Während im Süden der heutige Dienstag vielfach sonnig beginnt, zeigen sich im Nordwesten schon die ersten Wolkenfelder und zum frühen Nachmittag kann dort mit einsetzendem Niederschlag gerechnet werden (Regenradar). Dieses Niederschlagsband zieht im Tagesverlauf weiter nach Süden und erreicht zu den späten Abendstunden etwa eine Linie Schwarzwald - Dresden. Die Niederschläge können örtlich auch schauerartig verstärkt und mit kurzen Gewittern einhergehen - je nach Intensität sind somit kurze Graupel-, Schnee-, oder Schneeregenschauer nicht auszuschließen (Simulation der zu erwartenden Niederschlagsformen | Gewitterradar). Die Temperaturen steigen bei einem frischen, in Böen auch starken Wind aus westlichen Richtungen auf +4/+8 Grad und mit etwas Sonnenschein sind auch +6/+11 Grad zu erwarten. Am Mittwoch bleibt der Wind stark bis mäßig und dreht im Tagesverlauf auf nördliche Richtungen. So können bei einer regen Schaueraktivität und Temperaturen zwischen +2/+7 Grad die Niederschläge erneut bis in tiefere Lagen in eine feste Form übergehen, wobei die Schneefallgrenze zumeist zwischen 500-700 Meter schwankt. Am Donnerstag ist insbesondere über den südlichen Landesteilen noch mit einer hohen Schauerwahrscheinlichkeit zu rechnen, während von Norden her die sonnigen Lücken zunehmen können. Bei Temperaturen zwischen +0/+5 Grad können im Süden etwa ab den mittleren Lagen die Niederschläge als Schnee niedergehen und in Lagen oberhalb etwa 600-700 Meter kann nochmals mit etwas Neuschnee gerechnet werden. In der Schneeprognose werden bis einschließlich Donnerstagabend in den höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge, des Schwarzwaldes, der Schwäbischen Alb Neuschneemengen zwischen 0,5-7 cm, über dem Alpenvorland und den Alpen sind auch 20-60 cm simuliert. Am Freitag und Samstag bleibt es voraussichtlich über der Osthälfte vielfach wechselhaft mit einer leicht erhöhten Niederschlagswahrscheinlichkeit, sonst sind bei einem Mix aus Sonne und Wolken kurze Schauer nicht gänzlich auszuschließen. Die Temperaturen verändern sich am Freitag mit +3/+9 Grad nur geringfügig, können am Samstag mit Sonnenschein im Westen und Südwesten über die +10 Grad Marke steigen, sonst sind verbreitet +5/+9 Grad zu erwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!