Skip to main content

Wetteraussichten - Der Maimonsun - unwetterartige Niederschlagsmengen vor und auch nach Pfingsten?

| M. Hoffmann

Sommerwetter über Deutschland - doch kann sich das dafür verantwortliche Hoch nicht behaupten und zeigt an seinem westlichen und südlichen Gradienten Schwachstellen. Diese Schwachstellen nutzt ein Störimpuls über Frankreich aus, um in der Zeit vor und auch über Pfingsten hinaus für teils unwetterartige Wetterereignisse über Deutschland zu sorgen.

Die nächste Unwetterfront nähert sich Deutschland
Die nächste Unwetterfront nähert sich Deutschland

Ein Hoch sorgt in den kommenden 36 Stunden für nahezu ungestörtes Frühsommerwetter. Verbreitet ist mit viel Sonnenschein zu rechnen und nennenswerter Niederschlag spielt erst einmal keine Rolle. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und örtlich können sommerliche +27 Grad möglich sein. Der Wind kommt schwach aus nördlichen bis östlichen Richtungen.

Unwetter ziehen auf

Wie bereits in der Wetterprognose Pfingsten näher erläutert, greift ein Tief zwischen England und Frankreich auf Deutschland über, was zunächst am Sonntagabend über dem Westen und Südwesten und bis Mittwoch über ganz Deutschland für kräftige Schauer und Gewitter sorgen kann. Auch ist mit unwetterartigen Wetterereignissen in Form von Blitz- und Hagelschlag, sowie stürmischen Windböen zu rechnen. Die sommerlichen Temperaturen können sich über dem Osten noch bis Mittwoch behaupten, während es nach Westen mit +14 bis +18 Grad allmählich spürbar frischer wird. Wer es genauer wissen möchte - Wetter Mai.

Von Westen ziehen kräftige Schauer und Gewitter auf
Die Regenprognose der Vorhersage-Modelle: Von Westen ziehen kräftige Schauer und Gewitter auf © www.meteociel.fr

Wettervorhersage nach dem europäischen Wettermodell: Gewitterträchtige Südwestwetterlage

Der Störimpuls über Frankreich dreht sich nach der Wetterprognose der Europäer im weiteren Verlauf bis Pfingsten ein und kommt nicht mehr von der Stelle. Der Grund für dieses quasistationäre Verhalten ist ein Hoch über Mitteleuropa, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz eine südliche Anströmung der Luftmassen zur Folge hat.

Warme und instabile Luft aus südlichen Richtungen

Die Temperaturen erreichen im Zeitraum vom 16. bis 20. Mai meist Werte zwischen +15 bis +20 Grad und können in den sonnigen Abschnitten bis +22 Grad möglich machen. Größtenteils überwiegt jedoch starke Bewölkung, aus der zeitweilige Schauern und örtliche Gewitter niedergehen können.

Bedingt durch das quasistationäre Verhalten können die Schauer für längere Zeit an Ort und Stelle verweilen und so für unwetterartige Regensummen sorgen. Hochwasser und regionale Überflutungen sind nach dieser Prognose nicht auszuschließen. Mit Sommerwetter hat das zunächst einmal wenig gemeinsam.

Ein quasistationäres Verhalten sorgt in der Zeit vor und auch über Pfingsten für viel Niederschlag
Die Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: Ein quasistationäres Verhalten sorgt in der Zeit vor und auch über Pfingsten für viel Niederschlag © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: Der Maimonsun

In manchen Jahren kommt es im Zuge des Zusammenbruchs des Polarwirbels zu einer Pattsituation der Großwetterlage. Die atlantische Frontalzone ist weit von einer Regenerierung entfernt und einem Hoch fehlt es noch an den Grundlagen, um für eine nachhaltig stabile Wetterlage sorgen zu können. Geht es nach der Wetterprognose der Amerikaner, so könnte das im Mai 2024 erneut der Fall sein.

Der Grund für die Pattsituation ist zum einen das nach Norden aufstrebende Hoch und zum anderen der kleine Störimpuls zwischen England und Frankreich. Beide Wettersysteme blockieren sich gegenseitig und so drückt das Tief westlich von Deutschland immer wieder feucht-warme und labil geschichtete Luftmassen nach Norden.

Kräftiger Niederschlag mit ansteigendem Potential von Hochwasser und Überflutungen

Was folgt, ist eine gradientenschwache Wetterlage, bei der sich die Wettersysteme quasistationär verhalten. Das Tief über Frankreich dehnt sich in diesem Prozess über Pfingsten bis über Spanien aus, während die Hochdruckzone noch versucht, sich über Deutschland und Osteuropa zu behaupten. Mit wiederholt kräftigen und länger andauernden Niederschlägen kann nach der Wettervorhersage der Amerikaner bis zum 24. Mai gerechnet werden.

Regensummen von 30 bis 60 l/m² und mancherorts von bis 90 l/m² werden simuliert und sollte sich diese Großwetterlage tatsächlich so einstellen können, wäre mit Hochwasser und örtlichen Überflutungen zu rechnen.

Ein quasistationäres Verhalten sorgt für kräftigen und länger andauernden Niederschlag
Die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: Ein quasistationäres Verhalten sorgt für kräftigen und länger andauernden Niederschlag © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Auf den Punkt gebracht: weiterer - teils unwetterartiger - Niederschlag

Eine nachhaltig stabil agierende Wetterlage kann sich auch in den heutigen Prognosen nicht durchsetzen. Eine Südwestanströmung wird nun auch von dem amerikanischen und europäischen Wettermodell favorisiert und so bestätigt sich der Wettertrend der vergangenen Tage.

Was wahrscheinlich ist

Die Kontrollläufe favorisieren bereits seit einigen Tagen die Südwestwetterlage. Favorisiert aber wird auch eine ab dem 14. Mai zunehmende Niederschlagsaktivität, welche bis Pfingsten für mäßig erhöhte Niederschlagssignale sorgen kann. Nachfolgend zeigt sich eine nur noch leicht erhöhte Niederschlagstätigkeit. Einerlei - mit einer stabilen Wetterentwicklung ist vorerst nicht zu rechnen.

Die Temperaturanomalie liegt mit +3 bis +6 Grad noch bis zum 14. Mai deutlich über dem vieljährigen Mittelwert und sinkt bis Pfingsten auf eine Differenz von +1 bis +2 Grad ab. Das daraus resultierende Temperaturspektrum schwankt nach dem 14. Mai zwischen +17 bis +23 Grad und kann in sich in Schauernähe um die +15 Grad-Marke herum bewegen. Schaun mer mal.

Eine wenig stabile, aber vergleichsweise warme Südwestwetterlage
Wetterprognose nach dem Mittelwert aller Kontrollläufe: Eine wenig stabile, aber vergleichsweise warme Südwestwetterlage © www.meteociel.fr

Die Temperaturprognose der Wettermodelle
Tag Temperaturspektrum Temperaturmittelwert
16. Mai +10 bis
+26 Grad
+16 bis
+18 Grad
20. Mai +12 bis
+26 Grad
+18 bis
+20 Grad
25. Mai +8 bis
+30 Grad
+18 bis
+21 Grad
Diagramm Temperaturen Mai 2024
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe Mai 2024 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)