Wetter Pfingsten 2013 – Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter an Pfingsten 2013 - Wettervorhersage vom 16. Mai

Das Tief zwischen England und Frankreich dreht sich auch über Pfingsten nahezu Ortstreu weiter, dabei kommt es Phasenweise zu "Absplittungen" von Teiltiefdrucksystemen, die das Wetter in Deutschland am Pfingstsonntag und Pfingstmontag beeinflussen werden. Dabei spielt die Tiefdruckachse jeweils eine entscheidende Rolle - liegt diese von Ost nach West gerichtet, wird´s relativ kühl, ist sie hingegen westlich von Deutschland, dann wird´s auf der Vorderseite recht warm. Da hier wenige Kilometer Systemverschiebung entscheidend sein können, bleiben auch heute die Unsicherheiten in der Detailprognose noch bestehen. Am Wahrscheinlichsten ist jedoch der folgende Wetterablauf an Pfingsten. Am Samstag regnet es bei +15/+19 Grad nördlich der Linie Köln - Berlin etwas, sonst bleibt es trocken und die Temperaturen steigen auf +19/+22 Grad, im Nordosten können auch nochmals bis +25 Grad erreicht werden. Am Pfingstsonntag ist es im Südwesten regnerisch und im Tagesverlauf breitet sich das Niederschlagsfeld weiter nach Nordosten aus und erreicht zu den Abendstunden eine Linie Köln - Nürnberg. Ganz im Nordosten sind ein paar Regenschauer unterwegs, sonst bleibt es trocken. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +18/+25 Grad und erreichen im Südwesten bei starker Bewölkung und Regen nur +10/+14 Grad - hier macht sich die Luftmassengrenze bemerkbar. Am Pfingstmontag macht sich im Süden die negative Tiefdruckachse bemerkbar - mit einer westlichen Strömung werden kühlere Luftmassen nach Deutschland geführt, so dass die Temperaturen nur noch +14/+18 Grad erreichen werden. Anders dagegen das Wetter im Norden, hier kommen die Luftmassen aus dem Osten und können +19/+25 Grad erreichen. Dort wo die Luftmassengrenze verläuft, wird es länger andauernd regnen, sonst bleibt es bei gelegentlichen Regenschauern. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr mit einem neuen Wettertrend zum Frühling.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter an Pfingsten 2013 - Wettervorhersage vom 15. Mai

Das Tiefdrucksystem wird in den heutigen Simulationen der Wettermodelle wieder ein Tick westlicher gerechnet, was die warme Luft aus dem Osten noch weiter vorankommen lässt, als es bislang der Fall war. Damit wird das Wetter über Pfingsten gar nicht so schlecht, wie es vor ein paar Tagen noch simuliert wurde - ganz sicher ist aber diese Wetterprognose noch immer nicht, da es sich hierbei um eine Grenzwetterlage handelt. Wenige Kilometer Systemverschiebung können komplett anderes Wetter bedeuten. Der Samstag zeigt sich trocken, wobei im äußersten Südwesten und an der Küste etwas Regen fallen kann. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +18/+24 Grad. Am Pfingstsonntag greift von Südwesten her ein intensives Niederschlagsband von Südwesten her auf Deutschland über und bringt zu den Nachmittagsstunden kräftigen Dauerregen südlich einer Linie Köln - Nürnberg - sonst bleibt es trocken. Die Temperaturen steigen auf +19/+25 Grad, wobei bei Stark-, bzw. Dauerregen nur +12/+16 Grad erreicht werden können. Am Pfingstmontag gibt es bei starker bis wechselnder Bewölkung ein paar Regenschauer, die im Nordosten auch etwas stärker ausfallen können. Die Temperaturen gehen am Pfingstmontag mit +15/+20 Grad etwas zurück, können aber im Nordosten nochmals bis +24 Grad erreichen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Frühling.

Wetter an Pfingsten 2013 - Wetterprognose vim 14. Mai

Die Simulationen der vergangenen Tage zeigten über Pfingsten teils unwetterartige Niederschläge, wobei der Schwerpunkt im Westen und Süden zu finden war. Daran hat sich auch heute nichts geändert. Wo und wie intensiv dabei im Detail die Regenfälle niedergehen werden, bleibt noch unklar. Etwas genauer werden aber die Temperaturprognosen - am Samstag sind es verbreitet +17/+24 Grad, am Pfingstsonntag südlich der Mittelgebirge +12/+19 Grad, nördlich davon +19/+24 Grad, im Osten auch bis +27 Grad. Am Pfingstmontag zieht sich die warme Luft mit bis +24 Grad weiter nach Nordosten zurück, so dass verbreitet mit Temperaturen zwischen +13/+19 Grad zu rechnen ist - bei Stark-, bzw. Dauerregen sind es kaum über +13 Grad. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Frühling.

Wetter an Pfingsten 2013 - Wetterprognose vom 13. Mai

Beschreibt man die Großwetterlage über Pfingsten, so wird schnell klar welches Wetter vorherrschen wird. Der Trog vor Deutschland löst ab Freitag ein Teiltiefdrucksystem über den Alpen aus, welches durch zwei unterschiedlich warme Luftmassen über dem östlichen und westlichen Europa aus der Mittelmeerregion viel Energie "tanken" kann. Was folgt ist ein "energiegeladenes" Tiefdrucksystem direkt über Deutschland, welches warme Luftmassen im Osten von kühlen Temperaturen im Westen trennt. Treffen diese Simulationen ein, so werden wird das Wetter an Pfingsten verregnet sein, örtlich auch unwetterartig, da die Niederschlagssummen von Samstag bis Pfingstmontag zwischen 10-20 l/m², örtlich aber auch zwischen 50-80 l/m² liegen können. Wo wie viel Regen herunterkommen wird, ist Aufgrund der unsicheren Position des Tiefdrucksystems über Deutschland noch unsicher. Die Temperaturen erreichen in den trockenen Phasen durchaus +16/+20 Grad, können aber bei Stark- und Dauerregen kaum mehr als +12/+15 Grad erreichen. Tendenziell sind die wärmeren Temperaturen im Osten zu erwarten - unter günstigen Bedingungen sind dort auch bis +23 Grad möglich. Eines ist auch in den Kontrollläufen relativ sicher - zwischen dem 18. und 20. Mai zeigt sich nahezu in jeder Simulation regnerisches Wetter. Bei den Temperaturen gibt es je nach Position des Tiefdrucksystems noch Spielraum zwischen +4/+6 Grad - so liegt das Temperaturspektrum am 20. Mai zwischen +12/+20 Grad und im Mittel werden +16 Grad ausgegeben. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr im Wettertrend zum Frühling.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns