Nein, mit weißen Weihnachten wird das auch 2017 nichts. Der Zyklus beträgt etwa 8,5 Jahre und aktuell sind wir im siebten Jahr - vielleicht gib es ja an Weihnachten 2018 wieder Schnee - man wird sehen. Nichtsdestotrotz ist das Wetter alles andere als langweilig, denn die milden Temperaturen und das relativ ruhige Wetter bis Heiligabend sind nur die Vorboten einer ganzen Sturmreihe, welche sich mit auflebenden Wind am 25. Dezember und mit stürmischen Windböen am 26. Dezember bemerkbar machen kann. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage Weihnachten 2017.

Anzeige

Wie stehen die Chancen auf Winter Ende Dezember?

Es gibt in den Simulationen der Wettermodelle für den Zeitraum vom 27. bis 30. Dezember zwei wesentliche Wetterentwicklungen. Die eine ist eine stringente Westwetterlage mit viel Wind bis hin zu Sturm und orkanartigen Winden und kräftigen Regen kann alles dabei sein. Und die zweite Wetterentwicklung kann kurzzeitig für winterliche Wetterverhältnisse bis auf mittlere Lagen sorgen.

Das amerikanische Wettermodell berechnet heute eine Wetterentwicklung, welche bei rasch aufeinander folgenden Sturmtiefsystemen häufiger zu beobachten ist, den sog. Downstream-Development. Was das ist? Die korrekte Übersetzung lautet "Stromabwärtsentwicklung". Darunter kann man sich schon etwas genaueres Vorstellen. Bevor es aber dazu kommt, gibt es erst einmal eine "Stromaufwärtsbewegung" über die Weihnachtsfeiertage. Das zweite Sturmtief entzieht dem ersten Sturmtief die Energie und drückt sich nach Süden durch, während das erste Sturmtief nach Norden abzieht, nachfolgend kommt es zum sog. Kurzwellentrog. Vereinfacht ausgedrückt wird es kälter.

Große Schneeflocken Ende Dezember?
Große Schneeflocken Ende Dezember?

Kurzzeitiges Winterwetter noch im Dezember mit dem Downstream-Development?

Zunächst einmal geht so eine Stromabwärtsentwicklung nicht ohne Luftmassenaustausch einher, was nach den Berechnungen des amerikanischen Wettermodells in der Zeit vom 26. bis 29. Dezember für eine erhöhte Neigung zu Starkwindereignissen führen kann. Aber auch der Niederschlag spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Der auf nordwestliche Richtungen drehende Wind führt dabei kühlere Luftmassen nach Deutschland, was die Temperaturen bis zum 28. Dezember auf -3 bis +1 Grad über dem Süden und +1 bis +4 Grad über dem Norden absinken lassen kann. Sollten sich die Simulationen des amerikanischen Wettermodells einstellen, so wäre nach Weihnachten wieder mit Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bis in tieferen Lagen zu rechnen und die Ausbildung einer Schneedecke bis auf mittlere Lagen herab ist nicht auszuschließen. Bis zum 30. Dezember berechnet das amerikanische Wettermodell zudem Dauerfrost über dem Süden und einen nasskalten Norden.

Wetter Dezember: wie wahrscheinlich ist eine winterliche / nasskalte Entwicklung?

Das europäische Wettermodell zieht da nicht ganz mit und berechnet eine höhere Wahrscheinlichkeit für eine nasskalte bis milde Westwetterlage. Die Kontrollläufe stützen aber durchaus eine nach Weihnachten kühler werdende Wetterentwicklung, bei der sich das Temperaturspektrum gegenüber seinem langjährigen Mittelwert allmählich anpassen kann. Aber auch hier zeigt sich, dass das amerikanische Wettermodell noch zu den kälteren Varianten gehört. Anders formuliert zeigt das amerikanische Wettermodell durchaus, wie eine Rückkehr zum Winterwetter ab den mittleren Lagen funktionieren kann, ob sie eintreffen wird, wird sich aber erst in den kommenden Stunden zeigen müssen.

Zusammenfassung

  • Keine Weiße Weihnachten 2017 in tieferen und größtenteils auch mittleren Lagen
  • Windiges Wetter ab dem ersten Weihnachtsfeiertag
  • Neigung zu Starkwindereignissen nimmt zwischen dem 26. und 30. Dezember zu
  • Wettercharakter wird unbeständiger
  • Ob sich der Winter bis auf mittlere Lagen noch bis Ende Dezember durchsetzen kann, wird das Downstream-Development zeigen müssen

Welches Wetter an Silvester möglich sein kann, klaren wir gegen 17:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Silvester 2017 und gegen 20:30 Uhr erfolgt heute Abend ein Update der Wetterprognose Winter 2017/18.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen