Wetter Mai 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Mai 2015 - Wettervorhersage vom 20. Mai

  • M. Hoffmann
Im Tagesverlauf kommt es bei überwiegend starker Bewölkung immer wieder zu Niederschlägen, welche über den südöstlichen Landesteilen länger andauernd und intensiver (örtlich unwetterartig) ausfallen können (Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen verbreitet auf +12/+15 Grad, über den östlichen Landesteilen auch auf +15/+19 Grad, während bei Dauerregen im Südosten kühle +8/+12 Grad zu erwarten sind. Am Donnerstag lockert die Bewölkung von Nordwesten her zeitweilig etwas auf, während es über dem Südosten weiterhin stark bewölkt bleibt und dort mit weiteren, teils länger andauernden und kräftigen Regenfällen zu rechnen ist, sonst sind zumeist nur gelegentliche Schauer zu erwarten. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +13/+16 Grad, örtlich bis +18 Grad und bei Dauerregen im Süden bleibt es bei +8/+12 Grad relativ frisch. Am Freitag kann es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu gelegentlichen - zumeist leichten - Regenschauern kommen. Die Niederschlagssituation bessert sich im Südosten etwas, als dass sich die Dauerniederschläge weiter an die Alpen zurückziehen können. Die Temperaturen steigen auf +15/+19 Grad und können im Westen und Osten auch bis +21 Grad erreichen. Blickt man auf die Niederschlagsprognose bis einschließlich Freitagabend, so liegt der Schwerpunkt der Niederschläge etwa südlich einer Linie Bodensee - Hof, wo verbreitet 10-20 l/m², über dem Alpenvorland 30-80 l/m² und entlang der Alpen auch bis 130 l/m² niedergehen können. Die Hochwassersituation wird in diesen Regionen in den kommenden Stunden sicherlich angespannt sein (Hochwasserzentrale). Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten.

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter im Mai 2015 - Wettervorhersage vom 19. Mai

  • M. Hoffmann
Im Südosten bleibt es heute vielfach stark bewölkt und mit länger andauernden und teils kräftigen Niederschlägen ist dort zu rechnen, sonst kommt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken zu gelegentlichen Regenschauern. Die Temperaturen steigen etwa westlich einer Linie Hamburg - Zugspitze auf +11/+16 Grad und können östlich davon +15/+20 Grad, örtlich auch bis +22 Grad erreichen. Am Mittwoch nimmt bei wechselnder bis starker Bewölkung die Niederschlagsaktivität in Form von teils kräftigen Schauern zu und die Temperaturen steigen auf +12/+16 Grad und im Nordosten und Osten auf +15/+19 Grad. Am Donnerstag ist entlang der Alpen mit weiteren, teils länger andauernden Niederschlägen zu rechnen, sonst kann die Schaueraktivität weiter nachlassen und beschränkt sich zumeist auf den äußersten Westen und Nordosten. Die Temperaturen steigen entlang des Alpenrandes auf +9/+14 Grad, sonst sind Werte zwischen +14/+18 Grad zu erwarten. In der Niederschlagsprognose bis einschließlich Donnerstagabend zeigt sich mit 10-50 l/m² der Schwerpunkt der Niederschläge südlich der Linie Zugspitze - Regensburg, wobei örtlich auch bis 50-80 l/m² simuliert werden. Sonst liegen die Niederschlagssummen zumeist zwischen 1-10 l/m². Am Freitag lässt die Niederschlagsaktivität auch über den südöstlichen Landesteilen nach und bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken kann des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen und die Temperaturen können mit Werten zwischen +15/+20 Grad, örtlich bis +22 Grad allgemein wieder ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Pfingstwetter.

Wetter im Mai 2015 - Wettervorhersage vom 18. Mai

  • M. Hoffmann
Zum heutigen Montag bleibt der Himmel im Nordwesten meist stark, zu Beginn teils auch noch wechselnd bewölkt und im Tagesverlauf ist dort mit Niederschlägen zu rechnen. Mit jedem Kilometer in Richtung Südosten lockert die Bewölkung auf und die Sonne kann zeitweilig für längere Zeit zum Vorschein kommen. Entsprechend unterschiedliche ist mit +11/+15 Grad im Norden und +16/+21 Grad, im Süden örtlich bis +23 Grad die Temperaturverteilung. In der Nacht auf Dienstag ziehen die Niederschläge weiter nach Südosten und können zum Vormittag auch die Alpen erreichen. So kommt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken tagsüber zu gelegentlichen Niederschlägen, welche insbesondere über dem Südosten und entlang des östlichen Alpenrandes länger andauernd und kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen steigen am Dienstag westlich einer Linie Hamburg - Zugspitze auf "frische" +11/+15 Grad und können östlich davon nochmals +15/+20 Grad erreichen. Am Mittwoch kommt es bei überwiegend starker bis wechselnder Bewölkung zu wiederholten Niederschlägen unterschiedlicher Intensität und Dauer und die Temperaturen pendeln sich verbreitet mit +11/+15 Grad auf frische Werte ein, wobei über der Osthälfte mit +14/+18 Grad etwas mildere Werte erreicht werden können. In der Niederschlagsprognose bis einschließlich Mittwochabend zeigt sich mit 7-15 l/m² der Schwerpunkt der Niederschläge im Nordwesten und mit 10-50 l/m² im Südosten, wobei dort im Stau der Alpen auch bis 50-70 l/m² möglich sein können. In einem breiten Streifen dazwischen sind mit 0,5-7 l/m² deutlich weniger Niederschläge zu erwarten. Am Donnerstag zeigt sich ein weiterhin unbeständiger Wettercharakter, so dass bei einem Mix aus Sonne und Wolken immer wieder mit Niederschlägen gerechnet werden kann. Die Temperaturen können hingegen - trotz des Windes aus nördlichen Richtungen - mit Werten zwischen +13/+18 Grad wieder etwas ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten.

Wetter im Mai 2015 - Wettervorhersage vom 17. Mai

  • M. Hoffmann
Ganz im Südosten sind aktuell noch ein paar Niederschlagsfelder aktiv, sonst kommt am Vormittag im Süden bei meist starker bis wechselnder Bewölkung nur gelegentlich die Sonne zum Vorschein, während die sonnigen Lücken etwa nördlich der Mainlinie zahlreicher ausfallen können. Im Tagesverlauf bleibt der Mix aus Sonne und Wolken erhalten, wobei im Nordosten und entlang des Alpenlandes noch geringfügiger Niederschlag zu erwarten ist. Die Temperaturen steigen im Norden auf +11/+15 Grad und können etwa südlich der Linie Köln - Dresden auf +13/+17 Grad, im Südwesten auch auf bis +15/+19 Grad ansteigen. Am Montag bleibt es zunächst bei einem Mix aus Sonne und Wolken - erst im Tagesverlauf können sich die Wolken von Nordwesten verdichten und nachfolgend setzt zum Nachmittag Niederschlag ein, welcher bis zum späten Abend etwa eine Linie nördlich von Köln - Usedom erreichen kann. Die Temperaturen steigen im Norden und Nordwesten auf +11/+15 Grad, sonst sind +16/+20 Grad, im Süden und Südwesten örtlich bis +18/+23 Grad zu erwarten. Am Dienstag und Mittwoch setzt sich der unbeständige Wettercharakter weiter fort und insbesondere im Süden und Südosten können die Niederschläge auch kräftiger und länger anhaltend ausfallen. Die Temperaturen gehen mit Werten - je nach Sonnenscheindauer, bzw. Niederschlagsintensität - auf +8/+14 Grad, bzw. auf +13/+18 Grad zurück. Am Donnerstag kann sich voraussichtlich von Westen her ein Hochdrucksystem bemerkbar machen, so dass ein Wechselspiel aus Sonne, Wolken und gelegentlichen Niederschlägen bei Temperaturen zwischen +12/+18 Grad zu erwarten ist. In der Niederschlagsprognose bis einschließlich Donnerstagabend zeigt sich mit 20-60 l/m² der Schwerpunkt der Niederschläge etwa östlich der Linie Bodensee - Regensburg und mit 7-15 l/m² über den nordwestlichen Landesteilen, während in einem breiten Streifen dazwischen mit 1-7 l/m² eine geringere Niederschlagsintensität zu erwarten ist. Ob sich diese unbeständige und mäßig milde Wetterlage auch über Pfingsten halten kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Pfingstwetter.

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2018 +5,3 +1,3 +0,9 20 l/m² - zu trocken
Dezember 2018 +3,8 +3,0 +2,6 105 l/m² - zu nass
Gesamtjahr 2019 +11,44 +2,03 +1,3 615 l/m²

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetter­werte für den Mai

  • Das Wetter im Mai ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter Anfang Mai
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige).
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai.

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Kontakt zu uns

Wir freuen uns über jede Rückmeldung und
Anregung zu unseren Wetterprognosen.
Sie sind satrk an der Meteorologie interessiert
und möchten gerne mitarbeiten?
Lassen Sie es uns wissen!
Kontakt zu uns