Skip to main content

Wetter März 2014 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Die aktuelle noch vielfach vorhandene starke Bewölkung löst sich im Tagesverlauf von Westen her zunehmend auf, wobei es in der Osthälfte noch vielfach stark bis wechselnd bewölkt bleiben wird (Wolkenradar) und ein leichte Schauerneigung vorhanden ist. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - im Westen auf +10/+15 Grad, örtlich sind auch bis +18 Grad möglich, sonst auf +9/+13 Grad. Der Donnerstag bringt verbreitet Sonnenschein und es bleibt trocken, wobei im Norden und Nordosten auch hohe Wolkenfelder präsent sein können. Die Temperaturen steigen mit einen strammen Wind aus südwestlichen Richtungen auf verbreitet +15/+20 Grad und können unter "günstigen" Bedingungen auch auf bis +22 Grad ansteigen. Zum späten Abend, bzw. in der Nacht auf Freitag nimmt die Bewölkung von Nordwesten her zu und es beginnt in den frühen Morgenstunden im Nordwesten zu regnen. Diese Niederschlagsfront kommt im Tagesverlauf weiter nach Südosten voran und erreicht bis zum Abend etwa eine Linie Mannheim - Berlin (Niederschlagsprognose). Die Temperaturen kühlen sich mit einsetzendem Niederschlag deutlich ab und erreichen im Nordwesten nur noch Werte um +10 Grad, sonst sind vor dem Eintreffen des Niederschlags Werte zwischen +15/+20 Grad möglich. Am Samstag und Sonntag "schleift" die Niederschlagsfront über Deutschland hinweg, was i.d.R. in bestimmten Gebieten zu länger andauerndem Regen führen wird. Zum aktuellen Stand wird dies entlang eines Streifens zwischen dem Schwarzwald und Berlin/Dresden der Fall sein. Bis zum Sonntagabend verteilen sich nach den Simulationen die Niederschlagssummen wie folgt: Nordwesten 5-12 l/m², Schwarzwald-Berlin 10-20 l/m² (in Staulagen des Schwarzwaldes bis 35 l/m²) und im Südosten 3-9 l/m². Die Temperaturen gehen mit +7/+12 Grad weiter zurück, wobei am Samstag in der Osthälfte nochmals Werte zwischen +15/+20 Grad nicht auszuschließen sind. Am Sonntag bleibt lediglich im Südosten noch etwas von der Wärme zurück, so dass dort +13/+18 Grad möglich sind, sonst sind verbreitet - je nach Niederschlagsdauer und Intensität - Werte zwischen +5/+11 Grad zu erwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Frühling.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Heute bleibt es etwa nördlich der Mainlinie häufig stark bewölkt und es kommt zu Schauern, die entlang der Küste und der Mittelgebirge auch kräftiger ausfallen können. Im Süden bleibt es hingegen weitgehend trocken, wobei auch hier die Bewölkung im Tagesverlauf zunehmen wird (Wolkenprognose). Die Temperaturen sind dementsprechend mit Werten zwischen +13/+17 Grad im Süden höh...
| M. Hoffmann
Am Montag und Dienstag ist es in der Nordhälfte überwiegend stark bis wechselnd bewölkt, während sich im Süden eine schwache Hochdruckbrücke bemerkbar macht. So kommt es etwa nördlich der Mittelgebirge zu wiederholten Schauern, während südlich der Mainlinie überwiegend die Sonne scheint. Erst zum Dienstag ziehen auch im Süden hohe Wolkenfelder auf, es bleibt aber weitgehend ...
| M. Hoffmann
Heute gibt es nördlich der Linie Köln - Zugspitze noch einige Schauer, welche im äußersten Osten auch länger anhaltend sein können und von weiterhin mäßig bis starken Wind begleitet werden. Der Himmel bleibt zunächst stark bewölkt, bevor er sich ab den späten Nachmittagsstunden im Westen und Südwesten etwas auflockert und ein paar Sonnenstrahlen möglich sind. Die Temperature...
| M. Hoffmann
Auf dem aktuellen Wolkenradar erkennt man die Tiefdruckfront, welche mit ihren Wolken zwischenzeitlich schon die Alpen erreicht hat. Der nachfolgende Niederschlag hat aktuell eine Linie Köln - Nürnberg erreicht bis 12: 00 Uhr die Alpen . Diese Niederschläge gehen zumeist in Schauerform nieder und können örtlich kräftig ausfallen, auch stürmische Böen sind in Schauer nähe nic...
| M. Hoffmann
Im Norden nimmt die Bewölkung im Tagesverlauf weiter zu, es bleibt aber zunächst noch trocken (Wolkenprognose). Etwa südlich der Mittelgebirge scheint hingegen die Sonne den ganzen Tag von einem vielfach wolkenlosem Himmel. Mit einem zunehmend böigen Wind aus nordwestlichen Richtungen steigen die Temperaturen im Norden auf +7/+12 Grad, sonst auf +11/+16 Grad, örtlich auch bi...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)