Wetter Sommer 2022 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Sommerprognose: Höhentief, gestörte Zirkulation und der Hochsommer

Bleibt die hochsommerliche Hitze über Deutschland erhalten?

Hitze dominiert im Moment das Wetter über Deutschland und nach einem kurzen Dämpfer, folgt zum Beginn der neuen Woche eine erneut hochsommerliche Wetterlage nach, die in der zweiten August-Dekade mit einem Hoch über Skandinavien das Wetter über Deutschland auf zwei Arten beeinflussen kann.

Wetterwechsel. Von Nordwesten ziehen in den kommenden 24 Stunden Schauer und Gewitter auf, dich sich bis zum Samstag nach Südosten ausdehnen und über den Alpen hängen bleiben. Die Schauer können mitunter kräftiger und regional unwetterartig ausfallen, doch ist nicht überall mit Regen zu rechnen (Gewitterprognose).

Der Hochsommer macht kurz Pause

Die Tiefdruckstörung führt kurzzeitig kühlere Luftmassen nach Deutschland. Erreichen die Temperaturen heute noch +32 bis +38 Grad und über Ballungsgebieten örtlich bis +40 Grad, so sinken die Werte bis zum Samstag auf +24 bis +28 Grad und örtlich bis +20 Grad ab. Zum Start in die neue Woche setzt sich erneut hoher Luftdruck über Deutschland durch und die Temperaturen erreichen mit viel Sonnenschein +26 bis +30 Grad und örtlich bis +33 Grad. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2022.

Weiterlesen: Sommerprognose: Höhentief, gestörte Zirkulation und der Hochsommer

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Sommertrend: Extreme Hitze und Dürre bis Ende August?

Führen Hitze und Dürre zu einem Rekordwetter im August?

Heiß her geht es in den kommenden Stunden über Deutschland und über Ballungsgebieten lässt sich das Erreichen der +40 Grad-Marke diskutieren. Anschließend erfolgt ein Wetterwechsel, dessen Auswirkungen auf das Wetter eher modert sind. Extrem sind hingegen die Berechnungen einzelner Wettermodelle für die zweite August-Dekade, die das bisher Dagewesene in den Schatten stellen können.

Hochsommerliche Hitze. Der Sommer dreht in den kommenden Stunden richtig auf und lässt die Temperaturen verbreitet über die +35 Grad-Marke ansteigen und mancherorts sind bis +38 Grad möglich. Über Ballungsgebieten kann zudem das Erreichend der +40 Grad-Marke nicht ausgeschlossen werden. Verantwortlich für die Hitze ist ein Tiefdrucksystem, das im Verbund mit einem Hoch heiße Luftmassen nach Deutschland, Österreich und der Schweiz führt.

Wetterwechsel mit Dauerregen über den Alpen

Das Tief streift Deutschland in den kommenden Tagen lediglich und sorgt in der Übergangsphase für eine Schauer- und Gewitterlinie, die von Freitag bis Samstag nach Süden zieht und über den Alpen hängen bleiben kann. Details bleiben zwar noch abzuwarten, doch die Hinweise mehren sich, dass es zu staubedingten Niederschlägen und länger andauernden Niederschlägen kommen kann. Eine regionale Überflutungsgefahr und Sturzfluten lassen sich nicht ausschließen. Über dem restlichen Deutschland sorgen vorüberziehende Wolken für etwas Abwechslung, die für einen gelegentlichen Schauer sorgen können. Viel an Regen ist nicht zu erwarten und verbreitet bleibt es trocken. Die Temperaturen gehen auf +20 bis +25 Grad zurück und können über dem Westen und Südwesten bis +26 Grad erreichen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2022.

Weiterlesen: Sommertrend: Extreme Hitze und Dürre bis Ende August?

Wetterprognose: Geht die Hitze - samt Dürre - in die Verlängerung?

Geht die Hitze - samt Dürre - in die Verlängerung?

Der Sommer läuft in den kommenden Tagen auf Hochtouren, doch kommt in Sachen Wetterumschwung etwas Bewegung ins Spiel, was dem Hochsommer bis Mitte August in der Theorie Probleme bereiten könnte. Doch die Praxis sieht voraussichtlich anders aus.

Hitze- und Wüstentage. Die Temperaturen erreichen bis einschließlich Donnerstag verbreitet Werte jenseits der +30 Grad-Marke, und die +35 Grad-Grenze wird vielerorts überschritten werden können. Über Ballungsgebieten ist das Erreichen der +40 Grad-Marke nicht auszuschließen und so steigt die Anzahl an Hitze- und Wüstentagen weiter an, die in diesen Sommer bereits überproportional gegenüber dem vieljährigen Mittelwert sind (Wetterrückblick Juli 2022).

Schauer und Gewitter kündigen einen Luftmassenaustausch an

Im Verlauf der Woche zieht ein Tiefdrucksystem in Richtung Skandinavien und beginnt damit, kühlere Luftmassen nach Süden zu führen. Die Details bleiben abzuwarten, auch hinsichtlich, wie weit die kühlen Luftmassen tatsächlich nach Süden vorstoßen können. Klar ist, dass in die eingefahrene Wetterlage Bewegung ins Spiel kommt und sollten die kühlen Luftmassen tatsächlich auch den Süden von Deutschland erreichen können, so ist am Donnerstag und Freitag nach Durchzug einer Schauer- und Gewitterlinie am Samstag und voraussichtlich auch am Sonntag entlang der Alpen mit staubedingtem und länger andauerndem Niederschlag zu rechnen. Die Temperaturen gehen auf +17 bis +23 Grad zurück und mit einer längeren Sonnenscheindauer können bis +25 Grad möglich sein. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2022.

Weiterlesen: Wetterprognose: Geht die Hitze - samt Dürre - in die Verlängerung?

Sommerprognose: Hitze und Dürre auch im August?

Hitze und Dürre auch im August?

Hat der Hochsommer fertig oder dreht er ein weiteres Mal richtig auf? Entscheidend wird sein, wie sich ein Tiefdrucksysteme zum Wochenende über Skandinavien positioniert. Die Richtung - welche die Wetterprognose einschlägt - ist jedoch eindeutig.

Wüstentage. Aus südwestlichen Richtungen werden in den kommenden Stunden heiße Luftmassen nach Deutschland geführt, die ihren Höhepunkt am Mittwoch und Donnerstag mit +30 bis +35 Grad und örtlich bis +38 Grad erreichen können. Über Ballungsgebieten sind unter bestimmten Voraussetzungen bis +40 Grad möglich und die Nächte können erneut tropisch verlaufen.

Luftmassengrenze

Zum Wochenende zieht ein Tief in Richtung Skandinavien und streift mit seinen Ausläufern Deutschland. Wie weit die Wolken, der Niederschlag und auch die frischeren Luftmassen nach Süden vorankommen werden, bliebt noch abzuwarten. Die Vorhersage-Modelle sind nicht einheitlicher Meinung und es gibt noch einen gewissen Spielraum. Voraussichtlich stellt sich eine Luftmassengrenze ein mithilfe derer sich die warme Luft über dem Süden von Deutschland behaupten kann. Geht es nach dem deutschen Vorhersage-Modell, so flutet die frische Luft bereits zum Samstag den Süden, was die Temperaturen auf +17 bis +23 Grad zurückgehen lassen kann. Abwarten. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2022.

Weiterlesen: Sommerprognose: Hitze und Dürre auch im August?


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns