Am heutigen Freitag sind vor allem noch über dem östlichen Deutschland und dort im Schwerpunkt über dem östlichen Mittelgebirgsrand bis Dresden noch starke Wolkenfelder mit etwas Niederschlag zu erwarten, sonst scheint die Sonne vielfach von einem wolkenlosen Himmel und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen erreichen verbreitet +17 bis +23 Grad und können örtlich auf bis +25 Grad ansteigen.

Sommer, Sonne, Sonnenschein am Samstag

Der wohl "schönste" Tag am Wochenende steht am 27. Mai bevor. Das Hochdrucksystem befindet sich direkt über Deutschland und sorgt für viel Sonnenschein und das von einem überwiegend wolkenlosen Himmel. Niederschläge sind keine zu erwarten und die Temperaturen steigen auf sommerliche +20 bis +25 Grad und können örtlich auch bis +28 Grad erreichen.

Am Sonntag von Westen wechselhafter

Der 28. Mai beginnt, wie der Samstag aufhörte - mit viel Sonnenschein. Im Unterschied zum Vortag aber kann sich zum Nachmittag von Westen die Bewölkung verdichten und ab den späten Nachmittagsstunden sind etwa nördlich der Linie von Hamburg und Köln die ersten Schauer und Gewitter zu erwarten. Die Niederschläge kündigen ein Tiefdrucksystem an, welches auf der Vorderseite im Verbund mit dem Hochdrucksystem sehr warme Luftmassen aus südlichen Richtungen nach Deutschland führen kann. So sind am Sonntag verbreitet Temperaturen zwischen +24 bis +28 Grad und örtlich bis über +30 Grad möglich.

Am Montag vermehrte Gewitter über der Mitte und entlang der Alpen von Deutschland

Der 29. Mai wird vom Wettercharakter her erneut sommerlich bis hochsommerlich ausfallen, bevor zum Nachmittag über den Mittelgebirgen und entlang der Alpen weitere Schauer und Gewitter möglich sind, sonst kann es überwiegend trocken bleiben. Die Temperaturen erreichen erneut sehr warme +24 bis +28 Grad und vor allem über Süddeutschland kann auch die +30 Grad Marke überschritten werden.

Neigung zu Schauern und kräftigen Gewittern nimmt am Dienstag und Mittwoch weiter zu

Das Tiefdrucksystem gewinnt bis zur Wochenmitte mehr an Einfluss auf das Wetter über Deutschland. Die Luftmassen bleiben zunächst noch warm, werden aber zunehmend feuchter, was insbesondere am Dienstag zu teils kräftigen Schauern und Gewittern mit örtlichem Unwetterpotential führen kann. Am Mittwoch bleibt die Neigung für Schauer und Gewitter hoch, die Intensität kann jedoch abnehmen. Die Temperaturen erreichen am Dienstag nochmals sommerliche +24 bis +28 Grad und können örtlich erneut die +30 Grad Marke überspringen, kühlen sich aber zum Mittwoch mit +18 bis +24 Grad allgemein etwas ab. Die nächsten Aktualisierungen erfolgen in den Wetterprognosen Juni, Pfingsten und Sommer 2017.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen