Im Tagesverlauf kommt es bei überwiegend starker Bewölkung immer wieder zu Niederschlägen, welche über den südöstlichen Landesteilen länger andauernd und intensiver (örtlich unwetterartig) ausfallen können (Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen verbreitet auf +12/+15 Grad, über den östlichen Landesteilen auch auf +15/+19 Grad, während bei Dauerregen im Südosten kühle +8/+12 Grad zu erwarten sind. Am Donnerstag lockert die Bewölkung von Nordwesten her zeitweilig etwas auf, während es über dem Südosten weiterhin stark bewölkt bleibt und dort mit weiteren, teils länger andauernden und kräftigen Regenfällen zu rechnen ist, sonst sind zumeist nur gelegentliche Schauer zu erwarten. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +13/+16 Grad, örtlich bis +18 Grad und bei Dauerregen im Süden bleibt es bei +8/+12 Grad relativ frisch. Am Freitag kann es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu gelegentlichen - zumeist leichten - Regenschauern kommen. Die Niederschlagssituation bessert sich im Südosten etwas, als dass sich die Dauerniederschläge weiter an die Alpen zurückziehen können. Die Temperaturen steigen auf +15/+19 Grad und können im Westen und Osten auch bis +21 Grad erreichen. Blickt man auf die Niederschlagsprognose bis einschließlich Freitagabend, so liegt der Schwerpunkt der Niederschläge etwa südlich einer Linie Bodensee - Hof, wo verbreitet 10-20 l/m², über dem Alpenvorland 30-80 l/m² und entlang der Alpen auch bis 130 l/m² niedergehen können. Die Hochwassersituation wird in diesen Regionen in den kommenden Stunden sicherlich angespannt sein (Hochwasserzentrale). Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!