Skip to main content

Wetter September 2012 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Nach Auflösung von Frühnebel-, bzw. Hochnebelfeldern (Wolkentypen) scheint verbreitet die Sonne bei wechselhafter Bewölkung. In den Nachmittagsstunden zieht von Westen her bereits wieder erneut dicht Bewölkung auf und bringt in den Abendstunden den ersten Regen. Die Temperaturen steigen auf 16/20 Grad, im Südwesten auch bis 23 Grad. In der kommenden Woche bestimmt ein Tiefdrucksystem bei England und ein Hochdrucksystem über dem östlichen Europa unser Wetter. Mit einer südlichen Luftströmung wird sehr warme Luft nach Deutschland geführt. Tendenziell bleibt das Wetter wechselhaft mit z.T. kräftigen Schauern und Gewittern - im Westen mehr als im Osten. Die Temperaturen erreichen bei länger andauerndem Regen 13/15 Grad, sonst zumeist zwischen 17/23 Grad, bei längerem Sonnenschein können auch 25 Grad erreicht werden. Die Wetterlage in der kommenden Woche ist grundlegend klar, allerdings spielt die Position des Tiefdrucksystems eine entscheidende Rolle. Als Beispiel dient die Niederschlagsprognose: werden für Luxemburg 70 l/m² bis zum kommenden Freitag simuliert, sind es 50 km weiter östlich (Saarbrücken) nur 7 l/m². Verändert das Tiefdrucksystem seine Position nur ein Stück weit nach Osten, wird es auch im Westen eine sehr nasse Woche werden, wandert es dagegen ein wenig nach Westen ab, könnte eine relativ trockene und warme Woche bevorstehen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Grau und trübe präsentiert sich heute der Samstag an der Küste und im Süden. Im Laufe des Tages wandert die starke Bewölkung nach Osten hin ab und bei wechselnder Bewölkung kommt - wie bereits in den anderen Gebieten - die Sonne zum Vorschein (Wolkenradar). Die Luft kommt aus nördlicher Richtung und bringt mit 13/16 Grad kühlere Temperaturen und Schauer nach Deutschland. In ...
| M. Hoffmann
Auf dem Wolkenradar sieht man aktuell vielfach "starke" Bewölkung über Deutschland. Bei genauerer Betrachtung der Wolkentypen erkennt man, dass es sich hierbei um eine größtenteils dünne Cirrusschicht handelt - außer an der Küste - hier ist die Wolkendecke tatsächlich dicht und es regnet dort bereits leicht. Im Laufe des heutigen Tages verdichtet sich auch im übrigen L...
| M. Hoffmann
Als wechselhaft und relativ warm könnte man das Wetter in den kommenden Tagen bezeichnen. Scheint heute und morgen die Sonne noch weitestgehend von einem wolkenfreien Himmel, nimmt die Bewölkung im Laufe des Freitags von Westen her zu und es beginnt in den Abendstunden zu regnen (relativ trocken bleibt es in einem Streifen zwischen Düsseldorf und Berlin). Etwa südlich einer ...
| M. Hoffmann
Heute ist es zu Beginn noch meist stark bewölkt (Wolkenradar) und im Südosten wird es noch etwas Regen geben, sonst bleibt es bei lokalen Schauern. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung von Westen her auf und die Temperaturen erreichen relativ frische 12/17 Grad. Am Donnerstag und Freitag bleibt es - abgesehen an den Küsten - weitestgehend trocken und die Sonne scheint länge...
| M. Hoffmann
Abgesehen von heute Abend bis Mittwoch Abend kann sich das Wetter in dieser Woche durchaus sehen lassen. In den Nachmittagsstunden ziehen heute von Nordwesten und Südwesten Regengebiete auf Deutschland zu, welche im Nordwesten leichte Niederschläge und etwa südlich einer Linie Mainz - Berlin recht kräftige und länger andauernde Regenfälle bringen (örtlich auch mit Gewitter d...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)