Im Südosten bleibt es heute vielfach stark bewölkt und mit länger andauernden und teils kräftigen Niederschlägen ist dort zu rechnen, sonst kommt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken zu gelegentlichen Regenschauern. Die Temperaturen steigen etwa westlich einer Linie Hamburg - Zugspitze auf +11/+16 Grad und können östlich davon +15/+20 Grad, örtlich auch bis +22 Grad erreichen. Am Mittwoch nimmt bei wechselnder bis starker Bewölkung die Niederschlagsaktivität in Form von teils kräftigen Schauern zu und die Temperaturen steigen auf +12/+16 Grad und im Nordosten und Osten auf +15/+19 Grad. Am Donnerstag ist entlang der Alpen mit weiteren, teils länger andauernden Niederschlägen zu rechnen, sonst kann die Schaueraktivität weiter nachlassen und beschränkt sich zumeist auf den äußersten Westen und Nordosten. Die Temperaturen steigen entlang des Alpenrandes auf +9/+14 Grad, sonst sind Werte zwischen +14/+18 Grad zu erwarten. In der Niederschlagsprognose bis einschließlich Donnerstagabend zeigt sich mit 10-50 l/m² der Schwerpunkt der Niederschläge südlich der Linie Zugspitze - Regensburg, wobei örtlich auch bis 50-80 l/m² simuliert werden. Sonst liegen die Niederschlagssummen zumeist zwischen 1-10 l/m². Am Freitag lässt die Niederschlagsaktivität auch über den südöstlichen Landesteilen nach und bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken kann des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen und die Temperaturen können mit Werten zwischen +15/+20 Grad, örtlich bis +22 Grad allgemein wieder ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Pfingstwetter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!