Skip to main content

Wetter Februar 2013 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Das fast normale Winterwetter 2012/2013 haben wir überwiegend dem Monat Februar zu verdanken. Dieser war gegenüber der Referenzperiode von 1961-1990 um -1,2 Grad, gegenüber der Referenzperiode von 1981-2010 gar um -1,8 Grad zu kalt. Im Durchschnitt betrug die Temperatur -0,8 Grad. Beim Niederschlag gab es auf den ersten Blick keine Überraschungen - das Niederschlagssoll wurde mit 49 l/m² exakt eingehalten. Auf den zweiten Blick gab es im Süden deutlich mehr Niederschlag, als im Norden. Imposant hingegen waren die ungewöhnlich hohen Schneemengen in teilen des Flachlandes (Saarland 10 cm, Kleeve 15 cm). Das die Sonnenscheindauer im gesamten Winter zu niedrig war, ist bereits bekannt. Maßgeblich daran beteiligt war auch der Februar - das Soll an Sonnenstunden von 73 Stunden wurde mit nur 37 Stunden um fast die Hälfte verfehlt. Auf der folgenden Seite können Sie den gesamten Rückblick des DWD nachlesen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Auch heute zeigt sich das Wetter grau und trüb und mit Temperaturen zwischen +0/+5 Grad zunehmend nasskalt - örtlich kommt noch leichter Niesel- oder Sprühregen hinzu. Allenfalls im Osten, ganz im Norden und in höheren Lagen oberhalb etwa 1.000 Meter gibt es die Chance auf etwas Sonnenschein, wie man gut auf dem Wolkenradar erkennen kann. In der Nacht auf Donnerstag gibt es ...
| M. Hoffmann
Heute gibt es südlich der Linie Stuttgart - Nürnberg leichten Niederschlag, der oberhalb etwa 400 Meter als Schnee fällt, darunter wird es mehr Regen als Schnee sein - bis in die Abendstunden kommen dabei zwischen 1-5 l/m² Niederschlag zusammen. Im übrigen Deutschland zeigt sich der Himmel meist stark bewölkt und trüb (Wolkenradar) und örtlich kann es auch etwas Niesel- oder...
| M. Hoffmann
Frostig bleibt es heute mit -2/0 Grad nur noch etwa südlich der Mainlinie, sonst werden mit +0/+3 Grad bereits verbreitet positive Werte erwartet. Bei meist starker Bewölkung kommt es im Schwerpunkt entlang der Linie Köln - Nürnberg zu Niederschlag (Regenradar), der unterhalb etwa 400-600 Meter in Regen/Schneeregen übergehen wird (aktuelle Wetterwarnungen). In Summe werden b...
| M. Hoffmann
Heute und am Montag gibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung zeitweise leichten Schneefall, wobei die Schneefallgrenze von heute mit 200 Meter bis zum Montag auf 800 Meter ansteigen wird. Dabei werden rund um die Mittelgebirge bis Montagabend nochmals 5-13 l/m² Niederschlag erwartet, sonst sind es meist zwischen 1-4 l/m². Die Temperaturen steigen heute mit 0/+2 Grad ver...
| M. Hoffmann
Noch bis Sonntagabend bleibt das Wetter weitestgehend winterlich. Der Dauerfrost schwächt sich mit -3/0 Grad allmählich ab und zieht sich am Sonntag nach Süden zurück - nördlich der Mainline sind am Sonntag Nachmittag schon -1/+2 Grad möglich. Dazu gibt es zeitweise leichten Niederschlag, der im Laufe des Sonntags in Lagen etwa unterhalb 200 Meter langsam in Schneeregen/Rege...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)