auch bis +22 Grad ansteigen. Die errechneten Niederschlagssummen zeigen mit 40-80 l/m² bis Montagabend den Schwerpunkt der zu erwartenden Niederschläge etwa entlang der Linie Mannheim -Dresden, wobei diese sich sowohl in der Intensität und Örtlichkeit noch verändern kann, im Westen sind verbreitet 20-35 l/m² sonst zwischen 7-20 l/m² zu erwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Juli.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2022 +6,4 +2,4 +1,6 49,6 l/m² - zu trocken
Dezember 2022 +1,8 +0,98 -0,02 64,8 l/m² - etwas zu trocken
Gesamtjahr 2022 +10,56 +2,3 +1,23 672 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für Juni

  • Zum Beginn oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 4. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte - vermehrt um den 11. Juni)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns