Skip to main content

Wetter Juli 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann

Mit Hilfe von Schauern und Gewittern und einem Auf und Ab der Temperaturen bleibt der Wettercharakter der kommenden Tage unbeständig. Doch kündigt sich - passend zur Siebenschläferregel - im Ansatz eine strukturelle Veränderung der Großwetterlage an.

Stabilisiert sich die Großwetterlage Anfang Juli?
Stabilisiert sich die Großwetterlage Anfang Juli?

Wenn man so will, ist heute der schönste Tag der Woche zu erwarten. Mit Hilfe eines Zwischenhochs kommt häufiger die Sonne zum Vorschein und es bleibt weitgehend trocken. In den darauffolgenden Tagen steigt die Neigung zu Schauern und Gewittern an und zum kommenden Wochenende sind über dem Süden auch länger andauernde und ergiebige Niederschläge möglich. Die Temperaturen steigen mit +24 bis +28 Grad verbreitet in den sommerlich warmen Bereich an und können über manchen Regionen die +30 Grad Marke überschreiten. Ab der Wochenmitte werden von Westen etwas frischere Luftmassen nach Deutschland geführt, was die Werte etwas zurückgehen lassen kann. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juni 2019.

Zwischen den Fronten

Deutschland liegt in den kommenden Tagen zwischen den Fronten. Da ist zum einen die Frontalzone über dem Atlantik und zum anderen ein Hochdruckgebilde über dem östlichen Europa. Mitteleuropa befindet sich somit in einem gradientenschwachen Wetterumfeld und wird von feucht-warmen und labilen Luftmassen dominiert. In Folge daraus kommt es bei einer südwestlichen Grundströmung zu wiederholten Schauern und Gewittern.

Im Verlauf der Woche rückt die atlantische Frontalzone etwas weiter nach Osten vor, was im Schwerpunkt über dem Süden zu länger andauernden und auch kräftigen Niederschlägen führen kann (schleifende Tiefdruckstörung). Für das Wetter im Juli wird von entscheidender Bedeutung sein, wie sich die Fronten zueinander positionieren werden.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)