Wetter Februar 2013 - Wettervorhersage und Wetterprognose

So war das Wetter im Februar 2013

  • M. Hoffmann
Das fast normale Winterwetter 2012/2013 haben wir überwiegend dem Monat Februar zu verdanken. Dieser war gegenüber der Referenzperiode von 1961-1990 um -1,2 Grad, gegenüber der Referenzperiode von 1981-2010 gar um -1,8 Grad zu kalt. Im Durchschnitt betrug die Temperatur -0,8 Grad. Beim Niederschlag gab es auf den ersten Blick keine Überraschungen - das Niederschlagssoll wurde mit 49 l/m² exakt eingehalten. Auf den zweiten Blick gab es im Süden deutlich mehr Niederschlag, als im Norden. Imposant hingegen waren die ungewöhnlich hohen Schneemengen in teilen des Flachlandes (Saarland 10 cm, Kleeve 15 cm). Das die Sonnenscheindauer im gesamten Winter zu niedrig war, ist bereits bekannt. Maßgeblich daran beteiligt war auch der Februar - das Soll an Sonnenstunden von 73 Stunden wurde mit nur 37 Stunden um fast die Hälfte verfehlt. Auf der folgenden Seite können Sie den gesamten Rückblick des DWD nachlesen.

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter im Februar 2013 - Wetterprognose vom 27. Februar

  • M. Hoffmann
Auch heute zeigt sich das Wetter grau und trüb und mit Temperaturen zwischen +0/+5 Grad zunehmend nasskalt - örtlich kommt noch leichter Niesel- oder Sprühregen hinzu. Allenfalls im Osten, ganz im Norden und in höheren Lagen oberhalb etwa 1.000 Meter gibt es die Chance auf etwas Sonnenschein, wie man gut auf dem Wolkenradar erkennen kann. In der Nacht auf Donnerstag gibt es noch einmal verbreitet Frost zwischen 0/-5 Grad. Am Donnerstag dann ähnliches Wetter wie heute - grau und trüb in den Gebieten südlich der Mittelgebirge bei Temperaturen zwischen 0/+3 Grad. Nördlich davon frischt der Wind im Laufe des Tages auf und vertreibt die trübe "Suppe" - allerdings folgen von Norden her Wolken nach und zu den späten Nachmittagsstunden hin setzt bei Temperaturen zwischen +2/+7 Grad leichter Nieselregen ein. Ob das nasskalte Übergangswetter erhalten bleibt, oder ob der Winter noch einmal seine Fühler nach Mitteleuropa ausstreckt, erfahren Sie in Kürze in einer aktualisierten Wetterprognose für das Wetter im März.

Wetter im Februar 2013 - Wetterprognose vom 26. Februar

  • M. Hoffmann
Heute gibt es südlich der Linie Stuttgart - Nürnberg leichten Niederschlag, der oberhalb etwa 400 Meter als Schnee fällt, darunter wird es mehr Regen als Schnee sein - bis in die Abendstunden kommen dabei zwischen 1-5 l/m² Niederschlag zusammen. Im übrigen Deutschland zeigt sich der Himmel meist stark bewölkt und trüb (Wolkenradar) und örtlich kann es auch etwas Niesel- oder Sprühregen geben. Die Temperaturen steigen heute im Süden, Osten und Norden auf 0/+3 Grad und im Westen auf bis +5 Grad an. Am Mittwoch ändert sich an dem grauen und trüben Wetter nur wenig - gelegentlich gibt es etwas Sprühregen, erst im Laufe des Nachmittags bekommt die Wolkendecke in Küstennähe ein paar Lücken und kann die Sonne zum Vorschein bringen. Die Temperaturen verändern sich kaum und bleiben mit 0/+5 Grad im nasskalten Bereich. Am Donnerstag - dem letzten Tag im Februar - kommt "etwas Schwung" in die triste Wetterküche. Der Wind dreht langsam auf nördliche Richtungen und kann - zumindest im Norden und an den Alpen - für ein paar Stunden die Sonne zum Vorschein bringen, sonst bleibt es stark bewölkt oder neblig trüb. Die Temperaturen verändern sich südlich der Mittelgebirge mit Tageswerten zwischen 0/+5 Grad kaum, nördlich der Mittelgebirge wird es dagegen mit +3/+7 Grad milder. Im Kürze erfahren Sie hier, wie das Wetter im März weiter geht.

Wetter im Februar 2013 - Wetterprognose vom 25. Februar

  • M. Hoffmann
Frostig bleibt es heute mit -2/0 Grad nur noch etwa südlich der Mainlinie, sonst werden mit +0/+3 Grad bereits verbreitet positive Werte erwartet. Bei meist starker Bewölkung kommt es im Schwerpunkt entlang der Linie Köln - Nürnberg zu Niederschlag (Regenradar), der unterhalb etwa 400-600 Meter in Regen/Schneeregen übergehen wird (aktuelle Wetterwarnungen). In Summe werden bis zum Abend 4-10 l/m² Niederschlag erwartet, nördlich und südlich dieser Linie sind es etwa 1-4 l/m². Von Dienstag bis zum Donnerstag zeigt sich der Himmel meist grau und trüb und örtlich kann es dabei auch leichten Niesel- oder Sprühregen geben, am Dienstag - südlich der Donau - auch noch Schneefall möglich (2-6 cm). Die Tagestemperaturen steigen von Dienstag mit -1/+2 Grad im Süden und +2/+4 Grad im Norden bis zum Donnerstag auf +1/+4 Grad im Süden/Osten und +4/+7 Grad im Norden/Westen. In den Nächten muss Anfangs mit Temperaturen von 0/-9 Grad noch mit teils strengem Frost gerechnet werden, der sich bis zum Donnerstag mit 0/-3 Grad abschwächen wird. Sofern eine Schneedecke vorhanden ist, wird diese bei Taupunkttemperaturen zwischen -1/+3 Grad langsam aber stetig dahin schmelzen. Ob sich der Winter noch einmal im März blicken lässt, erfahren Sie in Kürze in unserer Wetterprognose für das Wetter im März.

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2018 +3,8 +3,0 +2,6 105 l/m² - zu nass
Gesamtjahr 2019 +10,87 +1,95 +1,28 675 l/m²

Wetterfakten Februar

Das Wetter zeigt sich im letzten Wintermonat abwechslungsreich. Von kräftigen Schneeschauern bis hin zu frühlingshaften Temperaturen ist alles möglich.
  • Je nachdem, ob sich das Winterhoch im Januar noch halten kann, zeigt sich der Februarmonat ebenfalls hochwinterlich mit reichlich Schnee.
  • Troglagen sind relativ häufig anzutreffen (65%).
  • Zwischen dem 15. und 24. Februar zeigt sich sehr häufig eine Kälteperiode (70%)
  • Im Anschluss wird es häufiger wieder milder

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns